Youtube
Folgen Sie uns auf  

Das Cleopatrabad

Lesezeit: 2 Min.

Cleopatrabad - ägyptische Badevariante für Genießer.

Das Cleopatrabad gehört zu den teuersten Varianten eines Bades und wird beispielsweise in Wellnessinstituten im ägyptischen Stil angeboten.
Das Baden in Eselsmilch blickt auf eine lange Geschichte zurück, denn bereits 69 v. Chr. soll die letzte Königin und einstige Pharaonin Cleopatra auf die Schönheitsfördernden Inhaltsstoffe der Eselsmilch geschworen haben, und badete in regelmäßigen Abständen darin, teilweise laut Überlieferungen auch fast täglich. Sicherlich war dieses Baden mit ein entscheidender Faktor, dass Cleopatra als eine der schönsten Frauen in der Antike galt.

Eselsmilch ist der menschlichen Muttermilch sehr ähnlich und wurde schon in alten Zeiten als Muttermilchersatz benutzt, womit besonders die Kinder in Waisenhäuser gefüttert wurden und damit überleben konnten. Auch heute ist die Eselsmilch ein wertvolles Lebensmittel, dass seinen Einsatz sowohl in der Ernährung- und hier im besonderen Maße bei Allergien- findet als auch in kosmetischen Bereichen. Eselsmilch unterstützt die Abwehrkräfte und verhilft bei Allergien zu einer Linderung. Daneben ist besonders der Beautyeffekt ein großer Faktor. Bei Hautbeschwerden hilft in der Regel ein regelmäßiges Bad in Eselsmilch, um sichtbare Beweise eines verbesserten Hautbildes erkennen zu können, da die enthaltenen Proteine eine beruhigende Wirkung auf die Haut haben.

Ein Cleopatrabad im Wellnessbetrieb

Das Cleopatrabad wird in Wellnessbetrieben in zweierlei Form angeboten: Zunächst wird das Badewasser auf 39 Grad erwärmt und mit reichliche Eselsmilch befüllt. In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre mit abgedunkeltem Licht und auch Entspannungsmusik, verbleibt man für etwa 20min. in dem wohltuenden Bad. Der Effekt ist eine samtweiche und sehr gepflegte Haut. Besonders bei sehr trockener Haut kann solch ein Cleopatrabad wahre Wunder wirken. Die zweite Variante wird ebenfalls unter dem Namen Kleopatrabad angeboten, unterscheidet sich jedoch insofern von der ersten Variante, dass man hierbei nicht in die Badewanne steigt, sondern mit einer Mischung aus Eselsmilch und Öl von Kopf bis Fuß eingerieben wird und sich anschließend zum Ausruhen und Einwirken lassen auf ein gewärmtes Wasserbett legt. Zugedeckt mit kuscheligen Decken entwickeln die Inhaltsstoffe dieser „Packung“ ihre volle Wirkung und der zusätzliche Entspannungseffekt erweckt neue Lebensgeister.

Extra- Tipp

Ein pflegendes Bad im Stil von der schönen Cleopatra lässt sich auch in den eigenen vier Wänden praktizieren. Inzwischen wird Eselsmilch auch über den Versand angeboten, wobei die Eselsmilch recht teuer ist, da einerseits Esel nicht soviel Milch geben wie Kühe und anderseits auch die Verarbeitung bzw. Aufbereitung einen erheblichen Aufwand darstellt. Möchte man sich mit einem Milchbad verwöhnen, dann bietet es sich an auf die günstige Variante der herkömmlichen Kuhmilch zurückzugreifen. Auch diese beinhaltet neben den Proteinen wichtige Inhaltsstoffe für die Pflege und Schönheit, ist jedoch erheblich preiswerter. Möchte man sich sein persönliches Cleopatrabad im eigenen Zuhause einlassen, sollte man das Badewasser ebenfalls auf 39 Grad erwärmen, 1 bis 2l vorgewärmte Milch hinzufügen und auch einige Tropfen Basisöl, wie etwa Mandelöl, mit in das Wasser einfließen lassen. Nach 20min. empfiehlt es sich die Wanne zu verlassen, sich warm abzuduschen und in einer Decke eingewickelt auf dem Sofa oder dem Bett nachzuruhen. Einmal pro Woche ein Cleopatrabad verändert innerhalb kürzester Zeit die äußere menschliche Hülle zu einer streichelzarten Haut und bestehende Beschwerden wie Schuppenflechte, zeigen eine erhebliche Verbesserung.


Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?
Schönheitschirurg
Portrait Prof. Dr. med. Goetz A. Giessler, Klinikum Kassel GNH, Klinik für Plastisch-rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Kassel, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Europäischer Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Aesthetische Chirurgie (FEBOPRAS) Prof. Dr. G. Giessler
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Europäischer Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Aesthetische Chirurgie (FEBOPRAS)
in 34125 Kassel
Alle anzeigen Zufall
20 Tipps für weniger Falten
Mit diesen praktischen Tipps bekämpfst du Falten! Hier gratis anfordern