Youtube
Folgen Sie uns auf  

Dauerhafte Entfernung meiner Brustimplantate

192 Beiträge - 21104 Aufrufe
 
alablie  sagt am 27.11.2017
gehts dir denn heute wieder gut und denkst da nicht mehr so viel drüber nach? im moment denke ich da gefühlt 24 stunden dran.. aber es tut gut von jemandem zu hören, dem es genauso ging.
also ich muss sagen das die fülle recht gut da ist, jedoch halt noch recht weicher als vor der op. wird das auch noch fester wieder? wie lange hat das so ca. gedauert? bei mir sind es jetzt 11 tage her. so an sich könnte ich glaube ich damit abschliessen, wenn man beim anspannen der linken brust nicht den ansatz der alten bf sehen würde. das stört mich noch weil man da dann so drauf achtet irgendwie. am 04.12. hab ich den 2. kontrolltermln, da frag ich mein pc mal, ob man da noch was machen kann oder ob man alternativ doch noch die alte bf fixieren kann, auch wenn die narbe dann ein cm da unter liegt, das würde mich gar nicht mal so stören weil die jetzt grad echt fein ist, feiner als bei der bv.
 
Playmobil30  sagt am 27.11.2017
Hallo
Ich kann dich so gut verstehen. Mich hat die ganze bv nervlich an die Grenze getrieben! Ich war so unglücklich, obwohl es optisch schön war.
Nach der Entfernung gings mir besser, aber es begleitet einen noch bis zur endgültigen Heilung!
Dasmit dem Muskel ist leider irreversibel!
Dh. Wenn ich den brustmuskel anspanne, verformt sich der Busen noch immer bzw zieht sich so komisch nach oben! Aber was soll’s? Thats me :-)
Alles wird gut....wirst sehen
 
alia  sagt am 07.12.2017
Hallo zusammen
Ich wollt mal wissen an alle die sich für die explantation entschieden haben habt ihr die Kapsel mit entfernt ?????
Wurde einer von euch danach sxhwanger u kann berichten ob die brust weh getan hat ????
LG
 
Pfefferminzbo...  sagt am 03.01.2018
Hallo!
Ich bin froh, soviel positives über eure Explantation zu lesen.
Ich werde mich auch bald unters Messer legen um meine 18 Jahre alten Implis herausnehmen zu lassen. Ich bin schon schrecklich aufgeregt und habe wie viele von euch große Angst, diesen Schritt zu bereuen.
Meine Frage an euch ist, wie schnell ihr wieder „einsatzbereit“ ward. Wie konntet ihr die Arme bewegen? Wie lange mußtet ihr euch schonen, wie schnell könntet ihr wieder zur Arbeit gehen? Ich bin Floristin, muß also viel mit meinen Armen arbeiten ...
 
Lolla  sagt am 09.01.2018
Hallo Pilotfischlo können Sie mir bitte Ihre Telefonnummer geben, ich habe paar fragen bei
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 11.01.2018
hallo Pfefferminzbonbon.
wie lange sie sich schonen müssen, sollte ihr Chirurg ihnen sagen. die Nachbehandlung ist ein teil der gesamten op und es hängt etwas von der Technik ab. ich erlaube meinen Patientinnen nach einer explantation normale Tätigkeiten nach wenigen tagen, sport nach ca. 3 Wochen...
mit freundlichen grüßen

dr. wolter berlin/zürich

[Link anzeigen]

+49-30-88001855
 
Girlie  sagt am 23.01.2018
Hallo, auch ich bin gedanklich schon bei einer explantation. Es gibt keinen Tag wo ich die Implantate nicht spüre...dieses drücken und pieksen ist furchtbar.

Wie lange dauert es in der Regel bis man operiert wird? Ist es jetzt vielleicht sinnvoller bis zum Herbst zu warten, damit die Brust Zeit zum heilen hat und Mann vielleicht die ersten Monate auch nicht sooo schön aussehen wird?

Kann ein geübter Chirug das Ergebnis weitestgehend voraussagen? Ich habe jetzt seit 13 Jahren 250mal mcghan unter dem Brustmuskel über die Achsel eingesetzt bekommen. Meine Brust hängt trotz Schwangerschaft vor 9 Jahren kaum...kann das Ergebnis dann auch ohne Straffung gut werden?

Tut mir leid für die vielen Fragen....
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 04.02.2018
Hallo girlie.
Wenn sie sich entschieden haben und sicher eine Explantation möchten, kann die op meist innerhalb von 2-4 Wochen nach der Beratung gemacht werden. Der Eingriff ist viel weniger belastend als eine bv und es heilt schneller und sie können früher wieder aktiv sein. In aller Regel wird der Eingriff in Lokalanästhesie durchgeführt und wenn aktuell nichts hängt, braucht es vermutlich auch keine straffung. Die Ergebnisse werden meist sehr viel schöner als vermutet. Einer op vor dem sommer eigentlich nichts entgegen, wenn die implis ständig Probleme machen. Am besten lassen sie sich demnächst einmal bei einem erfahrenen brustchirurgen beraten und planen dann die op.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wolter. Berlin/Zürich
[Link anzeigen]
+49-30-88001855
 
Lieblink  sagt am 07.02.2018
Hallo!
Freu mich sehr, dass du zufrieden bist nach deiner Explantation! Wurde diese unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose gemacht? Und wie lange hat es gedauert, bis alles verheilt war? Wurden die Kapseln mit entfernt? Würde mich sehr über Antworten freuen!
 
Lieblink  sagt am 07.02.2018
Hallo!
Wurden bei dir die Kapseln mit entfernt? Schön, dass du so zufrieden bist!
 
Girlie  sagt am 10.02.2018
Hallo,

Es hat jetzt eine ganze Zeit gedauert,aber nun steht der Termin für die Explantation ohne Straffung fest...es ist der 7.3.. Die Kapsel versucht sie drinnen zu lassen Oder nur den Teil der Verhärtung (wenn eine vorliegt) zu entfernen.

Ich bin sehr aufregt und doch auch sehr ängstlich vor den Schmerzen und dem Ergebnis.

Nun sind heute Nacht doch noch ein paar Fragen aufgetaucht:

1)sollte ich die Brust jetzt schon auf die Op durch eincremen vorbereiten damit die hat straffer wird?!mit was kann man sie denn danach eincremen und der Haut zu helfen?

2) ich soll danach direkt 6 Wochen einen Sport BH tragen.Kann ich da direkt einen mit Polstern kaufen?

3)wann werde ich denn wieder Autofahren können ?

4)wie lange hattet ihr denn schmerzen?Meint ihr das man nach einer Woche wieder Büroarbeit machen kann.

5) Hattet ihr eine bestimmt Creme für die Narben?

Lg
 
Lieblink  sagt am 10.02.2018
Hallo Girlie,

ich bin noch vor dir dran, sonst ist alles so wie bei dir geplant. Creme schon fleißig ein, denke, es kann ja nicht schaden. Wie groß sind denn deine Implantate? Wenn du magst, können wir uns privat austauschen: mrs_karenina@[Link anzeigen]
Liebe Grüße
 
berta18  sagt am 20.02.2018
Hallo Girlie, bin heute unterwegs im Forum, hatte mein Passwort vergessen. Habe schon einen kleinen Bericht vorhin geschrieben. Hatte nach der Inplantation keine Schmerzen, man eigentlich sofort nach Hause, Bürojob kann man auch sofort ausüben, genau wie Auto fahren. Kein Vergleich mit einer BV. Nicht schwer heben und tragen, Sport-BH tragen Tag und Nacht mindestens 8 Wochen, Wundpflege mt Creme vom Dm ausreichend aber öfters am Tag damit die Wunde schon weich bleibt. LG
 
Nana1982  sagt am 07.03.2018
Hallo Lieblink,

Wie geht es dir? Deine Explantation hast du bereits hinter dir?!?
Magst du deine Erfahrungen mit uns teilen?
Der Verlauf der OP? Wie es dir geht?
Bei mir ist es bald auch soweit und ich bin schon gaaaaaanz aufgeregt....


Danke und lg
 
Lieblink  sagt am 07.03.2018
Hallo Nana1982,

Ja, hatte letzte Woche meine Explantation unter Lokalanästhesie. Bereits während der OP haben mich regelrechte Glücksgefühle durchströmt, endlich die Implantate loszuwerden.
Vor der OP war ich auch sehr aufgeregt und war unsicher, ob ich eine Folgekostenversicherung abschließen sollte. Meine Ärztin meinte, dass sei überflüssig. Da habe ich einfach mal vertraut.
Es war regelrecht ein Spaziergang. Keine Schmerzen. In der 1. Nacht nach der OP konnte ich nicht schlafen, weil ich ein Schmerzmittel (Novaminsulfon), dass ich vorsorglich eingenommen hatte, nicht vertragen habe.
Hätte ich gewusst wie einfach eine Explantation ist, hätte ich es schon vor Jahren machen lassen. Habe in den Foren immer mal gelesen, wenn man sich mit dem Gedanken an eine Explantation trägt, soll man es unbedingt machen, man wird es nicht bereuen. Stimmt! Kann noch nichts zu meinem ästhethischen Ergebnis sagen, aber egal wie es aussieht, ich fühle mich ohne Silikon so wohl in meinem Körper, diese OP werde ich bestimmt nicht bereuen.
Wünsche dir für deine Explantation alles Gute!
 
Nana1982  sagt am 08.03.2018
Hallo Lieblink,
Lokalanästhesie wäre auch mein Traum gewesen, leider habe ich keine Ärzte kurzfristig finden können, laufe und schlafe seit Dezember mit Schmerzen rum. Aber Termin steht jetzt.
Ich habe das Gefühle mit Steinen rumzulaufen, ich spüre nur diese Schwere auf der Brust.
Wie seid ihr mit der Kapsel verblieben?Teilweise entfernt oder komplett?
Ich will auch endlich damit abschließen, mit Entfernung beider Kapseln.
Aufsehen ist zwar auch wichtig aber Gesundheit geht vor.
Trägst du noch einen Kompressions Bh oder Sport BH und ja welchen? Welche Größe hast du jetzt? Ich finde nichts für AA.
Wie mobil warst und bist du? Arme hochheben geht? Wie schläfst du? Noch Schmerzen in der Brust?

Sorry wenn ich zu viel frage..

Lg

Ich wünschte es wäre schon vorbei...
 
Lieblink  sagt am 08.03.2018
Hallo Nana1982,

da ich keine gesundheitlichen Probleme mit den Implantaten hatte, wollte ich die Kapseln soweit wie möglich behalten. Sie wurden aber zumindest teilweise entfernt. Ich trage einen Kompressions-BH von Lipoelastic (für ca. 80 €). Den beabsichtige ich für ca. 6 Wochen 24 h zu tragen, weil er mir einen so guten Halt gibt. Für so einen BH ist dein Unterbrustumfang wichtig, nicht die Körbchengröße. Meine Brüste sind jetzt übrigens gar nicht so viel kleiner als vor der Explantation. Anfänglich war ich in den Armen etwas eingeschränkt. Schmerzen hatte ich nicht, nur mal ein kurzes Stechen in den Nähten. Zum Schlafen hatte ich mir ein u-förmiges Kissen gekauft, damit ich im Schlaf nicht versehentlich auf die Seite oder den Bauch rolle. Damit schlafe ich prima :-)
 
Playmobil30  sagt am 08.03.2018
Hallo lieblink!
Ich kann dich und deine Gefühle so gut verstehen.
Mir ging es genauso damals.
Ich hatte zwar bis zur explantation so Größe Ängste und Sorgen über das Resultat, aber während der Entfernung war ich einfach glücklich und bin es auch seitdem geblieben....
Die beste Entscheidung die brustvergrösserung wieder rückgängig zu machen....
Ich wünsche euch allen mädels, die in diesem Forum sind alles gute, viele Berichte die einem helfen und tolle Informationen zu diesem eher seltenen Thema!
Damals hätte ich mir gewünscht mich so austauschen zu können!!!
Glg
 
Lieblink  sagt am 09.03.2018
Richtigstellung:
Hatte geschrieben, dass für einen Kompressions-BH (nur) der Unterbrustumfang relevant ist. Habe gerade gesehen, dass mein BH doch eine Körbchengröße angegeben hat (75A). Insgesamt ist der BH extrem eng, im Körbchenbereich jedoch sehr elastisch. Deswegen war ich davon ausgegangen, dass man da auch locker mit einem B oder C-Cup reinpasst...
 
Girlie  sagt am 10.03.2018
Hallo,

Da mir dieses Forum immer viel Rat gegeben hat, wollte auch ich jetzt meine Erfahrungen schildern.

Ich bin heute genau 3 Tage Post Op und ich kann sagen, dass für mich jetzt schon die richtige Entscheidung war.

Ich habe mir 4 Jahre lang Gedanken gemacht und dann kam der Tag...ich war sooo aufgeregt und auf dem Weg zum OP habe ich doch ziemlich geweint. Ich hatte Angst vor den Schmerzen und vor dem Ergebnis obwohl ich mir so sicher war. Als ich aufwachte ging es mir relativ gut. Der Druckverbanfd war tierisch eng aber ansonsten war es gut auszuhalten und beflügelt durch mein Glücksgefühl bin ich gut durch den Tag gekommen. In der Nacht sah es leider anders aus. Ich habe kein Auge zugemacht. Der Rücken schmerzte schrecklich und die Drainagen waren furchtbar schmerzhaft. Ich war froh, als die Ärztin am Morgen kam und sie gezogen hat und dann bin ich auch heim gefahren worden. Die Schmerzen waren ab da an auszuhalten nur mein Kreislauf hängt auch 3 Tage nach OP noch durch.Das auf dem Rücken schlafen nervt mich total :-(

Tja und das Ergebnis... schön sieht es im Moment noch nicht aus, aber ich war darauf vorbereitet und habe Hoffnung, dass es besser wird. Die Brust fühlt sich ganz weich an und ich höre mein Herz wieder schlagen.Mein Mann hat sie direkt gesehen...und er ist jetzt nicht schreiend weg gelaufen :-)

Es warfür mich die beste Entscheidung und ich möchte nie wieder Fremdkörper in mir haben und auch nicht nochmal all diese Schmerzen aushalten müssen.
 
J.J.  sagt am 29.03.2018
Alle zusammen,
ich wende mich an Euch, weil ich verzweifelt bin und Hilfe benötige. Ich habe mich am 15.02.18 einer BV mit 220cc Polytec ubm unterzogen. AL war ein 75c mit weniger Eigengewebe durch -14 kg Gewichtsverlust in 2017.
Letzte Woche mussten die Implantate entfernt werden da es in einer Brust zu einer starken Entzündung gekommen ist und der Eiter im sekundentakt aus mir herauslief (Fieber hatte ich 40,2 Grad). Ich habe mich dann dazu entschlossen, dass beide Implantate entfernt werden und nichts Neues eingesetzt wird. Mein PC wollte zuerst lediglich das kranke Implantat entfernen und mir nach 4 Monaten ein neues einsetzen. Habe mich aber dagegen entschieden, da ich in der gesamten Zeit nur Probleme und Schmerzen hatte. Ich habe Drainagen für 2 Tage bekommen und es wurde nicht gestrafft. Ich glaube, die Kapsel wurde entfernt, bin mir aber nicht sicher.
Ich leide momentan sehr unter dem Aussehen meiner Brüste. Ich hatte vorher ja schon sehr wenig eigene Füllung in der Brust und durch die Dehnung der Haut hängt es extrem. Mein PC meint, dass wegen der Dauer und der Größe des Implantates sich alles wieder zurückbildet. Hat jemand Erfahrung damit?
Er sagt, man könnte in 6 Monaten zur Not noch straffen oder wieder was einsetzen (was für mich nicht in Frage kommt)
Kann mir jemand berichten, der ähnliches durchgemacht hat?
Ich bin 30 Jahre und mein Bildegewebe ist nicht das beste.
Ich bin für alles dankbar!
Heute gehe ich zum Fäden ziehen (eine Woche nach OP).
Mein Kompressions-BH sitzt oben relativ locker (ist die gl. Größe die ich auch nach der BV anhatte aber oben ist jetzt kein Volument), ist dies schlimm? Kann ich auch einen meiner früheren Sport-BH´s anziehen? Die sitzen enger und müssen aber über den Kopf angezogen werden und über die Brüste gezogen werden. Ist das gut?
Liebe Grüße
 
Girlie  sagt am 29.03.2018
Da, du die Implantate ja nicht wirklich lange drinnen hattest, gehe ich doch stark davon aus, dass sich deine Haut wieder ganz normal zurück ziehen wird. Es dauert halt nur etwas.

Wenn du sagst, dass die Kapsel entfernt wurde, kann es natürlich sein, dass deine Brust jetzt etwas kleiner sein wird, als vor der Vergrößerung. Aber wieviel dir dein Arzt dort entnommen hat,kannst du ihn ja fragen.

Also ich habe seit dem 1 Tag nach OP nur einen normalen Sport BH an. Meinen einen muss ich auch über den Kopf ziehen, aber das ist kein Problem. Hauptsache ist ja, dass er nicht auf die Narben drückt.
 
J.J.  sagt am 30.03.2018
Hallo Girlie,
danke für deine Antwort.
Ich ziehe jetzt auch nur noch meine alten Sport-BH´s an. Darin habe ich irgendwie einen festeren Halt als in meinem alten Kompressions-BH. Die Brüste sollen ja so anliegen, dass sie sich nicht bewegen können oder?
Ich merke momentan täglich, wie es mir besser geht. Klar, dass seelische ist noch immer so ein Rad der Gefühle. Mal so und mal so. Aber ich bin glücklich wieder ohne Schmerzen gehen zu können und auch wieder ohne Hilfe aufstehen zu können.
Ich hoffe, dass sich der Rest noch regelt.
 
Nana1982  sagt am 01.04.2018
Hallo ,
Meine Op ist jetzt 10 Tage her.
Sie war unter Vollnarkose und beide Kapseln wurde entfernt wegen Kapselfibrose. Op hat 2 h gedauert weil er die Kapsel nicht einfach lösen konnte,hatte auch geblutet. Dadurch dass er so viel an der Brust und an den Brustmuskeln gearbeitet hat hatte ich dementsprechend Schmerzen. Es waren die gleichen wie der Brustvergrösserung. Ich bekam für einen Tag Drainagen und bin am nächsten Tag nach Hause gefahren. Hatte zu Hause Probleme mit dem Bauch, zuerst einen Blähbauch und am nächsten Tag Vauchschmerzen. Am zweiten Tag konnte ich endlich was essen. Hatte ziemliche Schmerzen,konnte alleine nicht aus dem Bett kommen..Ibo wollte ich wegen dem Bauchweh nicht nehmen. Erst am dritten Tag war alles besser vorallem mit den Rückensxhnerzen. Ich trug 3 Tage einen festen Verband weil mir kein Kommpressionsbh passte..und dann kaufte ich 2 unterschiedliche Sport bhs die meine Brüste flach drücken aber meine Narben nicht stören..ich wechsle wenn der eine mich zu viel stört.Bin so froh wenn ich sie los bin werde sie noch einen Monat anziehen! An Push Up brauche ich gar nicht denken,hab da kein Volumen. So komme ich zum Ergebnis: sie waren und sind noch nicht schön..ich habe ein Delle,ein richtiges Loch. Sie waren am Anfang faltig jetzt sind sie zwar strafet jedoch ist jetzt anscheinend die Schwellung weg so dass die Brüste noch kleiner sind. Die Narben sind dick und rot und sind ca 1-2 cm unter der Brustfalte. Ich habe natürlich Hoffnung dass dies sich alles ändert aber es wird die Zeit zeigen obwohl ich einfach so ungeduldig bin. Ich bereue diesen Schritt nicht, es war dir einzig richtige Entscheidung.Ich kann mit kleinen Brüsten leben jedoch schwieriger wird wenn diese Delle bleibt! Ich warte warte warte..im Moment hat sich nach 10 Tagen nichts zum besseren verändert!
Ich wollte mich hier noch bei den Mädels hier bedanken: ihr seid toll, Danke für euer Zuhören und Zusprechen!
 
Lieblink  sagt am 01.04.2018
Hallo Nana1982,

mach dir keine Sorgen, garantiert ändert sich am jetzigen Erscheinungsbild deiner Brüste in den kommenden Monaten noch einiges! Falls du sehr verunsichert sein solltest, schicke mir eine PN (mrs_karenina@[Link anzeigen]). Dann kann ich dir Fotos schicken, die dir Hoffnung machen werden. Alles Gute!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?