Youtube
Folgen Sie uns auf  

Dauerhafte Entfernung meiner Brustimplantate

188 Beiträge - 19904 Aufrufe
 
Sunnysky  sagt am 02.04.2018
Hallo ich hoffe ich finde hier professionelle Hilfe.habe selbst was rein gestellt denke aber bei euch bin ich hier richtig.
Ich habe seit 2012 Brustimplantate unter Muskel. Immer wieder hatte ich Schmerzen der Arzt meinte ich hätte eine Muskelüberreizung. Dann ging ich irgendwann nimmer hin weil man da eh nichts machen konnte. Ausser heute weil der Scherz anders war , er sagte ich habe zwischen der Brustwarze und Brustfalte eine art Hernie, dass Implantat liegt zwar noch weit genug unten aber in zehn Jahren müsste man dass stabilisieren. Ich Spiel mit dem Gedanken Sie ganz entfernen zu lassen , da die Schmerzen sehr belastend sind sollte auch nicht mehr massieren dass ist aber meine Arbeit. Kann mir jemand helfen mein Arzt sagt nach der Entfernung zieht die Brust sich bei mir zusammen und geht nach innen. Stimmt dass?kann man dass anders machen ,dass so etwas nicht passiert. Ich bedanke mich im vorraus für euer Verständnis.
Ich habe 230 ml bei einer grösse von 159 cm und 45 kilo .
 
Lieblink  sagt am 02.04.2018
Hallo Sunnysky,

wenn du in Erwägung ziehst, deine Implantate zu entfernen, zögere nicht! Ob sich deine Brust danach nach innen zieht, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber vielleicht hilft auch dir, was mir ein PC gesagt hat: niemand kann wissen (auch kein Arzt) wie sich deine Brust nach der Entfernung zurückbildet. Um das zu erfahren, brauchst du nach der OP mindestens 3-4 Monate Geduld, spätestens nach einem Jahr hast du dein Endergebnis erreicht.
Mir hatten 6 Ärzte prophezeit, ich würde nach der Explantation entstellt aussehen. Weswegen ich auch ewig mit dem Schritt gezögert hatte. Jetzt sind fast 5 Wochen vergangen und ich sehe besser aus als mit Implantaten. Nur Mut!
 
Sunnysky  sagt am 02.04.2018
Hallo Lieblink vielen Dank , dass macht mir Mut.ich finde ,dass Forum hier soo super. Da kann man immer tolle Erfshrungsberichte lesen .kannst du mir zufällig einen Arzt empfehlen und die Kosten . Denn meiner macht dass nicht , weil es mir nicht anratet. Deshalb bin ich nicht sicher wo ich hin gehen soll . Das wäre echt nett von Dir .
 
Lieblink  sagt am 02.04.2018
Hallo Sunnysky,

wenn du möchtest, schicke mir eine PN (mrs_karenina@[Link anzeigen])

LG
 
Girlie  sagt am 19.04.2018
Hallo,

ich bin jetzt genau 6 WOchen post OP und ich kann jedem weiterhin nur Mut machen, dass eine Explantation nicht schlimm und hoffnungslos ist.

Das schlimmste an der Zeit war tatsächlich für mich der Sport Verzicht und der Sport BH nachts nervte irgendwann auch :-) Meine Brust hat sich sehr gut entwickelt. ich kann mittlerweile Bikinis tragen und auch die Push Up Bhs sehen wirklich super an mir aus. Die Brust hängt nicht und sie ist auch nicht ausgeleiert. Die Ärztin sagte beim Abschlussgespräch: Ich hätte es mir wirklich viel, viel schlimmer vorgestellt.

Von daher...wenn ihr das wirklich wollt, lasst euch nicht entmutigen.

Ich bin sehr glücklich...auf dem Bauch schlafen ohne Implantate ist super und auch joggen fühlt sich toll an. Ich bin froh, dass ich so mutig war und genieße jetzt mein "neues" altes Leben ohne Ängste ( das was passieren kann oder defekt ist) und Folge OPs .

LG
 
Dinchen  sagt am 21.04.2018
Hallo zusammen, ich habe vor 2 Jahren 300cc Implantate bekommen in einer Klinik in Belgien. Nach etwa 6 Monaten links eine Kapselfibrose. Die wurde kostenfrei entfernt. Seitdem habe ich links immer wieder stechen und ziehen. Mal mehr mal weniger. Ich bin 1,56 groß und wiege so 52kg. Mittlerweile ist aus dem damaligen c-d ein f geworden. Es hängt nicht oder so, aber ich habe Probleme BHs zu finden die nicht drücken. Ich finde meine Brust zu groß. Sie behindert mich, BHs drücken innen-der Steg tut weh, links immer wieder das stechen.

Ich habe am 3.5.einen Beratungstermin wegen meiner Beschwerden und werde die Entfernung erbitten. Ich möchte eine ohne Straffung. Vorher hatte ich ein 75b-c. Ich hoffe auch alles bildet sich zurück.

Ich komme aus dem Ruhrgebiet und lasse mich in der Klinik in BE beraten wo ich es machen lies. Der PC ist leider nicht mehr dort beschäftigt. Gern möchte ich alternative Ärzte mal ansprechen.
Könnte ihr mir in meiner Umgebung noch Ärzte raten und Preise nennen aus Erfahrung? Mein Entschluss steht fest die Implantate müssen raus.
 
Nana1982  sagt am 21.04.2018
Hallo Dindchen,
Es hört sich an als ob du wieder eine Kapselfibrose hast.
Dein Entschluss ist völlig nachvollziehbar. Ich hatte ebenfalls eine Kapselfibrose auf beiden Seiten, die sich zuerst dadurch bemerkbar machte, das die Brüste härter wurden, sie hochgerutscht sind, so dass die Narben sichtbar wurden und ich eine Körbchen Größe mehr bekam..am Schluss hatte ich nur noch Schmerzen, 2 Monate Schmerzen Tag und Nacht, so dass ich auch keinen BH mehr anziehen konnte. Ich wurde vor einem Monat operiert und habe Bilder von meiner Kapsel gesehen, diese war die Hälfte von meinem Silikonkissen. Deswegen auch die Körbchengrösse mehr..
Die Entfernung der Kapsel ( sie war nicht verhärtet) war mir aus vielen verschiedenen Gründen wichtig, letztendlich ist es deine Entscheidung was dir wichtig ist.

Mein Tipp an dich ist es nicht lange zu warten damit es nicht schlimmer wird.
Mein Arzt kam aus in der Nähe von Bayern ..hab 4700€ bezahlt..viel zu viel ..aber wurde schnellstmöglich operiert was mir sehr wichtig war!

Denn dass Gesundheit vor allem anderen steht findet man leider viel zu spät heraus...

Alles Gute und halt uns hier und auf den laufenden..ich war dankbar dass ich hier viele verschiedene Erfahrungen lesen konnte.

Lg
 
Dinchen  sagt am 22.04.2018
Hallo Nana1982,

danke für deine Antwort, dass hört sich logisch an mit der Größenveränderung.

Hast Du nur die Fibrose entfernen lassen oder auch die Kissen ohne neue einsetzen zu lassen? Ich frage mich, ob meine Brust danach schön sein kann so ohne Silikon. Ich hatte ja dann nun etwas mehr als 2 Jahre die 300er im Körper. Mit 35 ist das Bindegewebe ja vielleicht nicht mehr so stark. Hatte vorher ein b bis c und nun ja das f (laut Hunkemöller Vermessung und BH)

Ich habe am 3.5.18 den Beratungstermin in meiner damaligen Klinik. Der Arzt ist dort nicht mehr beschäftigt, doch der mich dann beraten wird ist laut Erfahrungsberichten ein guter Arzt. Die Klinik biete Entfernung von Implantaten auch auf der Homepage an.
Dann habe ich noch einen Arzt direkt im Nachbarort hier ausfindig gemacht, der viele positive Bewertungen hat, bei dem möchte ich eine 2.Meinung einholen.

Machen lassen werde ich es auf jeden Fall. Ob dann nach einer Wartezeit noch eine Straffung nötig sein könnte ist eben die andere Sache. Die Kosten wieder und die starken Narben dann, sowie die Gefahr nicht mehr stillen zu können, schrecken mich von einer Straffung ab.

Ich werde berichten :)
 
Nana1982  sagt am 22.04.2018
Hallo Dindchen,
Du kannst hier im Verlauf über meine Explantation nachlesen.

Ich habe alles entfernen lasse Silikon und die Kapsel/Kapselfibrose komplett!
Ich bin jetzt fremdkörperfrei!Ich hatte 270ml 9 Jahre lang..wobei durch die Kapselfibrose es am Schluss jedoch bestimmt 400ml waren. Ich hatte vorher A jedoch jetzt viel weniger was jedoch durch 2 Kinder und Stillen auch unabhängig von der Vergrößerung kleiner und hängender geworden wären. Du musst dir aber klar im Kopf sein dass du es wirklich willst..dann ist das Ergebnis nicht so interessant..was ist denn die Alternative? Wieder Silikon! Nein Danke! Für mich war das die einzige Lösung: raus und fertig. Ich habe schon wegen dem Ergebnis geweint aber jetzt akzeptierte ich sie..kann sich ja noch was ändern...und ich kann es nicht ändern und will es auch nicht mehr!

Mach dir nur vorher Gedanken ob du das Silikon mit Kapsel und Kapselfibrose also komplett entfernen möchtest oder nur teilweise, also nur den verhärteten Teil..oder falls du gar keine Kapselfibrose hast nur das Silikon, die Kapsel verbleibt dann im Körper..

Ansonsten hat jeder Arzt seine Art/ Techniken ob er es mit Vollnarkose oder unter Lokalen Anästhesie durchführt oder mit Drainagen oder ohne..hör zu und schreib dir das auf und entscheide dann..

Ich bin der Meinung dass eigentlich jeder Plastischer Chirurg der oft Silikonwechsel durchführt eine Explantation durchführen kann..

Lg
 
uli111  sagt am 26.07.2018
Hallo Mädels,
erst mal vielen Dank für dieses tolle Forum.
Bei mir steht auch die Brustimplantat-Entfernung an.
Ich trage die Implis jetzt seit 30 Jahren! Dementsprechend groß ist meine Angst vor der Entfernung. Die Implantate sind allerdings sehr klein (100 mg auf jeder Seite, wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Hatte vorher nicht mal ein A Körbchen und danach ein volles A. Habe die Brustvergrößerung eigentlich sofort bereut und mich nie wirklich damit wohl gefühlt. Altersbedingt sieht die Brust mit den Implantaten jetzt nicht mehr natürlich aus. Das eine Implantat ist etwas nach oben gerutscht und mein Busen hängt altersbedingt etwas, so das es aussieht wie eine Delle. Bin jetzt 54 Jahre alt.
Ich habe riesige Angst vor der Op. (Was passiert, wenn während der Op. Silikon ausläuft und in den Körper gelangt, wie groß ist das Risiko von Entzündungen, etc. Und was meint ihr, wenn ihr sagt, eure Brust sei "eingefallen" oder die Brustwarzen sind eingezogen??)
Wie habt ihr euren PC ausgesucht? Woher weiß ich, ob er/sie genügend Erfahrung auf dem Gebiet der Explantation hat?
Bin sehr, sehr dankbar für eure Antworten.
Liebe Grüße an euch alle.
 
Sunnysky  sagt am 27.07.2018
Hallo an alle. Lieben Dank für eure Antworten damals .Ich habe es gewagt meine Implantate sind draussen . Und es fühlt sich sehr befreiend an . Seit fast vier wochen bin ich ohne . Ich hatte von anfang an ein schönes Ergebnis ohne hängen . War sehr froh darüber. Der Arzt der es gemacht hat Diabnostizierte eine Kapselfibrose drum kam auch die komplette kapsel mit raus . Lg sunnysky
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 27.07.2018
hallo sunnysky-das klingt gut, weiter gute besserung und Freude an dem neuen /alten Gefühl...

hallo uli. wenn sie nur 100g haben, werden die brüste danach fast sicher deutlich natürlicher aussehen, aber nicht wesentlich hängen. im Ultraschall kann man meist ziemlich sagen ob die implis defekt sind und die op entsprechend planen. bei intakten implis ohne hochgradige kf rate ich meinen pat zu der entnehme in Lokalanästhesie. wenn die implis defekt sind oder eben die Kapsel weitestgehend entfernt werden muss, würde ich die op in Narkose planen. das kann man aber vorher alles abklären und mit dem Chirurgen besprechen. sollten sie implis kaputt sein, braucht man mehr zeit, um alles sichtbare Silikon zu entfernen - damit haben sie dann nachher aber eigentlich auch nie Probleme. insofern rate ich ihnen, sich einen erfahrenen Chirurgen in ihrer nähe zu suchen und sich beraten zu lassen - am besten schon mit dem ultraschallbefund von einem Gynäkologen...
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolter Berlin/Zürich

[Link anzeigen]
+49-30-88001855
 
uli111  sagt am 27.07.2018
Hallo Herr Dr. Wolter,
vielen Dank für ihre Einschätzung.
Mein Frauenarzt hat im Ultraschall keinen Defekt gesehen. Allerdings rät er mir dringend zur Entfernung der Implantate aus den zuvor geschilderten Gründen.
Auf seine Empfehlung hin war ich auch schon bei einem ihm bekannten Chirurgen vorstellig. Dieser allerdings meinte, das Implantat in der linken Brust könnte defekt sein, weil er die Implantatränder nicht mehr tasten kann.
Meine Befürchtung ist, dass möglicherweise Silikon im Körper verbleibt bzw. nicht restlos entfernt werden kann, weil die Implis ja nun schon 30 Jahre liegen…
Gibt es außer Ultraschall eine zuverlässigere Methode zu sehen, ob die Implis defekt sind. Meine KK würde bei sicher festgestelltem Defekt sich an den Kosten beteiligen. Allerdings nicht auf einen reinen Verdacht hin.
Raten Sie mir, einen weiteren Chirurgen für eine Zweitmeinung zu konsultieren.
Falls eine Kapselfibrose besteht, ist es besser diese zu belassen oder zu entfernen. Der jeweilige Grund für die unterschiedlichen Vorgehensweisen ist mir nicht ganz klar.
Oje, ganz viele Fragen…
Herzlichen Dank für jeden weiteren Rat.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?