Allergan Implantate geplatzt

242 Beiträge - 8271 Aufrufe
 
Linda123456  sagt am 09.02.2019
Ich benötige hier auch dringend Hilfe .
Bei mir ist das gleich gerade
Hast du einen Anwalt oder jemanden für eine Sammelklage gefunden
 
Birgitzi  sagt am 09.02.2019
Bist Du bereits in meiner Facebook-Gruppe?
 
jennk7179  sagt am 09.02.2019
Halli, hallo!

Ich bin auch aus Hamburg und habe eine super tolle Anwältin. Ich hatte auch Allergan Implantate und bin seit zwei Wochen explantiert.
Meine email Adresse ist: jenny.kloth@[Link anzeigen]

Wir können uns gerne austauschen.

LG Jenny
 
Klara12345  sagt am 14.02.2019
Hallo zusammen,
Habe im Dezember ein komplett zerstörtes allergan Implantat entfernt bekommen nach Komplikationen würde ich nochmals operiert .
Mir reicht es jetzt ich möchte nun Klage einreichen , da mit ein großer gesundheitlicher , psychischer und finanzieller Schaden entstanden ist.
Wer hat bereits Erfahrung mit solch einer Klage ?
Vielen Dank !
Liebe Grüße
 
Samy74  sagt am 19.02.2019
Hallo ihr Lieben
Ich bin neu hier und entsetzt wie viele hier berichten über defekte Allergen Implantate!
Leider bin ich davon auch betroffen und habe heute ein Beratungsgespräch beim Chirurgen. Wenn ich Glück habe werde ich diese Woche noch operiert.
Habe mir im Oktober 2010 450ml UBM implantieren lassen mit der Aussage des Chirurgen, dass sie lebenslang verbleiben können.
Dich vor 4 Wochen schwoll meine rechte Brust auf das doppelte an. Das MRT ergab eine Ruptur des Implantats. Ich hatte weder einen Unfall noch sonstiges wodurch das Implantat beschädigt hätte werden können.
Jetzt wollte ich fragen wann ich nach der ersatzlosen Explantation wieder arbeiten kann und wie sieht es mit den Schmerzen aus nach der OP?
Was sind eure Erfahrungen?
LG
 
jennk7179  sagt am 19.02.2019
Halli, hallo!
Das tut mir leid, das Du auch betroffen bist.
Ich wurde am 23.01. operiert und habe ersatzlos entfernen lassen mit Straffung, da ich auch 400 g Implis hatte.
Ich hatte gar nicht mal Schmerzen, es war eher ein Drücken und ziepen. Meine OP hat auch 6,5 Stunden gedauert und jeder Körper reagiert anders auf eine Narkose.
Lass Dir deine Implantate aushändigen. Es ist dein Beweismaterial.
In der Regel ist man spätestens nach zwei Wochen wieder einsatzfähig, ohne Straffung schon nach einer Woche.
Ganz liebe Grüße und alles Gute für dein OP
Jenny
 
Birgitzi  sagt am 19.02.2019
Facebook: Krank durch Brustimplantate - Breast Implant Illness DE

Bist herzlich Willkommen!

Du brauchst eine Enbloc-Explantation.

Liebe Grüße, Birgit
 
Samy74  sagt am 19.02.2019
Hallo Jenny
Danke für deine schnelle Antwort.
Ich hoffe dass bei mir keine Straffung nötig ist, das kann ich mir nicht leisten.
Aber ich werde ja heute sehen was der Chirurg sagt.
Was hast du mit deinen Implis gemacht? An die Firma geschickt?
Und Birgit heißt das, dass ich die Kapsel mit entfernen lassen soll oder was ist damit gemeint?
Danke euch für eure Hilfe
LG Susi
 
jennk7179  sagt am 19.02.2019
Auf keine zurück an die Firma schicken, damit versucht Allergan Dir dein Beweismaterial zu nehmen. Ich habe beide Implantate zu Hause. Gerne kannst Du mich auch persönlich kontaktieren unter: Jenny.kloth@[Link anzeigen]
Mit Enbloc ist die Implantatentfernunf samt Kapsel gemeint. Viele Operateure können es nicht oder es ist zu aufwendig.

LG Jenny
 
Samy74  sagt am 19.02.2019
Ok und was wäre wenn die Kapsel verbleibt bzw. Warum ist es so wichtig sie mit zu entfernen?
Hast du die Firma angeschrieben und Schadensersatz verlangt ?
 
jennk7179  sagt am 19.02.2019
Das ist der Herd voller Bakterien und Giftstoffen. Die Ärzte wollen einem vorgaukeln, das der Körper das abbaut.
Meine Anwältin ist fleißig dabei, ja. Ich bin schwer krank geworden, wie so viele andere Frauen auch.
Wenn Du klagen willst, auch schon wegen Folgeschäden, brauchst Du deine Implantate, Fotodokumentation, Enbloc Explantation, Kapseln und vorhandenes Serom im Anschluss zur pathologischen Untersuchung. Lass dir dass vom Arzt unterschreiben, meiner hat es gemacht.
LG
 
Samy74  sagt am 19.02.2019
Oh je das hört sich alles sehr kompliziert an. Hast du da selbst ein Schreiben aufgesetzt ?
Dann werde ich das heute mit dem Chirurg besprechen ob das möglich ist .
Danke nochmal
 
Birgitzi  sagt am 19.02.2019
Das heißt, dass die Kapsel im Körper geschlossen bleibt und erst außerhalb geöffnet wird, damit Du den Biofilm nicht abbekommst!
 
KL185  sagt am 20.02.2019
Hallo,

ich bin durch Zufall auf die Problematik mit den Allergan Implanaten aufmerksam geworden. Ich habe im Juli 2017 Allergan Natrelle mit rauher Oberfläche in Hamburg bekommen und mache mir natürlich Sorgen, besonders hinsichtlich des Lymphomrisikos. Auf der Internetseite meiner Klinik wird in sofern dazu Stellung genommen, dass es heißt, sie würden bereits 2017 mit der Firma Allergan nicht mehr zusammenarbeiten und hatten auch davor nur selten diese Implantante verwendet. Dies stimmt ja ganz offenbar nicht, denn ich habe sie ja Mitte 2017, noch als bestes Produkt auf dem Markt angepriesen, erhalten.

Ich hatte in deinem Beitrag etwas von einer Sammelklage gelesen. Kannst du mir was dazu sagen?

Liebe Grüße
Kristina
 
Birgitzi  sagt am 20.02.2019
Liebe Kristina,
falls Du noch nicht in meiner Facebook-Gruppe bist, lade ich Dich herzlich ein. Wir sind inzwischen 655 Frauen, Tendenz täglich steigen. Einfach eine Anfrage stellen und die 3 Fragen beantworten. Du findest hier sehr viele nützliche Informationen, Austausch mit vielen betroffenen Frauen, Adressen und Unterstützung.
Liebe Grüße, Birgit Schäfers

Facebook: Krank durch Brustimplantate - Breast Implant Illness DE
 
Samy74  sagt am 20.02.2019
Hallo ihr Lieben
Ich habe ja gestern berichtet dass ich einen Besprechungstermin habe, leider muss ich wieder warten.
Der Chirurg möchte zuerst das MRT mit einem Radiologen anschauen, damit er weiß wie lange die OP dauern wird und wann er mich dazwischen schieben kann.
Jetzt hoffe ich dass ich nicht mehr allzu lange warten muss, ist schon die 5.Woche, bin krank geschrieben und auch noch in der Probezeit.
Zudem hab ich ja auch Schmerzen bei Belastung.
Ich bin übrigens nicht die erste der er Allergan Implis entfernt
LG
 
Samy74  sagt am 20.02.2019
Hallo ihr Lieben
Ich habe ja gestern berichtet dass ich einen Besprechungstermin habe, leider muss ich wieder warten.
Der Chirurg möchte zuerst das MRT mit einem Radiologen anschauen, damit er weiß wie lange die OP dauern wird und wann er mich dazwischen schieben kann.
Jetzt hoffe ich dass ich nicht mehr allzu lange warten muss, ist schon die 5.Woche, bin krank geschrieben und auch noch in der Probezeit.
Zudem hab ich ja auch Schmerzen bei Belastung.
Ich bin übrigens nicht die erste der er Allergan Implis entfernt
LG
 
Birgitzi  sagt am 20.02.2019
Wird er die Imolantate enbloc entfernen?
 
kim132  sagt am 06.03.2019
hallo zusammen, ich habe mir auch vor genau 6 Jahren Allergan Implantate (texturiert) einsetzten lassen und leider wurde jetzt auch, durch ein MRT, ein massiver Riss diagnostiziet. Ich habe versucht Allergan zu kontaktieren und wurde praktisch an ein Subunternehmen weitergeleitet, welches mir auch nicht wirklich sage konnten wie man da jetzt weiter vorgeht. Ich finde es so schlimm, dass so viele Frauen jetzt davon betroffen sind und dieses Unternehmen nicht mal ein Statement dazu abgibt. Mein Implantat hat sich schon teilweise enteert und die Ersatzlose entfernung wird mich auch 4.000 Eur kosten, zudem Arbeitsausfall, MRT und und und. Ich würde mich natürlich auch einer Sammelklage anschliesse!! ich wünsche euch alles Gute! lg kim
 
Birgitzi  sagt am 06.03.2019
Du bist herzlich Willkommen in meiner Facebook-Gruppe Krank durch Brustimplantate - Breast Implant Illness DE by Birgit Schäfers

Wir tauschen uns aus, viele Infos, tolle Unterstützung.

Gruß, Birgit
 
Samy74  sagt am 06.03.2019
Hallo ihr Lieben,
wie ich schon erzählt habe, stellte ich am 15.Januar fest, dass meine rechte Brust auf die doppelte Grösse angeschwollen ist.
Seit dem bin ich krank geschrieben (und auch noch in der Probezeit )
War beim Hausarzt, Frauenarzt, plastischen Chirurg ( der mir vor 9 Jahren Allergan implantiert hat ), Brustzentrum für Ultraschall und MRT, im Krankenhaus zur Serum Entnahme.
Heute habe ich den Bescheid bekommen dass kein ALCL nachgewiesen wurde und am 4.4. Werde ich endlich operiert.
Ich bin wirklich froh wenn alles vorbei ist.
Hatte ein A Körbchen und danach ein kleines D.
Werde nicht schön aussehen nach der OP aber meine Gesundheit ist mir wichtiger!
 
Birgitzi  sagt am 06.03.2019
Wird eine Enbloc-Explantation gemacht?
 
Jenny0923  sagt am 06.03.2019
Aus welchem Grund wurdest du so lange krankgeschrieben? Und die Schwellung ist nicht zurückgegangen? Wurde die nicht behandelt?
 
Samy74  sagt am 06.03.2019
Ja es wird eine Enblock gemacht.
Die Brust ist nicht kleiner geworden und etwas anderes außer der Explantation hilft ja nicht.
Krank geschrieben bin ich weil ich mich körperlich nicht überanstrengen soll, da sonst die Gefahr besteht dass die Kapsel beschädigt wird.
Zudem hab ich bei Belastung Schmerzen.
 
Jenny923  sagt am 06.03.2019
Naja, aber was ist die Ursache für die Schwellung? Eine Entzündung? Dann müsstest du doch ein Antibiotikum bekommen? Wenn da eine akute Entzündung drin ist, kann nicht operiert werden. Oder ist ein Serom ursächlich für die Schwellung? Dann müsste punktiert werden. Mich wundert einfach, dass du über so einen langen Zeitraum krankgeschrieben, aber nicht behandelt wirst. Darf ich fragen, was du beruflich machst?

Jetzt antworten

Teilen