Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lange hält das Ergebnis einer Lippenvergrößerung

Lesezeit: 2 Min.

Die verschiedenen Behandlungsmethoden haben sehr unterschiedliche Haltbarkeitszeiten

Wie lange das Ergebnis einer Lippenvergrößerung anhält, hängt sehr davon ab, mit welcher Methode diese erreicht wurde. Einige Ergebnisse sind permanent, andere müssen einige Male wiederholt werden, bevor sie dauerhaft halten. Wieder andere Behandlungen müssen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden und erzielen nur ein zeitlich begrenztes Resultat.

Das Aufspritzen der Lippen mit Hyaluronsäure

Werden die Lippen mit Hyaluronsäure aufgespritzt, hält das Ergebnis zumindest am Anfang nicht dauerhaft. Die Hyaluronsäure wird vom Körper abgebaut und dieser Abbau-Prozess erfolgt bei der ersten Behandlung schneller als bei den Folgebehandlungen. So ist es gut möglich, dass nach der Erstbehandlung schon nach drei bis sechs Monaten ein Teil der Hyaluronsäure wieder abgebaut wurde. Dadurch lässt der Vergrößerungseffekt der Lippen wieder nach. Allerdings erfolgt der Abbau der Hyaluronsäure bei jedem Patienten individuell, so dass es auch bei der Erstbehandlung länger dauern kann, bis das Füllmaterial abgebaut wurde.

Auch wenn ein gewisser Vergrößerungseffekt bei der Erstbehandlung nach einem Jahr bei fast allen Patienten noch sichtbar ist, wird die Behandlung nach einigen Monaten meist wiederholt. Bei den Folgebehandlungen wird die Hyaluronsäure wesentlich langsamer abgebaut. Dadurch halten die Ergebnisse oft zuverlässig bis zu einem Jahr oder länger. Mit jeder Behandlung wird außerdem die Neubildung kollagenen Bindegewebes in der Lippe angeregt. Bei einigen Patienten kann das Ergebnis daher nach mehreren Behandlungen auch dauerhaft sein.

Aufspritzen der Lippen mit Eigenfett

Wird Eigenfett zum Vergrößern der Lippen genutzt, kann in vielen Fällen davon ausgegangen werden, dass das Ergebnis nach einigen Behandlungen permanent ist.

Ähnlich wie bei der Behandlung mit Hyaluronsäure wird ein Teil des eingespritzten Eigenfetts vom Körper absorbiert. Daher muss die Behandlung nach einigen Monaten wiederholt werden. Die Dauer der Behandlungsintervalle sind von Patient zu Patient verschieden. Bei manchen Patienten muss die Behandlung schon nach vier bis sechs Monaten wiederholt werden. Nur so lässt sich bei ihnen ein Ergebnis, wie es direkt nach dem Eingriff zu sehen war, aufrecht erhalten. Bei anderen Patienten hingegen hält das Ergebnis der Behandlung bis zu einem Jahr vor.

Wird das Unterspritzen mit Eigenfett einige Male wiederholt, ist es möglich, ein permanentes oder zumindest sehr langfristiges Ergebnis zu erhalten.

Fadenlifting im Lippenbereich

Wird bei der Lippenvergrößerung mit einem Fadenlifting gearbeitet, hält das Ergebnis etwa zwei bis drei Jahre. Die eingebrachten Fäden lösen sich im Regelfall nach einem bis eineinhalb Jahren auf. Das Ergebnis der Behandlung bleibt jedoch länger sichtbar.

Allerdings ist mit dem Fadenlifting allein keine direkte Lippenvergrößerung möglich. Es wird lediglich zum Lippenforming eingesetzt sowie zum Liften der Nasolabialfalten (Falten zwischen Nase und Mundwinkeln) und zum Anheben der Mundwinkel. Zusätzlich wird zum Vergrößern des Lippenvolumens meist mit einer Unterspritzung von Eigenfett oder Hyaluronsäure gearbeitet, so dass die Haltbarkeitszeiten dieser Behandlungen mit in Betracht gezogen werden müssen.

Lippenvergrößerung mit Implantaten

Eine wirklich permanente Lippenvergrößerung verspricht das Einsetzten von Implantaten. Dabei werden kleine Implantate aus Eigengewebe, Silikon oder Gore-Tex® in die Lippen eingebracht. Die Einschnitte werden an den Mundwinkeln gemacht und sind wenige Millimeter groß. Die Implantate werden mit einem speziellen Instrument in die Lippen eingebracht und dort an die richtige Position gebracht. Sind die Implantate einmal in den Lippen, verändern sie sich dort nicht mehr, was bedeutet, dass das Ergebnis dauerhaft ist. Weder im Hinblick auf die Größe noch auf die Position ist bei einer fachgerechten Implantation mit einer Veränderung zu rechnen. Anders als bei den anderen Methoden sind bei der Lippenvergrößerung durch Implantate daher keine Folgebehandlungen notwendig (außer, es treten Komplikationen auf). Soll die Vergrößerung der Lippen rückgängig gemacht werden, können die Implantate wieder entfernt werden.

Im Gegensatz zu den anderen Behandlungsmethoden ist die Lippenvergrößerung mit Implantaten daher die einzige Behandlung, die sofort eine dauerhafte Haltbarkeit verspricht.



D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 19.10.2016
War dieser Artikel hilfreich?