Youtube
Folgen Sie uns auf  

Dr. Samudovsky in Prag - ACHTUNG : FINGER WEG !!!!

23 Beiträge - 4359 Aufrufe
?
Summer8666  fragt am 30.09.2014
Hallo liebe Forum-User,

Lange habe ich gebraucht um mich hier hinzusetzen und darüber zu berichten was mir bei diesem Horror-Doktor wiederfahren ist. Eine gute Freundin, die mir in all dieser schweren Zeit zur Seite stand, riet mir über diesen Doktor zu berichten. Ich bin wirklich am überlegen, mich an einem öffentlichen Sender zu wenden um all das richtig publik zu machen um so andere Frauen vor diesem großen Fehler diesen Doktor aufzusuchen.

Im Mai 2014 fuhr ich zum Herrn Samudovsky nach Prag. Laut Internet-Recherche ein überaus toller erfahrener Chirurg. Vor Ort empfing uns eine nette Gepflegte Assistentin die uns nach kürzer Wartezeit auch ins Doktor Zimmer führte. Dort wartete auch bereits der Doktor. Das erste Eis war gebrochen, kam ziemlich sympathisch rüber und wir einigten uns auf französische Implantate in der anatomischen Form, nicht die Runden, die würden mir angeblich nicht stehen, das würde seiner Meinung nach nicht natürlich aussehen. Größe 360 Gramm. Ich fuhr zufrieden und glücklich ins nahe gelegene Hotel. Alles in bester Ordnung, obwohl mich das Ambiente der Praxis dort an 1980 erinnert hat. Enge Räume, sehr kleine Betten, halt einfach alt - Arme Verhältnisse. Doch in aller Freude seine neuen Brüste endlich für einen günstigen Preis (2.500 ) zu bekommen, sprich seinen Traum zu erfüllen, blendet man solche Sachen in diesem Moment einfach aus.

Am nächsten Tag fuhr ich zur Praxis, wurde in mein Zimmer begleitet und wurde nachdem ich mich umgezogen war wurde ich auch ziemlich schnell in den Op-Saal geführt und habe dann die Standard Prozedur der Vollnarkose über mich ergehen lassen.

Die Operation dauerte ca. 1 Stunde. Ich wachte mit ziemlich starken Schmerzen nach der Narkose auf und nach 1 Tag ausruhen und schmerztabletten schlucken machte ich mich auf den Weg zurück nach Deutschland.

UND AB HIER GEHT ES SCHON LOS:

Nach der Operation ist Herr Doktor spurlos verschwunden. Er kam nicht mal vorbei um nach mir zu schauen, wie es seiner Patientin doch geht, nachdem sie auf seinem Op Tisch lag und er sie operiert hat - nein ! Überflüssig, ist ja nix wichtiges.

In Deutschland angekommen durchlief ich die normale Prozedur nach einer Brust-Op. Schmerztabletten, Vorsichtig aufstehen, nix schweres tragen, Sport bh tragen und die Pflaster wechseln beim Frauenarzt.

Nach 3 Wochen der Schock : mein Oberteil völlig nass, ich öffnete den Bh und sah : laufendes Blut, ein offenes schwarzes Loch ca. 0,5 cm groß. Es hörte nicht auf zu bluten. Ich fuhr sofort in ein nahe gelegenes Krankenhaus.
Nach einer Untersuchung stellte man fest, dass die Naht aufgegangen. Von Mikroben auf dem Implantat bis hierhin keine Rede. Aber dazu komme ich noch später. Ich bekam Tabletten sprich Antibiotika damit sich das nicht entzündet und neue Pflaster. Ich solle doch ein paar Tage warten, die Narbe bzw. das Loch könnte sich ja schließen. Als es dann immernoch nicht aufhörte, bin ich zu einem sehr bekannten Frauenarzt gegangen der übrigens auch operiert, der empfiehlte mir den folgenden Versuch zu machen : die selbstauflösenden Nähte vom Herrn Samudovsky rauszumachen und das neu zu nähen. Alte Narbe Weg, neue drüber - geschlossen.

Für eine kurze Zeit dachte ich OK jetzt ist alles zu, es wird wieder alles gut. Ich atmete auf. Doch nach einer Woche wieder das selbe Horrorbild : Das Oberteil Klatsch nass, die Wunde offen und von Tag zu Tag wurde sie immer größer. Es entstand ein ca. 4 cm großes schwarzes Loch unter der linken Brustfalte. Ich war am durchdrehen.
Ich muss hinzufügen, dass ich zu Beginn dieses Dramas immer versucht Herrn Samudovsky zu erreichen unter den Nummern die auf seiner Visitenkarte standen. Absolut unmöglich. Nicht erreichbar, die Anfrage per Email wurde kurz und schlicht mit - bin im Urlaub bitte nicht mehr anrufen. - beantwortet.

Ich rief dann weiterhin an, erfolglos. Wir fotografierten meine Brüste und das Loch und drohten in der Email mit gerichtlichen Schritten gegen ihn und hinterließen meine Handynummer in der Email.

ÜBERRASCHUNG: es meldete sich eine wirklich freundliche Dame am Telefon, welche sich interessiert mein Problem anhörte und mir umgehend versprach, mit Herrn Doktor Samudovsky zu sprechen und einen sehr kurzfristigen Termin zu vereinbaren. Sie stellte sich als seine neue Sekretärin vor.

Wir fuhren wieder dort hin - Herr Samudovsky wartet bereits genervt auf seinem Bürostuhl ohne jegliche Begrüssung und legte gleich los mit seinem gebrochen Deutsch : was ist hier los !!! Warum so Stress ? Warum so Diskussion ? Verstehen nix ? Ich Urlaub !!! Nächste Mal Deutschland klinik gehen und bezahlen große Preis. - Diese Worte werde ich nie vergessen. Und als er dann erfuhr bzw. sah dass bereits jemand anders seine Nähte aufgemacht hat und wieder zu geschlossen hat flippte er komplett aus.
Es hieß ich müsste nochmal 350 Euro bezahlen für die Narkose und um das Silikon rauszuholen um dieses und die Wunde zu reinigen, da sich dort angeblich Bakterien gesammelt haben.Ich dachte mir komm, egal Hauptsache er regelt das jetzt und dein Leid hört auf. Das kann passieren, Hauptsache es wird jetzt gesäubert und die Wunde schließt für immer. Mein ständiger Begleiter mit all diesen Problemen war die Hoffnung.

Nach der Operation wieder das selbe Spiel. Doktor verschwunden, auf Nachfrage muss der Doktor sie nicht nochmal sehen, dafür sind wir ja da - die Krankenschwestern.

Wieder zurück nach Deutschland, gleiche Prozedur.Schmerzen, Tabletten schlucken, Antibiotika, Pflaster wechseln beim deutschen Frauenarzt. Zähne zusammenbeißen.

Und haltet euch fest : nach 6 Tagen das selbe Spiel. Dann war es am allerschlimmsten. Man hatte direkten Kontakt zum
Implantat. Das Loch umso größer. Ein großes schwarzes blutendes Loch. Es eiterte. Wunde entzündet.

Meine Mutter schnappte sich das Telefon rief wieder die nette Dame an und vereinbarte einen Termin um diese verdammten Implantate die mir Herr Samudovsky eingepflanzt hat wieder rauszuholen. Sie fuhr mich diesmal persönlich in die Klinik. Wir warteten sagenhafte 5 Stunden voller Schmerzen und Sorgen auf den Doktor. Der Termin war um 08:00 Uhr, Herr Schönheitschirurg erscheinte ohne jegliche Erklärung um 13:00 Uhr. Er kam durch den Eingang und schreite gleich los : das hier keine Zirkus !!! WARUM DIESE FRAU MACHEN SO GROßE PROBLEME - ich heulte - er schrie weiter. Ein Chaos - meine Mutter Griff ein und die Lage beruhigte sich. Weder ich, weder meine Mutter verstanden wie man so herzlos mit einem Patienten umgeht dem seine Psyche nicht mehr konnte nach all diesen Sachen die geschehen war. Und wir zumal jedes mal in die Tasche greifen und immer wieder Geld bezahlten. Wie auch dieses Mal, für die Entfernung der Implantate. Diesmal 450 .

In DeutschlAnd angekommen schaute sich das ganze Spektakel ein deutscher Facharzt an und erklärte mir, das alles geschah weil auf dem einen Silikon sich Mikroben befanden. Er wollte von mir die Telefonnummer des Arztes der mich operiert hatte, um mit ihm zu sprechen. Ich gab ihm die Telefonnummer der netten Sekretärin, mit der wir damals in Kontakt waren und diese für Herrn Samudovsky arbeitete.

ÜBERRASCHUNG NUMMER 2 : die Damd erklärte meinem Arzt dass sie mittlerweile nicht mehr für Herrn Samudovsky arbeitet. Die Gründe wollte sie ihm nicht nennen. Sie erinnerte sich jedoch an mich und erzählte meinem Arzt dass Herr Samudovsky erhebliche Mängel in der Hygiene der Klinik hatte und sie seit Beginn ihrer Tätigkeit dort mehr mit Beschwerden am Telefon zu tun hatte als mit Terminen zur Op. Es Waren Damen die beim Herrn Samudovsky Augenfalten straffung und Brust Operationen / Straffung gemacht hatten.

FINGER WEG VON DIESEM DOKTOR !!!
ANBEI MEIN ENTLASSUNGSBERICHT DAMIT ES NICHT HEISST DIESE GESCHICHTE HIER WÄRE NUR GEFAKED ODER EINFACH NUR NEGATIVE KRITIK.

DAS ALLES WAS MIR PASSIERT IST KANN ICH BELEGEN UND BEWEISEN.
 
Phia90  sagt am 30.09.2014
Das ist ja unglaublich:-O konnte man da nicht verklagen?
Ich hoffe es geht dir jetzt wieder besser.
 
LuckySweet321  sagt am 30.09.2014
Da fehlen einem wirklich die Worte. Verklagen ist die richtige Frage. Geht das? Und wie hast du es jetzt gemacht? Hast du nun neue Implantate drin? Hat er die Behandlung nun richtig gemacht? Oder hast die Implantate einfach raus machen lassen?
 
Scarlet-Rose  sagt am 30.09.2014
Um Gottes willen, sas liest sich ja grauenhaft und tut mir sooo leid, das du da erleben musstest!!!

Wie geht es dir mittlereile?Wie geht es weiter???

Du hast doch sicher die Möglichkeit den Arzt auf Schmerzengeld und Schadensersatz zu verklagen!!!!!

Also deine Idee, das Publik zu machen finde ich sehr gut, bevor der " Herr Doktor" noch weiteren Schaden anrichtet..dem gehört die Lizens entzogen!!!!!

Alles alles Gute für dich!!!
 
danuta1809  sagt am 15.02.2015
Oh OH ich war im April 2014 da und mein rechter Busen tut bis heute noch weh und ist mal mehr mal weniger geschwollen.

Ich ist noch eine Frau die eine Verpfuschte OP hatte lief am 12.ß2.2015 auf Taff

[Link anzeigen]
 
danuta1809  sagt am 15.02.2015
Hier ist noch eine Frau die eine Verpfuschte OP hatte lief am 12.02.2015 auf Taff

[Link anzeigen]
 
danuta1809  sagt am 07.12.2015
Hallo ,
meine Brustvergrößerrung ist jetzt zwei Jahre her und meine Busen sind ein Traum geworden.

Hatte fast 1,5 Jahre Schmerzen im rechten Busen wenige Wochen nach der Operration hat mich ein Bewohner in den Busen geschlagen.Das habe ich nartürlich aus genutzt und mich mehrmasl in der Klinik durch Checken lassen auf BG Kosten, Ultraschall,Röntgen und Marmo.

Hatte ein Bluterguss sehr lange.

Meine Busen sind gleich, Inplantate sitzten perfekt und die Narben liegen genau in der Falte.

Hatte am gleichen Tag noch eine Oberlied und Unterlied Straffung bei Dr. Samudovksy

Bin sehr zufrieden und mein Facelift werde ich aber bei Dr Kulanek machen lassen in Prag

Gruss Danuta
 
lilim  sagt am 14.01.2016
Horrortrip bei Dr Samudovsky in Prag
Hey ich habe auch so schlimme Erfahrungen mit diesem Kotzbrocken gemacht! Aber zu Glück habe ich mich nicht bei ihn Operieren lassen!
Nach meinen Beratungsgespräch am 20.12.2012 in der Privatklinik Pocatecka von Dr Samudovsky in Prag, bin ich zum entschluß gekommen mich nicht von diesen Arzt operrieren zu lassen.
Dr Samudovsky war sehr agressiv und unfreundlich, auch hat er sich sehr undiskret verhalten, bei der Voruntersuchung hatte er sich geweigert die Tür seiner Rumpelkammer zu schließen, die anscheinend sein Büro gewesen ist. Als ich ihn darum bat, der diskretions wegen die Tür zu schließen und mich erstmal über ein paar Fakten des OP-Ablaufs Aufzuklären, ist er komplett ausgerastet. Er entnehm zwei Silikonkissen aus seiner Schreibtischschublade und klatschte sie auf die Tischplatte, dazu sagte er: ,, Das ist Rund und diese Tropfenförmig und jetzt ausziehen!". Die Tür wollte er nach bitten, immer noch nicht schließen. Ich und meine Begleitung die sich auch im ,,Untersuchungszimmer" befand waren total geschockt. Ich teilte ihn dann mit, dass ich jetzt gehen werde und er wurde nur noch zorniger und wollte dann noch 5o Beratungsgebühr von mir abkassieren, die ich mich aber weigerte zu zahlen, weil keine Beratung stattfand. Er lief uns noch laut fluchend bis zur Tür hinterher und schrie "Ich solle mich doch in Deutschland für 6000 operrieren lassen! " Sogar seine Krankenschwestern schauten uns erschrocken an, als ich nur noch weinend die Klinik mit meiner Begleitung verließ. Das war eindeutig die schlimmste Erfahrung die ich je machen musste! Zum Glück klappte die Rückerstattung durch die Agentur nach Telefon und Email Kontakt reibungslos, natürlich haben mir Cosmetic-OP aber trozdem die Storno Gebühren berechnet.
 
SonjaLenz  sagt am 19.04.2016
Sowas kann man nicht einfach unterstellen, das es ein HORROR ARZT ist ! Das ist RUFMORD ! Ich war selbst Ende 2013 und Anfang 2015 zu 2 Operationen bei Dr. Samudovsky! !!

Denkst du etwa das du die einzige Patientin dort bist, oder genießt du Privatpatientenstatus ist Deutschland? Dann hättest dich ja auch in DE operieren lassen können !!

Vielleicht wurden ja bei der Wundversorgung bei deiner Frauenärztin auch unsauber die Schnitte versorgt und da wurden Bakterien mit unter dem Wundverband eingeschlossen !!!

Ich hatte eine Bruststraffung mit Vergrößerung Op Zeit 2 std und viele Schnitte und eine Fettabsaugung an Bauch und Hüften, Bauchstraffung mit Bauchnabelversetzung mit einer Bauchnarbe/Schnitt von Hüfte zu Hüfte = 59cm lang !!!

Bei mir war ALLES ok ! In Deutschen Krankenhäusern kommt der Chirurg auch nicht nach der OP zum Patienten, sondern erst nächsten Tag zur Visite ! Außer dem Patienten geht es sehr sehr schlecht !

Vielleicht hat dein Körper auch die Implantate als Fremdkörper nicht angenommen und abgestoßen! Auf jeden Fall sollte man vorsichtig sein, einen Ruf zu schädigen.

Und die Sekretärin von Mudr. Samudovsky hat nur den Arbeitsplatz gewechselt, das hatte aber nichts mit dem Arzt zutun, sondern wegen Finanziellen Dingen und Umzug.

Und wer hier denkt, ich schütze nur das ansehen des Arztes und behaupte nur etwas, kein Problem! : ich bin real, habe auch arztbriefe/entlassungsbriefe und Narben und kann bezeugen, das ich dort operiert wurde, durch Zeugen u.v.m.
 
Schoenheit_Sa...  sagt am 14.09.2016
Oh mein Gott schlimm was dir passiert ist ich war vor 4 Wochen bei Ihm und bin begeister von Ihm und seiner neuen Privatklinik, ein super freundlicher Arzt mit sehr viel Einfühlungsvermögen. Kann dies gar nicht nachvollziehen dass es bei so war. Vielleicht lag es damals auch an der Klinik wo er noch war...
 
honey1702  sagt am 17.10.2016
Oh man, ich komme grade aus Prag wieder.
HORROR!!!
Der Arzt gibt an sich mit Lipödem auszukennen... TUT ER DEFINITIV NICHT!!!
Das Gespräch war schon ein hin und her, er wollte mir lieber meine Reiterhosen wegsaugen anstelle der Unterschenkel und Knie. Weil ich nicht zugestimmt habe waren das um die Knie rum dann auf einmal 4-Zonen, wobei Hüfte/Bauch/Reiterhose/Popo auch 4 Zonen sind aber die Menge erheblich mehr.
Dann fing er an zu erzählen wie ich mir das vorstelle wäre das nicht möglich. Habe ihm dann erklärt dass ich in der Krankenpflege gearbeitet habe, seit Anfang des Jahres Kompressionsstrümpfe tragen muss und mich sehr gut mit Ablauf und Therapie auskenne. Da war er auf einmal anders...
Aber: fotos hat er dann mit dem Ipad mal eben so larifari gemacht, und nebenher hab ich die Brüste von der Patientin vor mir gesehen - absolut keine Diskretion.....
Ich dachte dann es wäre geklärt, er macht wie ich das möchte, und habe bezahlt.

Dann kam der nächste morgen, vor der OP: SCHOCK!!
Da wird mir von der "Krankenschwester" ein MIEDER (von unter der Brust an) hingelegt, das unter den Knien endet. Habe ihr dann gesagt dass dies falsch ist, da ich ja die Unterschenkel operiert bekomme und ich ab den Füßen Kompression tragen muss. Sie schickte dann den Doctor rein, der mich richtig angeschnauzt hat was denn los sei das wäre ja so richtig.. Ich habe dann VERSUCHT ihm zu erklären dass ich mit diesem Mieder nachher Dellen in den Beinen habe bzw. alles nach unten schießt. Versucht, da er mich gar nicht hat reden lassen. Ich hab dann zurückgeschrien und ihm gesagt ich habe nicht nur in der Pflege gearbeitet, ich trage auch selbst die Strümpfe und weiß somit von beiden Seiten her wie eine Versorgung aussehen MUSS!!! Mir ging es ja nie um die Schönheit sondern darum dass die Schmerzen, die man bei Lipödem hat, weggehen!

Lange Rede kurzer Sinn, er hat mir das Geld wiedergegeben, natürlich 140€ für 3 Ampullen Blut berechnet, und mich unter Beschimpfungen aus seiner Klinik raus geschmissen.
Ich soll doch dann zu den Deutschen Ärzten gehen und mehr zahlen.
Hab ich zurückgeschrien: wenigstens haben die Deutschen Ärzte Ahnung was sie machen!!

Ich war echt fertig, bin es noch. So viel Geld für nichts ausgegeben, nur der Stress mit diesem Arzt der einfach behauptet er kenne sich mit Lipödem aus, könne die Liposuktion vornehmen, und dann wird man so behandelt. Als wenn die permantenen Schmerzen in den Beinen nicht genug sind und man die OP selbst zahlen muss da die Krankenkassen es noch nicht in den Leistungskatalog übernommen haben.

ABER: ich bin sooo froh dass ich eben diese Erfahrung habe und somit auch wusste, dass er es nicht richtig macht!! Mir tun diejenigen die keine Ahnung haben bei diesem Arzt sehr sehr leid!!!!!
Es gibt bessere Ärzte in Tschechien. Aber dieser Arzt, nie wieder!!!! Kann ich nur von abraten! Dann doch lieber über den deutschen ärzteservice buchen....
 
karnevalskind  sagt am 16.12.2016
Ich habe vor 8 Jahren bei Dr. Samudovski meine Augenlieder straffen lassen. Es ist ein Sehr netter Arzt und OP hat er sehr gut gemacht. Kann ich nur empfehlen. Jede OP ist von eurem Immunität und Körper abhängig, deswegen nicht alles auf der Chirurg verschieben. Deutsche Ärzte machen genau so viel Fehler für ein Haufen Geld!!!!
 
Liebling39  sagt am 03.01.2017
Ich kann eurer ganzen schlechten Erfahrungen gat nicht verstehen ich hatte bereits 3 Operationen bei ihm. Eine Brustvergrößerung die wunderschön ist sowie eine Minbauchdeckenstraffung und die Entfernung des Lipödems. Also bei mir hat er sich mehr als nur gut ausgekannt und hat mir zu sehr viel neuem Lebensmut verholfen.

Ich denke auch dass viele Patieten nicht einfach sind und dass dies dann zu missverständnissen vor Ort führe kann da er bei mir wirklich ein sehr lieber einfühlsamer Arzt war.

Auch mit meiner Agentur war ich mehr als zufrieden (CZ-Wellmed) die Damen sind mir jahrelang immer per Telefon und E-Mail zu seite gestanden und habe all offenen Fragem oder auch Terminprobleme für mich gelöst.

Ich denke jeder der unssicher sein sollte kann Ihn ja auch vorab kennen lernen und sein eigenes Bild darüber machen.
 
Tedi  sagt am 05.01.2017
Hm die Meinungen gehen ja ganz schön auseinander. Mich würden da die Empfehlungen zu Ärzten in Deutschland auch mal interessieren.
 
Hannover_1979  sagt am 05.01.2017
Hallo Ihr lieben,

die Meinungen gehen in der Tat weit auseinander.
Ich habe Ende Januar 17 bei Dr. Samudovsky eine Brustverkleinerung geplant und bin nun sehr verunsichert.
Alternativ könnte ich aber die OP noch auf Dr. Frajer in der Perfect Klinik umbuchen.

Was ist eure Meinung dazu?
 
criwi  sagt am 02.03.2017
Hallo hannover_1979
hattest du die Operation nun bei Dr samu..?
 
MarkLindsey  sagt am 26.06.2017
I tried this Doctor in April 2017 and after paying the full amount was told a blood test was necessary the day before the operation. On the morning of the operation the blood test showed something wrong and the operation was cancelled. No sensible explanation was given, only his International Co Ordinator Erika could speak any English and she has no medical knowledge at all. Trying to get the money back was a struggle and it was necessary to sit in his cllnic for hours to get his attention. Only part of the money was repaid and further attempts to recover were met with feeble lies from his International Co Ordinator trying to protect this thief. Please be warned, do not go near this supposed Doctor.

Ich habe diesen Arzt im April 2017 ausprobiert und nach der Bezahlung der volle Menge wurde eine Blutprobe mitgeteilt, die am Tag vor der Operation notwendig war. Am Morgen der Operation zeigte die Blutprobe etwas Falsches und die Operation wurde abgebrochen. Es wurde keine vernünftige Erklärung gegeben, nur sein internationaler Co-Ordinator Erika konnte kein Englisch sprechen und hat überhaupt kein medizinisches Wissen. Der Versuch, das Geld zurück zu bekommen, war ein Kampf, und es war nötig, stundenlang in seinem Clinnic zu sitzen. Nur ein Teil des Geldes wurde zurückgezahlt und weitere Versuche, sich zu erholen, wurden mit schwachen Lügen von seinem International Co Ordinator getroffen, der versucht, diesen Dieb zu schützen. Bitte seien Sie gewarnt, gehen Sie nicht in die Nähe dieses vermeintlichen Doktors.
 
Iga123  sagt am 24.01.2018
Hallo ihr Lieben,

lasst bloss die Finger von diesem Horrorarzt!

Ich hatte 05/17 eine angebliche Straffung an den Oberschenkeln mittels "BodyTite".
Seither bin ich vollkommen entstellt.

Er ist zudem extrem unfreundlich.
Niemals hingehen. Ich bereue alles zutiefst.

Bittte meldet euch bei mir, wenn ihr auch von ihm behandelt wurde.
Ich möchte gerichtlich gegen diesen Mann vorgehen.

Grüße Iga
 
JS1234  sagt am 25.01.2018
Hallo,

ich war auch bei diesem Horrorarzt.

Kannst Du mich bitte kontaktieren!

Danke,
Jana
 
SinavonderAlb  sagt am 25.01.2018
Hey Ihr Lieben ich kann dass gar nicht nachvollziehen was da bei euch los war.
Ich bin von Dr. Samudovsky so begeistert - einen kleinen Auszug aus meinen damaligen Bericht.

Hi ihr Lieben :)
ich hab mich durch einige foren gewühlt und weil ich dank vieler berichte einiges dazulernen konnte und mir gute informationen von euch holen konnte, steuer ich jetzt endlich auch meinen teil bei und kann euch über mein bodylift berichten :) ich habe mich fast halbiert ( von 120 auf jetzt 70 kg abgenommen ) das hat mir meine haut am bauch übel genommen und ja dann hab ich mich nach ein paar wochen hin und her für ein bodylift entschieden.
die aktion war am 14.12.2016 und jetzt, eine woche später wird es zeit das ich alles aufschreiben, sonst vergesse ich noch was ‘:)

am 13.12 rückten meine freundin und ich nach knapp 3 stunden fahrt in prag ein...erst sind wir in die klinik wo ich mein gespräch mit meinem doc hatte. Dr. Samudovsky hat mich super aufgeklärt und mir gezeit wo er schnitte macht und wie alles ablaufen würde. dann hat er mir noch die risikos aufgezählt und mich gefrag ob ich die op machen will. ein ganz klares ja von mir und er meinte dann sehen wir uns morgen zur op.
tags darauf standen wir um halb acht parat in der klinik und ich wurde sehr herzlich aufgenommen und eine schwester hat mich auf mein zimmer gebracht. dann wurden noch die üblichen voruntersuchungen gemacht und als ich damit fertig war konnte ich nochmal auf mein zimmer weil ich noch eine weile warten musste bis ich dran war. mit trinken war leider nichts mehr und ich hatte sooooooo nen durst, aber da musste ich durch...meine freundin hatte sich auch schon verabschiedet, aber nicht ohne dass sie mir versprochen hat sämtliche daumen zu drücken :) ich bekam die lmaa tablette und hab mich hübsch gemacht mit meinen op klamotten :D dann, so alleine hab ich ein wenig vor mich hingedöst und nebenbei in den fernseher geäugt bis die schwester mich holen kam.
war schon irre der gedanke was gleich mit mir passieren würde und so ganz wohl war mir nicht mehr bei der sache, aber ein zurück gabs nicht mehr, nönö ich wollte tapfer sein :) im op raum hat mich Dr. Samudovsky noch bemalt und dann musste ich auf die liege, bekam noch eine decke über und die narkose verpasst.
aufgewacht bin ich wieder auf meinem zimmer und hab mich okay gefühlt, hab glaub ich viel sinnloses zeug von mir gegeben weil ich noch so beduselt von der narkosen war :D irgendwann habe ich meine freundin wahrgenommen und bin so halbwach geworden. weil ich aber immer noch mehr am schlafen war ist sie nach einiger zeit wieder beruhigt gegangen, das ich alles gut überstanden hatte konnte sie ja sehen. gott sei dank hatte mir die schwester tee hingestellt, ich glaub sonst wäre ich glatt verdurstet :) am abend konnte ich sogar schon wieder ein klein wenig essen…
am nächsten morgen kurz nach dem frühstück kam Dr. Samudovsky und mein bauch wurde ausgepackt. insgesamt hab ich 2350g Haut und Fett im OP gelassen, ganz schön viel was jetzt weg ist :)...und dann sah ich meinen neuen bauch das erste Mal!!!....ich war sooooooooo happy...unfassbar!...alles weg, alles gut überstanden und gut auszuhalten war es auch!!....so ein schööööööööner bauch!!...ich komm jetzt noch ins schwärmen weil es für mich immer noch kaum zu realisieren ist :D ich bekam einen kompressionsanzug angemessen, da wurde mir leicht schummrig vom stehen und ich habe mich lieber mal wieder in mein bett geleget...nachmittags kam meine freundin und dann sind wir am flur ein wenig hin und her gelaufen wegen thrombose und so damit mein kreislauf wieder in schuss kam…
am zweiten tag nach der op war ich dann schon etwas mehr unterwegs...das laufen ging etwas besser und auch so war ich schon ganz gut dabei….es ziept und zwickt bei falschen bewegungen, tut auch weh, aber mit Tabs & Co ists auszuhalten. Bin noch nie wehleidig gewesen. aber darauf habe ich mich eingestellt und ist auszuhalten….alle haben gesagt, wie tapfer ich bin...aber ich sowieso kein mensch der ständig jammert, man weiß ja vorher das es eine op ist und man natürlich auch was spürt….
an tag drei nach der op wurden mir die drainagen gezogen undDr. Samudovsky kam nochmal zur kontrolle. er war zufrieden mit dem verlauf und so wurde ich an dem tag entlassen. wir blieben noch zwei tage in tschechien weil ich auf nummer sicher gehen wollte und am tag der heimreise war ich nochmal in der klinik zur nachkontrolle…..alles bestens, papiere und medis eingepackt, von den netten schwestern und dem personal verabschiedet und dann ab nach hause….
jetzt bin ich den zweiten tag zu hause und es geht mir ganz gut!....was will ich mehr :) hab mir sogar schon die haare gewaschen, im stehen aber es ging :) hach ja, daheim ist daheim sag ich immer...die meiste zeit lieg ich mit dicker decke auf meiner couch oder laufe ein wenig durch die wohnung...und jeden tag schaut meine freundin nach mir und versorgt mich :) ich bin so dankbar und freue mich so sehr dass alles so gut verlaufen ist und bin super zuversichtlich das es auch so weiter geht :)
in ein paar tagen melde ich mich wieder und geb euch einen zwischenstand :)

bis dann
eure sina
 
Meryemmelisa  sagt am 06.03.2018
Ich verstehe dss alles auch nicht. Bin super zufrieden mit ihm. Ich wurde im november 2013 operiert. Meine mutter jnd tante fahren dieses jahr zu ihm.
 
Kikimelisa  sagt am 06.03.2018
Ich verstehe dss alles auch nicht. Bin super zufrieden mit ihm. Ich wurde im november 2013 operiert. Meine mutter jnd tante fahren dieses jahr zu ihm.
 
Valentina1802  sagt am 12.09.2018
Ich lasse mich nächste Woche am 22 9.2018 von ihn operieren eine brustvergrößerung. Ich bin wie schon gesagt ganz guter Dinge klar liest man manches nicht gerne und hat leichte Bedenken aber ich sehe das alles positiv ich werde dann auch berichten wie es mir vor und nach der ok ging. Ab3r ich denke viele haben vielleicht Probleme danach gehabt uns sagen das liegt am Arzt ich sage das liegt am Körper jeder Frau....

Ein dotor Titel bekommt man nicht geschenkt und er macht das jeden Tag die Probleme hatten werden nicht jeden Tag operiert er weiß schon was er macht

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?