Pro/Contra Straffung bei dauerhafter Entfernung der Brustimplantate

52 Beiträge - 5672 Aufrufe
 
Julienne  sagt am 31.03.2013
Ich drücke euch allen ganz dolle die Daumen, dass ihr die für euch richtige Entscheidung trefft, mit der ihr dann auch rundherum glücklich seid und das Ergebnis dann auch hoffentlich ein Schönes wird :o)

Ich bin happy über meine Implies, aber habe auch durchaus Verständnis für die Probleme, die ihr geschildert habt. Nicht ohne Grund ist dieses Forum voller Fragen und Fragen, weil fast jeder hier sich zumindest für eine gewisse Zeit Sorgen und Panik macht. Da nehme ich mich gar nicht aus.
Für die eine wird's dann wohl irgendwann besser und entspannt, für andere leider nicht. Zu blöd nur, dass Frau so etwas immer erst im Nachhinein wissen wird.

Liebe Grüße und schöne Ostertage!

PS: Kennt ihr die Seite schon -> [Link anzeigen] ;o)
 
veggikatze  sagt am 13.04.2013
Hallo!
Meine bvg ist jetzt schon 3 mo her.meine WH ist ein Horror. Hab alles g
Emacht wie ich sollte, aber ich habe die implis noch immer nicht angenommen. Möchte sie mir auch vor dem Sommer heraus nehmen lassen. .will wieder laufen gehen und Vollgas sporteln.will endlich dieses Fremdkörper gefuehl weg haben.werde aber auch eine straffung machen lassen.freu mich schon wieder auf mein A.
Für euch alle nur das beste!
Lg veggikatze
 
Playmobil30  sagt am 13.04.2013
Hallo veggikatze, mir ging es auch so! Nach 3 mon wusste ich, dass ich die impl nicht mein leben lang wollte! Sie haben mich zu sehr eingeschränkt, waren recht hart u ich konnte sie nicht annehmen. Nach 6 mon ließ ich sie unter Lokalanästhesie entfernen. Ich bin sehr glücklich mit dem ergebniss, mag meinen minibusen viel mehr als früher, liebe meine Natürlichkeit! Alles gute!
 
pilotfischli  sagt am 13.04.2013
Hallo ihr Lieben! Ich lasse meine auch Anfang Mai rausnehmen, hatte sie allerdings 10 Jahre drin. Ich habe ähnliche Probleme und auch ein Fremdkörpergefühl (z.B. wenn ich auf dem Bauch liege oder eine Rückenmassage bekomme). Es ist komisch, aber ich freue mich richtig darauf, wieder "flach" und natürlich zu sein! Mein Körper will die Plastikdinger einfach nicht mehr, sie gehören nicht zu mir! Back to nature ;-) Alles Gute für veggikatze :-)
 
Playmobil30  sagt am 13.04.2013
Hallo! Natürlich waren vor der Expl. Auch viele offene fragen und Ängste!
Aber je näher der Termin kam, desto mehr freute ich mich! Als die Dinger draußen waren, war ich so erleichtert u überglücklich! Auch heute bin ich so froh, stolz u dankbar diesen weg gegangen zu sein! No regrets!
Wünsche dir alles gute und ein schönes endergebniss
 
pilotfischli  sagt am 13.04.2013
Playmobil30, du machst mir Mut für meine OP, danke!!!! Ich freue mich schon richtig auf meinen OP Termin, denn das Gefühl, dass ich wieder Ich sein will, ist so stark geworden und es gibt mir unglaublich viel Kraft! Liebe Grüße!
 
pilotfischli  sagt am 13.04.2013
Playmobil30, du machst mir Mut für meine OP, danke!!!! Ich freue mich schon richtig auf meinen OP Termin, denn das Gefühl, dass ich wieder Ich sein will, ist so stark geworden und es gibt mir unglaublich viel Kraft! Liebe Grüße!
 
Angel22  sagt am 13.04.2013
....alle Achtung, ich ziehe den Hut vor allen Frauen die das können und sich ihre Implis herausnehmen lassen. Ich selbst bin schon seit ca 19 Jahren Implantat Trägerin, habe einiges in dieser Zeit an OPs erlebt und mitgemacht. Ich muss ehrlich sagen das ich vor meiner letzte 6. OP auch mal einen oder zwei Gedanken daran verschwendet habe mir doch, wenn ich mich jetzt nochmals auf den OP Tisch legen muss, gar keine Implis mehr einsetzen zu lassen. Denn vor 5 Jahren hätte ich niemals gedacht nach relativ kurzer Zeit wieder auf den OP Tisch zu müssen, da ich PIP Implis hatte musste ich wohl. Ich habe mir dann aber mehrfach das hinterher vorgestellt, wie es dann wohl aussieht, wie meine Tochter mich auf einmal komisch anschaut und nicht mehr sagt -du hast aber schöne Dampfnudeln- und dabei verschmitzt lacht, wie mein Mann sagt -Schatz ich lieb dich natürlich trotzdem- und das Gegenteil denkt, wie ich dann hinterher erst recht psychische Probleme bekäme, weil in erster Linie ich mir SELBST nicht mehr gefallen würde, ich es mit der Zeit so dermaßen bereuen würde. So kam das für mich nicht in Frage und ich habe immer noch und wieder Implantate. Aber ein Fremdkörper Gefühl hatte ich nie, nicht mal so richtig mit den PIP Implantaten, eher eben die Angst es könnte etwas mit den Implis sein und ich würde später evtl. krank werden. Ich habe meine implantierte Brust immer angenommen wie meine eigene. Ich hatte diesen Gedanken sie evtl. nun ganz weg zu lassen aus Angst vor weiteren OPs. Aber die Angst hinterher doch noch viel unglaublicher zu sein hatte noch überwogen. Ich wünsche mir das ich nun mindestens die kommenden 15 - 20 Jahre Ruhe habe, und dann wird man sehen, ob sie ganz heraus kommen oder vielleicht auch sogar ganz drin bleiben ; o))
 
Angel22  sagt am 13.04.2013
.....ach und stillen mit Implantaten ging bestens, prima :o) Meiner Tochter hats auch nicht geschadet.
Es ist ja auch eher so, das die Brust einer Frau nach der Still Zeit nicht mehr so dolle ausschaut, danach entschließen sich ja sehr viele Frauen zu einer Brust OP.
Kann es denn sein, das ihr euch die Implantate irgendwann mal gar nicht für/wegen euch selbst habt operieren lassen?
 
Angel22  sagt am 14.04.2013
....muss noch etwas los werden, zum Thema ob Männern die Implantate überhaupt so toll finden!?
Also mir hat nur ein einziger Mann ansatzweise versucht die Implantate auszureden, das war bei meiner aller ersten Brustvergrößerng da war ich 21 Jahre. Und zwar mit dem Satz -ich möchte nicht das du dass machst, denn dann bist du perfekt- ; o))
Jeder Mann der im meinem Leben an meiner Seite war und ist (mein Ehemann), war und ist begeistert von meinen Brüsten, habe des öfteren den Satz gehört -ich kann mir nun nichts mehr anderes vorstellen-
Sind wir doch mal ehrlich, die Mehrzahl der Männer steht auf pralle große (C, D) Brüste, Und wenn der Rest der Figur einer Frau auch noch stimmt, na dann kommen die doch ins lechzen. ......lach*
Und erklären muss man doch, heutzutage sowieso nicht mehr, das und warum man Brust Implantate hat.
Und es gab auch Partner die es nicht einmal bemerkt hatten das es sozusagen gemachte Brüste sind. :o)
Liebe Grüße
 
Angel22  sagt am 14.04.2013
....und eine Bruststraffung käme für mich niiiieee in Frage, da passiert mir zu viel und die Brust und dadurch man selbst ist hinterher entstellt. Und damit dann leben, sogar müssen!? Nein Danke. Darüber habe ich und sicher nicht nur ich schon so viel negatives hässliches gehört und gesehen :o ((
Also es ist natürlich jedem seine Entscheidung, aber ich sage blos nicht "Straffen".
 
Playmobil30  sagt am 14.04.2013
...soviel zum Thema, man macht es nur für einen selbst!!! :-) oder vlt doch, damit die Männer "lechzen"???
 
Lisa22  sagt am 14.04.2013
Auch ich habe Anfang Mai meinen Termin zur Explantation.
Ich habe seit 10 Jahren 300ml UBM und lasse es ohne Straffung machen.
Die ganzen Jahre hatte ich NIE ein Fremdkörpergefühl und die Brüste sehen einfach toll aus.
Sie haben auch meinen Freunden sehr gut gefallen und natürlich wirkt man als Frau mit großen Brüsten ganz anders als flach. Und natürlich habe ich das immer genossen!
Seit ein paar Monaten habe ich aber Schmerzen in einer Brust und andere gesundheitliche Probleme, die evtl. (wahrscheinlich??)den Implantaten zuzurechnen sind.
Und inzwischen ist für mich entscheidend:
Wenn sie raus sind, werde ich keine Folge-Op im Hinterkopf mehr haben müssen! OP = Risiko, welches immer höher wird, je älter man wird.
Und eine Beschädigung des Implantats ist auch immer möglich, man muss doch nur einen Autounfall haben....
Und was ist dann mir den Kosten wenn das Implantat kaputt geht? Ich würde zumindest auf einem Teil sitzen bleiben.
Für mich persönlich überwiegen die Nachteile.
Aber natürlich will ich niemanden reinreden. Es ist eine persönliche und individuelle Entscheidung und jeder denkt anders darüber.
Ein gewisses gesundheitliches und finanzielles Risiko ist mit Implantaten jedoch (leider) immer verbunden.
 
Playmobil30  sagt am 14.04.2013
Hallo! Ich habe großen Respekt vor deiner Entscheidung u kann dich sehr gut verstehen. Manchmal im leben gibt es wichtigeres als die Optik! Auf jeden fall wünsche ich dir ein schönes endergebniss!
Apropos: man ist auch ohne den perfekten großen busen wunderschön. Es zählt ja das Gesamtpaket und die Ausstrahlung!! Alles gute
 
Lisa22  sagt am 14.04.2013
Hallo Playmobil30,
danke für deine guten Wünsche!
Genauso denke ich inzwischen auch darüber!
Manches kann oder sollte man eben nicht erzwingen.
Und wenn ich die Wahl habe zwischen Gesundheit und Schönheit:
Dann nehme ich die Gesundheit!
Die Unbeschwertheit gibt es dann gratis noch dazu ;-)
Schönen sonnigen Sonntag noch!
 
Angel22  sagt am 14.04.2013
@Playmobil30
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, und vielleicht auch bitte mal zwischen den Zeilen lesen so auch nicht mehr in das Geschriebene hinein interpretieren als dort steht ; o)) Und auch nicht nur das daraus lesen/verstehen was man möchte!!! Schönen Sonntag noch und von Herzen alles Gute für deine OP
 
Angel22  sagt am 14.04.2013
@Lisa22
Na klar, wenn jemand meint durch die Implantate gesundheitliche Probleme zu bekommen oder zu haben, ist doch keine Frage, dann raus die Dinger! Grundsätzlich ist es sowieso jedem selbst überlassen was er mit seinem Körper tut oder nicht tut und das ist auch gut so. Bezüglich eines evtl. Autounfalls sehe ich das etwas differenzierter. Denn wenn man einen Autounfall hat können viel gravierendere Dinge passieren, da wären vielleicht ein paar defekte Implantate noch das kleinste Übel :-( Und könnte ja auch sein das die Implantate im Oberkörper dann ja auch sogar eine schützende funktion hätten. Na ich hoffe und wünsche das wir alle gesund bleiben dürfen!!! :o))
Portrait Dr .med. Robinson Ferrara, robinson-esthetics, Am Westpfalzklinikum GmbH Kirchheimbolanden, Kirchheimbolanden, Gynäkologe (Facharzt für Gynäkologie)
Dr .med. Ferrara  sagt am 14.04.2013
Hallo Pilotfischli!
Es macht sich keine Frau die Entscheidung leicht, weder vor einer BV noch vor einer Entfernung.
Ich kann Sie sehr gut verstehen, dass Sie keine zusätzlichen Narben möchten.
Da Sie kleine Implantate eingesetzt bekommen haben ist die Chance größer, dass alles gut verheilt und die Brust ohne zusätzliche Straffung auskommt.
Je größer das Implantat, umso mehr wird die Brust gedehnt und daher auch evtl. Straffung nötig.
Dies muss aber wieder von Einzelfall zu Einzelfall entschieden werden und wird sich auch erst nach einiger Zeit zeigen.
SonnigeGrüße
Ihr
Dr. Robinson FERRARA
[Link anzeigen]
 
Lisa22  sagt am 14.04.2013
Hallo Angel22,
das Problem bei den Implantaten ist, dass es keineswegs nachgewiesen ist, dass sie Krankheiten verursachen.
Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass rheumatische Beschwerden bei Implantaträgeinnen häufiger vorkommen. Auf deutschen Seiten findet man sehr wenig darüber, jedoch auf den englischsprachigen, die ich mir in den letzten Monaten gründlich durchgelesen habe.
Ich kam auf diese Seiten per Zufall durch meine Rheumaerkrankung, denn meine Beschwerden geleichen den dort beschriebenen zu fast
100 %.
Ist es Zufall? Vielleicht.
Eine Garantie habe ich für eine Genesung nach der Entfernung nicht, aber eine gute Chance.
Und: natürlich kann beim Autounfall viel schlimmeres passieren als eine defektes Implantat, aber ein defektes Implantat ist nicht zu unterschätzen! Wenn nämlich Silikon aus dem Implantat UND aus der Kapsel entweicht, so kann es (muss nicht) sich im Körper verteilen.
Es kann Lymphknoten und Organe befallen, ich kann jedem hierzu aufschlussreiche Artikel ans Herz legen, einen Link kann ich bei Bedarf per PN übersenden.
Von einer schützenden Funktion (wie ein Airbag??) kann man bei Implantaten wohl eher nicht sprechen, zumindest habe ich davon noch nichts gehört. ´
Eigentlich können die Implantate bei einer Ruptur nur Schäden anrichten, wodurch eine Folge-OP auf jeden Fall
notwendig ist, da das defekte Implantat ausgetauscht werden MUSS.
Eine Ruptur kann man durch Abtasten oder sogar Ultraschall nicht unbedingt erkennen, da muss man schon MRT machen. Das kostet ca.
600 EUR und darf von der Patientin schön selber bezahlt werden, da Implantate in den meisten Fällen medizinisch nicht notwendig sind, also ist diese Untersuchung "Privatvergnügen".
Alles in allem: Ein hoher Preis für die Schönheit, wie ich finde.

Lisa
 
Playmobil30  sagt am 05.05.2013
Hallo pilotfischli,
Ich wünsche dir alles gute auf deinem "weg"!
Halte uns auf dem laufenden, wie es dir danach geht! Bin in Gedanken bei dir!
 
anonym  sagt am 02.07.2014
Hallo Pilotfischli,
es ist zwar schon länger her aber darf ich den Treat noch mal wieder aufmachen und fragen wie es Dir ergangen ist. Hast du die Explantation durchführen lassen?
Ich habe seit 2009 UBM 335 Implantate und werde sie mir bald ersatzlos entfernen lassen. Von einer Straffung etc werde ich auch absehen. Lasse mich zurzeit in Berlin beraten. Erst einmal in den Brustzentren der Unikliniken und dem Opereateur von damals. Mein Entschluss steht fest. Nun muss ich entscheiden, wer es macht. Habe Angst. Deine erfahrungen wären mir sehr hilfreich.

Viele Gruesse und Danke
 
dringeling  sagt am 11.08.2017
Hallo,

kannst du mir sagen, bei welchem Doc du warst?
Ich trage meine Implis nun seit 13 Jahren und merke in letzter Zeit, dass mir insbesondere die rechte Brust recht weh tut und insgesamt ein Jucken auf beiden Seiten zu spüren ist. Als ich das letzte Mal zum Nachschauen war, hatte ich eine Kapselfibrose, die jedoch schmerzlos war. Da die rechte Brust auch leicht (wahrscheinlich sehe nur ich das als stark auffällig) verformt ist, wage ich nun doch mal den Schritt zum Arzt und lasse mich beraten.
Hat von Euch jemand Erfahrung, in wie weit, die Kassen sich beteiligen, wenn es sich um Schmerzen handelt?


Danköööö schon mal im Voraus,


Dringeling :)
 
LISA888  sagt am 13.10.2017
hallo... wie ist es euch ergangen? alles ok?
 
Lia1974  sagt am 11.03.2018
Hallo,
Haben Sie Implantate entfernt?Wie ist es gelaufen?
Ich habe gesundheitlich Probleme seit dem ich Brustvergrößerung gemacht habe.
 
Lisa22  sagt am 11.03.2018
Hallo!
Ich habe ja damals meine Implantate (Jahr 2013) mit den Kapseln ohne bruststraffung entfernen lassen. Op verlief gut, die brüste sehen gut aus, fast wie vorher.
Würde ich jedem empfehlen.
Ich war und bin relativ schlank und bei mir hängt auch sonst kaum was, hat sich alles gut zusammen gezogen.

Liebe Grüße!

Jetzt antworten

Teilen