Youtube
Folgen Sie uns auf  

Pro/Contra Straffung bei dauerhafter Entfernung der Brustimplantate

52 Beiträge - 5672 Aufrufe
?
pilotfischli  fragt am 15.02.2013
...ich poste meinen Beitrag zusätzlich noch einmal unter neuem Titel. Mein Posting bezieht sich auf meinen Beitrag "Dauerhafte Entfernung meiner Brustimplantate". Vielen Dank!!!

Hallo liebes Forum! Mein letztes Posting ist nun schon eine Weile her. Es hat lange gedauert, doch meine Entscheidung ist nun getroffen: Ich werde mir die Implantate noch in diesem Jahr - am besten vor dem Sommer - entfernen lassen. Gestern hatte ich ein Beratungsgespräch bei meinem plastischen Chirurgen - er hat damals auch die Implis eingesetzt. Das Gespräch war sehr gut und hat mich in meiner Entscheidung noch bestärkt. Allerdings meinte der Arzt, dass er eine Straffung durchführen würde, was mir Angst macht, da dadurch natürlich noch mehr Narben entstehen. Ausserdem habe ich auf einer amerikanischen Seite viele Bilder gesehen, wo Frauen die Implis ohne Straffung entnommen wurden, das Gewebe hat sich dann nach einigen Wochen wieder gut angepasst. Meine Angst ist nun: Ist eine solche Straffung wirklich erforderlich oder sollte man lieber zunächst warten, wie sich das Brustgewebe entwickelt? Ich möchte zusätzliche Narben gerne vermeiden und meiner Brust nicht noch mehr "Schaden" zufügen. Ich bekam vor 10 Jahren Implantate über den Muskel eingesetzt, 180ml. Vorher hatte kaum ein A Körbchen, habe heute allerdings etwas zugenommen. Ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte pro/contra Straffung freuen!!! Liebe Grüße
 
Playmobil30  sagt am 25.02.2013
Hallo! Habe auch schon auf deinen alten Thread geantwortet!!
Ich habe mir auch die implis entfernen lassen!
Ich würde sie entfernen u ein paar Monate warten! Nachdem du Jung bist u die implis recht klein, schaut es nach der Expl. Vielleicht gar nicht so schlecht aus! Oder ist es eine Kostenfrage?
Mein pc meinte auch, dass es danach schlimm aussehen würde u ist jetzt ganz verwundert!
Halt uns auf dem laufenden!!!
Glg
 
pilotfischli  sagt am 26.02.2013
Hallo! Vielen Dank für Deinen Beitrag :-) Ich werde es genauso machen: Erstmal abwarten, wie sich das Ganze entwickelt und die Brust schonen!! Ich werde mich wohl in den Sommerferein operieren lassen, da ich auf die Ferien angewiesen bin. Lieber wären mir natürlich bereits die Osterferien...aber das könnte knapp werden, denn zur Zeit liege ich noch mit Grippe im Bett und kann mich um nichts kümmern :-(
Wie lange hat denn bei Dir der Heilungsprozess gedauert? Wie viel Zeit muss man dafür einplanen?

Ganz liebe Grüße!

PS.: Du kannst sehr stolz auf Dich sein!!! Ich wünschte, ich wäre bereits so weit wie Du!
 
ninamici  sagt am 26.02.2013
Wieso möchtest du dir die implantate entfernen lassen? Hat es probleme gegeben oder hast du zu grosse brüste jetzt und möchtest einfach natürlicher aussehen? Lg
 
Playmobil30  sagt am 26.02.2013
Hallo, mir wurden die Implantate sehr unkompliziert von meinem pc in einem 45-minütigen Eingriff in Lokalanästhesie entfernt. Danach konnte ich sofort nach Hause, ich war topfit und hatte nur in der ersten Nacht leichte schmerzen! Nach 1 Woche konnte ich wieder jeden Sport machen, sogar schifahren!! Die Narben heilen sehr schön! Ich bin glücklich den Schritt gegangen zu sein! Davor ging's mir psychisch wirklich schlecht, weil die Entscheidung zu Expl. Schon schwer ist und man angst hat danach schrecklich auszusehen!
Ich wünsche dir von Herzen alles gute und viel kraft in der nächsten zeit
 
pilotfischli  sagt am 28.02.2013
Hallo ninamici,

ich überlege schon seit mehreren Jahren, mir die Implantate entfernen zu lassen. Hauptgründe: Ich möchte einfach nichts Künstliches mehr in meinem Körper haben, ich möchte gerne ein Kind und nicht mit Implanteten stillen, mit den Implantaten geht für mich ein großes Stück Freiheit verloren und man hat ständig die Folge-OPs im Hinterkopf, Ängste, das Implantat könnte beschädigt werden etc. ... Du kannst alles nochmal in meinem ersten Beitrag "Dauerhafte Entfernung meiner Brustimplantate" nachlesen. Liebe Grüße! :-)
 
pilotfischli  sagt am 28.02.2013
Danke Playmobil30, du machst mir Mut!!! Ich werde berichten, wie es bei mir weitergeht. Alles Liebe!
 
Playmobil30  sagt am 28.02.2013
Hallo! Ja, du sagst es genau richtig - ein großes Stück Freiheit geht mit den Implantaten verloren!
Grundsätzlich wundere ich mich aber, dass sich alle,, bis auf einige vereinzelte, sich uneingeschränkt wohl fühlen mit den Implantaten, sie nicht spüren etc!
Wir vereinzelten sind ja dich eher die Ausnahme! Woran liegt das deiner Meinung??
Glg
 
pilotfischli  sagt am 28.02.2013
Hallo! Ich denke, dass es einfach auch sehr lange dauert, bis man offen über das Thema reden kann. Ich konnte es lange nicht und habe mich mit den Implis mehr oder weniger versteckt. Erst letzte Woche konnte ich meiner besten Freundlin davon erzählen und es tut so gut, Stück für Stück die Angst zu verlieren! Vielleicht geht es anderen Frauen auch so... Und solche, die sich auf ihre BV freuen, wissen einfach überhaupt nicht, was wirklich alles auf sie zukommt. Klar haben implis auch ihr Gutes, auch ich hatte gute Zeiten damit. Doch über die Jahre überwiegt einfach die schlechte Seite, die Angst vor Folgeoperationen, das Fremdkörpergefühl z.B. bei einer Rückenmassage, dass man einem neuen Mann erklären muss, warum man Implis hat, dass man Angst davor hat, die Implantate könnte langsam kaputt gehen etc. Ich möchte kein Leben in Angst - das ist mir eine weiblichere Figur nicht länger wert! Und sowas weiß man eben nicht, wenn man sich auf seine BV freut...es wird einem ja auch förmlich eingeredet, dass dann alles besser wird. Heute weiß ich: Man wird durch Brustimplantate nicht "freier" oder "selbstbewusster". Man verliert ganz im Gegenteil ein großes Stück Freiheit!
 
Ajnis  sagt am 28.02.2013
Es mag Frauen geben, die sich das alles nicht eingestehen wollen aber ich denke die meisten Frauen sind wirklich glücklich!!! Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst!
Du sagst ja regelrecht, dass alle Frauen, die die Implis länger haben irgendwann damit unglücklich sein müssten und das finde ich nicht richtig! Ich denke auch, dass Frauen wie ihr eher die Ausnahme sind. Ist ja auch vollkommen ok aber es ärgert mich, wenn ich sowas lese! Ich bin der Meinung, dass viele Frauen sehr glücklich sind und auch wirklich kein Fremdkörpergefühl haben!!
 
pilotfischli  sagt am 28.02.2013
Ich möchte hier niemandem zu nahe treten, klar mag es Frauen geben, die uneingeschränkt glücklich mit ihren Implantaten sind - und ich habe ganz bestimmt nichts gegen diese Frauen. Aber mehr und mehr beginnen umzudenken und wollen eben nicht mehr von einer Industrie abhängig sein. Diese Frauen sind schon lange nicht mehr die Ausnahme, das merkt man, wenn man sich genauer mit dem Thema beschäftigt! Lg
 
Playmobil30  sagt am 28.02.2013
Hallo
Grundsätzlich darf und soll es ja auch für die themen der brustimplantatentfernung Raum und threads geben, in denen man sich austauschen kann und sich nicht rechtfertigen muss!
 
Ajnis  sagt am 01.03.2013
Da habe ich auch nichts gegen gesagt ;-)
Ich fand nur etwas komisch zu sagen, dass die Frauen es sich entweder nicht eingestehen oder es noch nicht wissen können, weil sie die OP noch vor sich haben. Das beinhaltet nämlich, dass früher oder später jeder unzufrieden ist und das stimmt meiner Meinung nach nicht. Das ist alles worum es mir ging aber ich habe auch kein Wort darüber verloren, dass ihr euch hier nicht darüber austauschen sollt!
Playmobil30, du warst ja selber der Meinung, dass ihr eine Ausnahme seid.
 
Lisa22  sagt am 01.03.2013
Hallo,
habe vor ein paar Monaten auch mit einem PC gesprochen, weil ich meine Implantate nicht mehr so gerne haben möchte. Habe sie schon 10 Jahre UBM 300 ml. Hatte vorher kleines A-Körbchen. Der PC hat mir von der OP abgeraten weil ich nach der Entfernung GAR NIX mehr haben würde. Dann hab ich angefangen zu zweifeln. Er hat mir aber angeboten, wenn dann nicht nur die Entfernung sondern zusätzlich eine Modellierung. Denn wenn man nur entfernt, dann können die Wunden "irgendwie" kreuz und quer zusammenwachsen und es könnte schlimm aussehen. Nach der Modellierung verheilt alles "kontrolliert". Haben eure PCs auch so was gemacht? Preis für die REINE Entfernung wäre ca. 1500 EUR und mit Modellierung 3200 EUR, weil das eine längere OP sei.
Liebste Grüße!
 
pilotfischli  sagt am 01.03.2013
Hallo! Oh man...langsam glaube ich, dass einem bewusst von vielen PCs Angst gemacht wird, damit man in dem "System" drin bleibt! Ich habe lange über diese Straffungs-Geschichte nachgedacht und habe den Bericht einer Frau gefunden, deren Brustwarze danach nicht mehr angewachsen ist...sie hat ihre Brustwarze schließlich verloren und ganz schreckliche Straffungs-Narben! Weisst du, ich habe mir gesagt: Lieber "fast nichts", dafür zwei intakte Brustwarzen und keine weiteren Narben! Die Hauptsache, ich kann ein Baby stillen...und das ist nach so einer Straffungs- bzw. "Modellierungs"-Geschichte wohl eher unwahrscheinlich. Ich wünschte, ich hätte alles schon hinter mir... Ist es nicht auch ein bisschen merkwürdig, dass die reine Entfernung lange nicht so teuer ist, wie eine Straffung/ Modellierung??? Nein, ich lasse überhaupt nichts mehr mit meiner Brust anstellen, die Implis kommen raus und ich werde es so annehmen, wie es ist! Mein Hautarzt sagte mal zu mir "wenn sie die Implantate rausnehmen, sind Sie flach wie eine Männerbrust". Im Nachhinein finde ich es absolut unverschämt, dass frau sich so etwas bieten lassen muss! Ausserdem haben die meisten Ärzte sowieso kaum Erfahrung mit, was die Entnahme von Implantaten betrifft bzw. wie sich die Brust danach entwickelt. Eins ist sicher: Nichts kann schlimmer sein, als weitere Narben und der eventuelle Verlust einer Brustwarze! Diese OPs sind absolut nicht harmlos...ich werde mir das nicht antun. Auch der Heilungsprozess nach einer Straffung ist nicht ohne. Ich hoffe, ich werde stark genug sein, mir und meinem Körper zu vertrauen und die Explantation durchzuziehen! Ich wünsche dir dasselbe und lass dich bitte nicht verunsichern!!! Liebste Grüße zurück :-)
 
Lisa22  sagt am 01.03.2013
Hallo pilotfischli,
danke für deine Antwort.
Ich glaube, ich werde meinen Beitrag noch mal extra reinsetzen, damit auch ein Arzt/Ärztin antwortet.
Aber eine Frage an Dich: Wir groß sind deine Implantate, und sind sie auch UBM? Welche Ausgangsgröße hattest du und wie lange hast du sie schon drin?
Und du hast recht, es wird sehr oft den Frauen davon abgeraten, die Implantate rauszunehmen. Mein PC sagte außerdem in dem Beratungsgespräch:"Einmal Implantate immer Implantate". Damit kann ich mich aber nicht abfinden.
Das mit dem Stillen hat sich für mich wahrscheinlich LEIDER eh erledigt, bei mir wurden die Implantate durch die Brustwarze eingesetzt und da kann es beim Stillen Komlpikationen geben, wie z.B. fiese Brustentzündungen. :-(
 
pilotfischli  sagt am 01.03.2013
Hallo! Kennst du die amerikanische Seite "real self". Die Seite ist der beste Beweis, dass "einmal Implantat immer Implantat" nicht stimmt, immer mehr Frauen lassen sich (ohne Straffung!) die Implis entfernen und fast alle sind total glücklich ohne Silikon!

Zu meinen Implantaten: Ich habe sie nun etwas über 10 Jahre (bin jetzt 33), über dem Muskel, 180ml (Mc Ghan). Bisher gab es keine Probleme, doch die "Garantie" ist abgelaufen ;-) Ich hatte vorher weniger als ein A-Körbchen...aber ich habe heute etwas zugenommen...damals war ich fast magersüchtig. Bei mir wurden die Implis über einen Schnitt in der Unterbrustfalte (die ich eigentlich nicht hatte ;-) reingemacht.

Ich denke es wird sicher nicht einfach werden und die Zeit nach der Entfernung wird bestimmt eine große Umstellung...zumal meine Implis ja gut aussehen. Trotzdem wird das Gefühl immer stärker, dass ich frei sein will. Heute Nacht hatte ich einen Traum, dass mir die Implis ambulant entfernt wurden und mir ging es so gut in diesem Traum!!!

Ich glaube ob es jetzt 180ml oder 300ml sind macht keinen extremen Unterschied... Auf der amerikanischen Seit hatten manche Frauen sogar viel mehr bei sehr kleiner Ausgangslage und keine sah nach EX entstellt aus!!!

Ich denke, die Geschichte von der Schauspielerin Kari Wuhrer könnte dir auch Mut machen. Sie hatte etwa so große Implis wie du und vorher ein A-Körbchen. Die Frau wurde meine Heldin!!!

[Link anzeigen]

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
 
Lisa22  sagt am 01.03.2013
Danke pilotfischli, du hast mir auch Mut gemacht!
Die Frage mit der Modellierung habe ich jetzt auch mal reingesetzt, bin dann mal gespannt, ob das übergaupt jemand schon mal gehört hat.
Die von dir zitiert Seite werde ich mir au jeden Fall anschauen.
Aus welchem Ort kommst du denn?
Ich schreib dir mal eine PN woher ich komme.
 
Playmobil30  sagt am 02.03.2013
Hallo lisa22!
Ist mit einer Modellierung eine straffung oder eine eigenfettmodellierung gemeint? Lg
 
Playmobil30  sagt am 02.03.2013
... Denn, mein pc will nach der Expl. Mind 6 Monate warten und meinte wir könnten danach eine eigenfettbv machen!
 
Lisa22  sagt am 02.03.2013
Guten Morgen playmobil30,
also es ist weder eine Straffung noch eine eigenfettbehandlung gemeint.
Eigenfett hab ich (leider) keins und eine Straffung will ich ert mal nicht wegen der vielen Narben.
Der PC will wohl nur das Gewebe irgendwie modellieren, damit es nicht bei der Verheilung nach der Entfernung ungewollt schief zusammenwächst.
Denn er sagte, das wären dann zwei offene Wunden und die wachsen dann halt "irgendwie" zusammen. Wie bei einem Knochenbruch, da kann auch was falsch zusammenwachsen wenn es nicht ärtzlich behandelt wird.
Das habe ich vorher halt noch nie gehört und daher meine Frage hier.
Einen schönen sonnigen Tag noch!
 
suca  sagt am 02.03.2013
hallo Ihr lieben, ich trag mich ja auch mit dem Gedanken der endgültigen Entfernung, könnte es sein, dass bei der reinen Entfernung die Kapsel einfach belassen wird? Und bei der Neumodelierung die Kapsel mitenfernt, das würde dann auch den größeren Aufwand( höheren Preis) und größere Wundfläche erkläern?
Ich möchte auch erst mal abwarten, ohne zusätzliche Narben, denn ich weiß nicht, ob mich zusätzlich Narben nicht noch mehr an das ganze "Drama" erinnern würden? Obwohl Narben ohne Implantate meist sehr schön heilen.
Die amerikanische Seite mit den authentischen Frauen fand ich bisher auch sehr hilfreich und bei vielen sieht es danach auch gar nicht so schlimm aus, wie man vermutet hätte. Wie macht Ihr das eigentlich mit Eurem Partner, wenn Ihr einen habt? Falls die Implantate schon draußen sind, wie hat er reagiert, oder wolltet Ihr Euch so überhaupt zeigen?
danke
 
Playmobil30  sagt am 02.03.2013
Hallo,
Meiner Meinung nach ist so eine "Modellierung", wie dein pc meint, nicht notwendig und schädigt das Gewebe evtl noch mehr! Entstehen durch diese "modellierung" zusätzliche" Narben? Mein busen sieht nach der Expl. Wirklich gut aus!
Nachdem ich mit den impl sehr unglücklich war, diese Expl. Wirklich von Herzen wollte und jetzt so "natürlich" wie ich bin sehr glücklich, habe ich kein Problem wegen meinem Partner!
Ich bin so wie ich bin! So bin ich glücklich!
Der große busen ist mir nicht mehr so wichtig, ich fühle mich gut und selbstbewusst!
Glg
 
pilotfischli  sagt am 02.03.2013
Hallo ihr Lieben! Mittlerweile habe ich meine Gedanken zum Thema Straffung ganz gut geordnet:

Contra: Mehr Narben, Verlust von Gewebe, evt. Wundheilungsstörung, vielleicht eine Brustform, die mir später nicht zusagt (wieder auf eine Art "künstlich"), ein längerer Heilungsprozess

Pro: Hmmm....mir fällt kein Pro mehr ein


Zum Thema Partner: Ich bin mir gar nicht sicher, ob meine Partner die Implantate so toll fanden... Ich denke, der richtige Partner akzeptiert einen so, wie man ist und würde den Schritt mitgehen! Wir würden den Partner doch auch nicht verlassen, wenn er z.B. eine Krankheit/ OP oder sonstiges hätte! Es geht um eine kleine Brust, nicht um das Ende der Welt!

Ich wünsche euch allen ein schönes, sonniges Wochenende!
 
Lulublue  sagt am 25.03.2013
Hallo Playmobil 30,

könntest Du mir mitteilen wer Dir die Implantate entfernt hat und wie viel Du bezahlt hast? Ich war heute beim Beratungsgespräch zur Entfernung meiner Implantate und der Operateur meinte, ich müsse 1 Woche in der Klinik bleiben und die Kosten belaufen sich auf 3.000 bis 4.900 Euro. Dabei will ich eigentlich auch nur diese Teile raus haben und weder Straffung noch sonst irgend etwas.
Ich wäre Dir sehr dankbar für Deine Rückmeldung und wenn Du mir mitteilst wer Dir die Implantate entfernt hat, vergiss bitte den Ort nicht. Vielen lieben Dank schon mal.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?