PIP-Implantate

2629 Beiträge - 75903 Aufrufe
 
suee  sagt am 14.01.2012
Ach bei wem in Ka warst du denn?
 
Sally_O  sagt am 14.01.2012
Ok vielen Dank für die Info Dr.Wolter. Dann werd ich das mal bei meiner Krankenkasse einreichen, mal schauen was dabei rauskommt :o)
 
niddele  sagt am 14.01.2012
@Missfeelgood: bin mir jetzt sicher, dass Dr. L... aus KA hinter einem Pseudonym steckt!
Am 08.01. war ich bei ihm.
mir wurde ein Op termin für den 08.02. reserviert und gesagt: ich solle mich in den nächsten 2 Wo. melden, ob es bei dem Termin bleibt.

Habe nur hier im Forum geäußert, dass ich mich von ihm nicht mehr operieren lassen werde.
Am 12.01. wollte ich den Termin absagen und da wurde mir gesagt, dass der Termin schon gestrichen worden ist!
Woher, wenn nicht hier vom Forum kann er wissen, dass ich nicht mehr von ihm operiert werden möchte?
Kein Arzt streicht doch einfach so nen Op termin!
LG
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@niddele...sehr interessant...;-)
 
Missfeelgood  sagt am 14.01.2012
@ niddele: ich hatte ja schon geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass er dieses Forum verfolgt.Er hat in der Praxis etwas gesagt,dass mich stutzig gemacht hat.
Es ist schon wichtig, dass man hier nicht gutgläubig Mailadressen rausgibt, bzw. darauf antwortet. Fake Adresse ist schnell mal angelegt.
Auch bezüglich Absprachen und Treffen muss kein "Auswärtiger" informiert sein.
Bitte denkt daran, wenn interne Infos ausgetauscht werden, die nicht jeder wissen soll.
Stutzig wurde ich bei gwendoline99. Ich denke nicht, dass sie/er hier reingehört, aber genauso gut können andere versuchen euch auszuspionieren.
Ich finde es im übrigen sehr sehr Schade, dass gerade jetzt fast keine Präsenz von Ärzten im Forum ist, auch wenn sie sehr viele OP s haben.
Bei Dr. L stört mich, dass er scheinbar schon früher beschädigte Implis rausgeholt hat und nicht darauf ragiert hat.
Bei 500 Implis muss die Gewinnspanne immens sein, zumal seine Preise sich im oberen Segment befinden. Denkt man dann nicht irgendwann mal:"Hoppla, da stimmt was nicht?", oder wartet man geduldig, bis das offizielle Verbot kommt? Ich sehe hier eindeutig eine Mitschuld, wenn nicht präventiv eingeschritten wurde.

Es müsste doch Möglich sein herauszufinden, welchen Frauen in dieser Praxis PIP Implantate entfernt wurden, weil sie kaputt sind.Ausschlag gebend ist der Zeitpunkt. Wenn nach 2 oder 3 Fällen immer noch PIP benutzt wurde, gibt es meiner Meinung nach ein Mitverschulden.
Kann mir doch keiner erzählen, dass man die ganze Zeit einsetzt und alle Schäden erst herauskommen, wenn PIP verboten wird.

Und das Beste ist dann, dass man dann vor PIP warnt und sich als Helfer und Retter darstellt, obwohl hier eindeutig von mehreren Patientinnen geschrieben wird, dass Dr. L sein Wort zurückgenommen hat und einen viel höheren Betrag einfordert.

Lasst euch nicht blenden. Besteht auf sein Wort, wenn ihr in seiner Behandlung seid. Im Internet sind seit Januar auch neue negative Beurteilungen von ihm und Vorgänger.

Alleine kann man vieleicht nicht viel machen, aber gemeinsam kann man in KA sicher Druck ausüben und seine Rechte einfordern.

PS wenn hier Reporter mit Frauen reden wollen, sollten sie ihren Namen, die Zeitschrift, Sender etc nennen. Lasst euch nicht vorführen!

CHICKENPOWER!!! UND ALLE MEINE GUTEN WÜNSCHEN
 
sasranka  sagt am 14.01.2012
O gott, wenn ich mir das alles hier durchlese.. heftig..man wird doch einfach nur gnadenlos abgezockt !!! Retter.. unglaublich..
Wir stehen da und wissen alle nicht weiter.. ich nem mal eben 4ooo€ vom Regal und mach neue rein,oder wie? Habt ihr alle so viel Kohle rumliegen?? Ich muss so hart arbeiten dafür, für die OP habe ich auch lange gespart !!!! und dan sowas.. voll die Ruhine.. und der PIP Boss macht Urlaub auf Hawaii oder wie?? Unser Geld richtig angelegt..
 
Ava2012  sagt am 14.01.2012
Jemand hier hatte geschrieben, in seinem Pass steht RGI. Das sind Nagor Implantate.
 
Missfeelgood  sagt am 14.01.2012
Betrüge mich mit dem Preis,
aber nicht mit der Ware.
Thomas Fuller, (1608 - 1661), englischer Prediger
Quelle : »Gnomologia«, 1732
 
lavender  sagt am 14.01.2012
@suee - danke für info!
dr. h....? und der rest des names klingt spanisch....????
und hat noch einen kollegen mit in der praxis?
liege ich da richtig?
ich selber war bei dr. s...., der praktischerweise nicht mehr praktiziert....
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@sasranka...na ja, ich persönlich hab mir schon vor der ersten op gedanken gemacht, ob ich mir bei späteren komplikationen, die ja immer mal auftreten können, auch weitere kosten leisten könnte, weil es ja fatal wäre, wenn man dann da ateht und kann nichts tun, weil einem das geld fehlt. ich denke, wenn ich diese mir selbst gestellte frage mir mit nein hätte beantworten müssen, hätte ich es erst gar nicht gemacht, weil mir das risiko dann zu gross gewesen wäre.ich sage nicht, dass sich die frage jeder vorher hätte stellen müssen, aber für mich selbst persönlich war es schon ein punkt, den ich dabei bedacht habe. ich kann aber auch frauen sehr gut verstehen, die sich trotzdem für sowas entschieden haben, auch wenn es schwer gefallen ist, die erst-op zu bezahlen, denn ich weiss selbst wie es ist, wenn man sich mit dem eigenen körper, aus welchen gründen auch immer, nicht wohl fühlt und man dem einfach verzweifelt abhelfen will.dass jetzt natürlich die sache ausgerechnet "so" kommt, hätte ich auch nicht erwartet.ich hätte ja mit viel gerechnet, aber nicht damit, dass die implantate gepuncht sind.natürlich ist es somit für viele sehr sehr schwer nun schnell abhilfe zu schaffen und man ist durch diesen speziellen fall total damit allein gelassen, da einem keiner schadensersatz bezahlt.aber ich hoffe, dass es vielleicht doch noch einen weg gibt, damit alle betroffenen sich von diesem übel befreien können.
 
Missfeelgood  sagt am 14.01.2012
@lavender: dafür dass er nicht mehr praktiziert, verbringt er aber ziemlich viel Zeit in seiner Ex -Praxis...
Soweit ich informiert bin, wohnt er über der Praxis/Klinik.
Wenn ich mich richtig erinnere stand hier irgendwo im Forum, dass er noch als praktizierender Arzt gemeldet ist.
Das klingt auch spanisch...
Nachdem ich im Internet von einer Patientin gelesen habe, dass der Arzt, der sie angeblich operiert hat zur selben Zeit einen Gipsarm gehabt haben soll, werde ich mir für weitere OP´s schriftlich geben lassen, wer mich operiert.
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@missfeelgood....deine bedenken sind natürlich sehr berechtigt,ich stimme da voll zu, aber was meinst du damit, wenn du sagst "ausspionieren" ? was haben die denn deiner meinung nach davon, selbst wenn sie das tun ??? lg
 
Daphne  sagt am 14.01.2012
nochmal ein Beitrag zum Thema: Sind die Ärzte mit schuld und soll ich klagen? Ich denke nicht, dass man pauschal sagen kann, die Ärzte tragen eine Mitschuld. Allerdings frage ich mich schon, warum ich nie einen Implantatpass erhalten habe. Außerdem erwähnte mein PC damals im Beratungsgespräch Mentor-Implantate. Nach 10 Jahren erinnere ich mich nicht mehr genau, meinte er das Vorführmodell ist von Mentor oder er wolle Mentor implantieren. Von PIP war jedenfalls nie die Rede. Er hat auch im Herbst noch die Meinung vertreten. ein sogar ein bereits ruptiertes PIP-Implantat müsse nicht ausgetauscht werden. Hallo ?? Ich schließe mich auch der Meinung an, wer billig einkauft, weiß doch dass er keine 1A-Qualität erwarten darf. Nicht gerade besonders verantwortungsbewusst.
Zum Thema „klagen“: Ich will mich eigentlich auch nicht einfach damit abfinden, dass jemand willentlich aus Profitgründen unsere Gesundheit aufs Spiel gesetzt hat. Dieses Vorgehen ist wirklich kriminell. Warten wir mal ab, was bei der Klage der Münchnerin gegen Brenntag rauskommt. Vielleicht hat sie ja Erfolg. Im Forum hier wurde mal gesagt, es gebe in D keine Sammelklagen, aber ich hab gehört man kann als Hauptkläger mit Nebenklägern auftreten und sich die Anwaltkosten teilen kann. Müsste man ggf. dann recherchieren.
Allen die ihre OP demnächst vor sich haben, alles alles Gute,
Daphne
 
suee  sagt am 14.01.2012
@ lavender: ja genau klingt Spanisch. Der ist aber nicht mehr in der Praxis. Dachte der wäre in Rente aber habe erfahren das er wohl jetzt eine Praxis in Venezuela hat und ab und zu immernoch in Ketsch operiert. Sein Nachfolger Dr. G. war bei meinen Op's dabei. Bei mir ging alles schief auch nach der Korrektur siehts scheiße aus! Ich würde da nicht mehr hingehen.
Ich meinte wo du zur Beratung gehst! So wie ich gehört und gelesen hab sind Allergan, Mentor und Polytech die besten Implantate. Bei mir würde nix anderes rein kommen. Vor allem weil die USA sehr harte Kontrollen haben und Allergan und Mentor kommen von dort!
 
Susanne13  sagt am 14.01.2012
Ava: Danke für die Info, jetzt fühle ich mich vorläufig etwas besser, auch wenn noch geringe Zweifel bleiben. Schliesslich hat Rofil ja auch gemogelt. Ausserdem hab ich Probleme mit dem rechten Implantat und bin seit einem Jahr permanent erkältet. Mein Hausarzt hat mich auf die Idee gebracht, doch mal die Implis überprüfen zu lassen.
Wie merkt man eigentlich, dass ein Implantat defekt ist ....???
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@Susanne13...in dem sich zum beispiel lockerer anfühlt als sonst
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@Daphne...ich werde die klage der münchner kanzlei auch verfolgen,daran wird man sehen, ob es erfolg hat oder nicht
 
lavender  sagt am 14.01.2012
@missfeelgood - ja, ne - ich finde es auch ÄUSSERST merkwürdig, dass besagter dr. s.... nur noch (angeblich) seniorpartner ist und beratende funktion hat, gleichzeitg aber immer noch dick im netz präsent ist. für mich ist das nicht seriös - einer der gründe, warum ich sicher nicht zum nachfolger gehe!
 
Leia  sagt am 14.01.2012
Wie kann es denn eigentlich sein, dass die französische Gesundsheitsbehörde Afssaps PIP im April 2010 (!!!!!!!!) vom Markt nimmt und unsere deutsche Gesundheitsbehörde nicht??? Ich verstehe das nicht!!! Werden innerhalb der EU keine Informationen ausgetauscht, so von Behörde zu Behörde?
Ist da die Gesundheitsbehörde denn nicht auch mit dran schuld (Klage?!?!)?
Kann da mal jemand seinen Anwalt darauf ansprechen?
LG
Leia
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@leia...gute frage....ich glaube, dass die sicherheitsbestimmungen vielleicht andere sind,und die behörde in frankreich die pip´s 2010 aus vielleicht anderen gründen vom markt genommen hat,weil zum beispiel viele gerissen sind, aber da war vieleicht von diesem gepunchten silikon noch nichts bekannt,jedenfalls nicht bin diesem ausmass.sicher bin ich mir nicht, aber das würde es erklären
 
lavender  sagt am 14.01.2012
@suee -ACH NÖÖÖÖ, SCH...E ABER AUCH!!! :-(
bei diesem dr. g....hätte ich - eigentlich! - nächste woche beratungstermin!!!
ich kotz' gleich!!!!
zur beratung war ich bei 2 herren, die beide die gleiche anschrift haben, aber unabhängig voneinander parktizieren:
dr. p. h...... und dr. k. l......
und jetzt?
*ironie an* am besten hol' ich mir die dinger selber 'raus *ironie aus*.....


 
Ava2012  sagt am 14.01.2012
Schneeflocke:

Meine OP ist 9 Jahre her. In der Zeit verändert sich vieles. Ich hatte lange Zeit locker das Geld für eine weitere OP. Nun bin ich aber grade erst umgezogen, habe mich neu eingerichtet und war nicht darauf vorbereitet, dass sowas kommt. Generell hast Du recht, aber das gilt m. M. nach eher, wenn die OP grade erst war - da sollte man immer genug Geld für eine Korrektur in der Hinterhand haben.

Susanne:

Meist fühlt sich die Brust dann wohl weicher an. Es kann auch Entzündungsreaktionen geben. Aber oft genug merkt man es auch überhaupt nicht, dass das Impli gerissen ist.
 
suee  sagt am 14.01.2012
@lavender: Jeder kann selbst entscheiden wo er hingeht! Ich kann nur von meinen Erfahrungen erzählen und ich würde für kein Geld der Welt mehr dahin gehen! 2 verschiedene Op's (kurz hintereinander) Beides musste korrigiert werden beides furchtbar! Bei allen Op's war er dabei!
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@ava...verstehe....mir sowas rechnet man klar nicht, aber andere komplikationen können auch nach vielen jahren auftreten...nicht erst kurz nach der erst-op.ich denke, man sollte da immer drauf gefasst sein...du kannst ja auch mal nach jahren ein kaputtes implantat haben nach einem sturz oder unfall oder was auch immer...aber ich verstehe schon, man steckt halt manchmal in situationen, wo es dann der falsche moment ist
 
schneeflocke  sagt am 14.01.2012
@suee...hast du denn jetzt einen guten arzt gefunden ?

Jetzt antworten

Teilen