Nach Schweißdrüsenabsaugung

3 Beiträge - 1112 Aufrufe
?
**Daniela**  fragt am 16.10.2006
Meine OP (Schweißdrüsenabsaugung) ist etwa 4 Monate her. Die Operation ist gut verlaufen, aber seit einigen Tagen fange ich wieder so an zu schwitzen wie zuvor.

Heißt das, dass die Operation schief gelaufen ist?
Portrait Dr. med. Kai Rezai, Institut für ästhetische Dermatologie Münster, Kornelia Brüske-Bourscheid; Dr. med. A. Jansen-Baumann, Münster, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Rezai  sagt am 24.11.2006
Hallo,

den vollen Erfolg kann man immer erst 4-6 Monate nach der OP einschätzen. Bitte prüfen Sie ob das schwitzen wieder genau so schlimm ist wie zuvor. Es kommt zu einer Rückkehr auf 20% des Ausgangsschwitzens Oft wirkt ein "normales" schwitzen dann auf die Pat. so als ob es alles so ist wie zuvor. Nur in Einzelfällen muss die Operation ein zweites mal erfolgen und hat dann meist den absoluten Erfolg.


Re-Titel  sagt am 26.11.2006
Sehr geehrte Daniela,
mit einem s.g. Minorschen Schwitztest läßt sich feststellen in welchen Arealen die Schweißproduktion am stärksten stattfindet. Damit läßt sich auch feststellen ob die Schweißproduktion wieder sehr stark in den bereits behandelten Arealen stattfindet oder benachbarte Areale für dieses erneut aufgetretene Schwitzen verantwortlich sind. Das Entfernen der Schweißdrüsen muß sehr oberflächlich geschehen, am Besten mit speziellen dafür vorgesehenen Kanülen, da sonst die Schweißdrüsen zurückbleiben.

Jetzt antworten

Teilen