Youtube
Folgen Sie uns auf  

Unzufrieden mit Asymmetrieausgleich

2 Beiträge - 100 Aufrufe
?
Ellaenna  fragt am 04.02.2019
Hallo zusammen,

Ich hatte am 16.11. meine BV mit 400 cc rechts und 350cc links, da eine Asymmetrie vorlag. Dafür musste ich 300 Euro mehr zahlen. Nun ist die vorher kleinere sichtbar größer. Obwohl es auch kleinere Abstufungen z. B. 370 cc gab. Das ärgert mich ein wenig. Welche Möglichkeiten bestehen? Kann ich die Mehrkosten zurück bekommen? Oder was einspritzen? Eine erneute Operation kommt für mich nicht in Frage , da 6 Wochen Einschränkungen im Alltag mit Baby psychisch schwierig waren und mir nicht schon wieder 6 Wochen Tag und Nacht jemand beiseite stehen kann

LG
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 14.02.2019
Hallo ellaenna.
Sie sollten das mit ihren Arzt besprechen. Rein rechtlich haben sie nur einen Chance, wenn sie nicht richtig aufgeklärt wurden oder dem Arzt ein Behandlungsfehler nachgewiesen werden kann. Letzteres ist sehr schwierig, was die Aufklärung angeht, hängt es von vielen Kleinigkeiten auf dem aufklärungsbogen ab. Der einfachste Weg ist das Gespräch mit ihrem Arzt. Sicher möchte er auch sie als zufriedenen oder zumindest nicht sehr unzufriedene Patientin haben....
Viele Erfolg.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wolter. Berlin/Zürich
[Link anzeigen]
+49-30-88001855

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?