Schweißdrüsenabsaugung

3 Beiträge - 696 Aufrufe
?
LauraH  fragt am 23.12.2008
Hallo.
Ich habe mich vor circa einem Monat dazu entschlossen, die Schweißdrüsen absaugen zu lassen, da es schier unerträglich war. Ich war auch sehr zuversichtlich- bis die Verbände abkamen. Ich dachte, das leichte Schwitzen sei nur vorübergehend und würde sich legen. Nun ist es aber so, dass ich seit ca 2 wochen trotz OP genauso stark ( und ich meine wirklich stark!!!) unter den Achseln schwitze wie vorher. Wie kann das trotz OP möglich sein??? Falls Sie denken, ich gehe von Sport aus- nein- ich habe mich dazu entschlossen, weil ich im Sitzen ohne mich körperlich anzustrengen extrem schwitze. Eigentlich dürfte dies ja gar nicht mehr sein, denn die Drüsen wurden abgesaugt und können meines Wissens nicht nachwachsen. Ich bin wirklich verzweifelt. Ich habe veruscht das Problem vor meiner OP mit Hilfe von Aluminiumchlorid in den Griff zu kriegen, dies hat aber auch nichts gebracht,
Was noch dazu zu sagen ist, ist, dass an dem Tag der Op, als der Stärketest gemacht wurde, mein Nervensystem mir einen Streich gespielt hat, denn ich schwitze nur minimal( das war auch das, wovor ich insgeheim Angst hatte, nämlich dass dies passiert und mir keiner glaubt.).
Nun werde ich es nochmal mit aluminiumchlorid versuchen, bin aber nicht sehr hoffnungsvoll. Ich hoffe Sie können mir helfen- bin mit meinem Latein am Ende!
MfG
Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatpraxis in der Haranni-Clinic, Herne, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Alamouti  sagt am 06.01.2009
Servus Frau Laura

Es klingt so, als hat der Kollege, bedingt durch die die geringe Schweißmenge am OP Tag, die genaue Schweißüberproduktioslage nicht erkennen können. Sie sollten zum behandelnen Arzt zurück gehen und vor dem Schweißtest ein paar Liegestütze oder Kniebeugen machen bis sie schwitzen. Dann wird man sehen, ob die behandelte Region sich erneut schwarz färbt oder ob Ihre Schweißregion nicht klassisch bei den Haaren liegt.
Viel Glück
mfg
Dr. med. Darius Alamouti
[Link anzeigen]
praxis@[Link anzeigen]
02323-9468-110
Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatpraxis in der Haranni-Clinic, Herne, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Alamouti  sagt am 06.01.2009
Servus Frau Laura

Es klingt so, als hat der Kollege, bedingt durch die die geringe Schweißmenge am OP Tag, die genaue Schweißüberproduktioslage nicht erkennen können. Sie sollten zum behandelnen Arzt zurück gehen und vor dem Schweißtest ein paar Liegestütze oder Kniebeugen machen bis sie schwitzen. Dann wird man sehen, ob die behandelte Region sich erneut schwarz färbt oder ob Ihre Schweißregion nicht klassisch bei den Haaren liegt.
Viel Glück
mfg
Dr. med. Darius Alamouti
[Link anzeigen]
praxis@[Link anzeigen]
02323-9468-110

Jetzt antworten

Teilen