Wie lässt sich ein Permanentfiller entfernen?

2 Beiträge - 539 Aufrufe
?
tabarco  fragt am 03.05.2015
Ich habe mir vor ca. 12 jahren in die Glabellafalte einen permanenten Filler injizieren lassen, weil meine "Zornesfalte" sehr ausgeprägt und ich durch grosse Empfindlichkeit von Tageslicht ständig im "Anspannungsmodus" verbunden mit Kopfschmerzen war. Das Ergebnis war über viele Jahre eigentlich sehr schön. Seit ca. 2 Jahren bemerke ich, dass durch das Alter und Veränderung von Gesicht, Haut und Untergewebe das injizierte Material sichtbar wird und der Eindruck einer Überkorrektur entsteht. Auch empfinde ich einen Druck auf das Gewebe mit verbundenen leichten Kopfschmerzen, so dass ich den Filler unbedingt entfernen lassen möchte. Die Informationen, die man zum Entfernen eines Permanentfillers im Gesichtsbereich auffinden kann, sind nicht besonders ermutigend, auch weil bei einem operativen Eingriff das ästhetische Ergebnis nicht unbedingt zufriedenstellend sein muss. Auch soll es die Möglichkeit geben, mit einem Ultrahochfrequenzlaser eventuell das Material ohne chirurgischen Engriff zu entfernen. Auf jeden Fall möchte ich mich in die Hände eines absoluten Spezialisten begeben. Wer kann mir Informationen oder Empfehlungen geben ? Ein grosse Dankeschön dafür schon im voraus !
Portrait Dr. Darinka Keil
Dr. Keil  sagt am 04.05.2015
Liebe Frau Tabarco,

leider ist es nach wie vor ziemlich schwierig den Permanent Filler zu entfernen. Mittels Ultraschall kann festgestellt werden, in welchem Umfang oder ausmaß er noch vorhanden ist. Ihn aber mit Ultraschall aufzulösen ist glaube ich eher unmöglich. Leider gibt es hierzu außer der operativen Entfernung keine seriöse Alternative.
Alles Gute Ihnen
Dr. med. Darinka Keil
[Link anzeigen]

Jetzt antworten

Teilen