Youtube
Folgen Sie uns auf  

Neues Präparat für die Behandlung der Zornesfalte (Glabellafalte) zugelassen

Lesezeit: 2 Min.

Bocouture® ist das neue Medikament

Allein im letzten Jahr konnte die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e. V. (GÄCD) bundesweit insgesamt 105.500 Faltenbehandlungen verzeichnen. Gegenüber dem letzten Jahr, bedeutet das eine Zuwachsrate von 22% und nach wie vor ist die Tendenz in diesem Bereich steigend. Ein entspanntes und frisches Aussehen, ist ein ungebrochener Wunsch unter deutschen Frauen und Männern und das Interesse an Behandlungsmöglichkeiten ist groß.

Neues Präparat für die Behandlung der Zornesfalte
Neues Präparat für die Behandlung der Zornesfalte
Bocouture® ist ein neues Medikament aus dem Hause Merz, dass seit dem 15. September 2009 die Zulassung für die Behandlung der Glabellafalte (auch Zornesfalte genannt) erhalten hat. Bei Zornesfalten handelt es sich um ausgeprägte Falten zwischen den Augenbrauen. Diese entstehen wenn die Augenbrauen oft zusammengezogen werden.

Es gibt verschiedene Produkte, die Botulinumtoxin als Wirkstoff einsetzen. Die Zulassung für die Behandlung der Glabellafalte haben Azzalure®, Bocouture® und Vistabel®. Die Wirkungsweise des Wirkstoffs Botulinumtoxin beruht darauf, dass Nerven blockiert und dadurch Muskeln entspannt werden.

Die im Markt befindlichen Botulinumtoxin-Präparate unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung. Bei Bocouture® werden sogenannte Komplexproteine aus dem Botulinumtoxin-Komplex durch einen schonenden Reinigungsprozess entfernt. Komplexproteine sind Eiweiße, die den Wirkstoff „in der Natur“ vor Säure, Hitze und Angriffen im Magen-Darm-Trakt schützen. Wird der Wirkstoff in den Muskel gespritzt, werden diese Komplexproteine in der Regel innerhalb kurzer Zeit vom wirksamen Neurotoxin abgespalten. Für die Wirksamkeit sind sie nicht entscheidend.

Die Behandlung mit Bocouture® ist unkompliziert, das gilt ebenso für Vistabel® und Azzalure®. Bocouture® wird mit einer Spritze in kleinen Mengen in die betroffenen Regionen gespritzt. Dort wirkt es auf die Signalübertragung. Ein bestimmter Botenstoff, der normalerweise für eine Anspannung der Muskulatur sorgt, wird nicht ausgeschüttet. Die Muskeln, die für die Entstehung der Glabellafalten verantwortlich sind, entspannen sich. Die Wirkung wird 2-3 Tage nach dem Behandlungsbeginn erzielt. Die Behandlung muss nach drei bis vier Monaten wiederholt werden, weil die Wirkung wieder nachlässt.

Bocouture® wird bei Erwachsenen im Alter unter 65 Jahren angewendet, um eine vorübergehende Verbesserung des Aussehens bei mittelstarken bis starken Falten zu erzielen. Bocouture® darf nur von Ärzten mit geeigneter Qualifikation verabreicht werden, die die entsprechende Erfahrung mit dieser Behandlung haben.

Wichter Hinweis: Alternative Präparate zu Bocouture® sind Vistabel® und Azzalure®. Für Vistabel® gibt es die meisten Studien zur kosmetischen Anwendung und die längste Erfahrung. Auch für Azzalure® liegen Studien vor. Dieses Präparat ist aktuell das günstigste Präparat. Bocouture® dagegen ist das neuste Präparat.

War dieser Artikel hilfreich?