Hilfe! ganz dicke Schwellung unter den Augen nach Hyaluron

16 Beiträge - 16431 Aufrufe
?
eval76  fragt am 19.11.2014
Hallo,
habe mir am Mo 10.11.2014 die Wangenknochen und unter den Augen Hyaluron (Belotero) von meiner Hautärztin spritzen lassen, Das war Abends und gleich nach der Unterspritzung sah alles sehr gut aus, sie meinte auch ich sollte zu hause noch kühlen was ich auch gemacht habe. Am nä. Tag hab ich kaum noch ausgesehen und schaute aus wie wenn ich mich geboxt hätte. Totale Schwellungen unter dem linken Auge mit einer richtig dicken Wurst! Das rechte ist eig. ganz ok, sah aber vorher besser aus, jetzt ist so ein Halbmond entstanden. Durch tägliche Massage und renne nur noch mit Kühlpads rum ist es nach 5-6 Tagen etwas besser geworden. Da sie mir nur knapp die halbe Ampulle gespritzt hatte vereinbarten wir das ich nach einer Woche nochmal komme. Das war dann vorgestern. Ich zeigte ihr auch gleich meine Schwellung und sie meinte da muss man halt daneben noch was spritzen also den Rest der Ampulle. Meine Ärtztin meinte sie hätte das auch schon sehr oft gemacht und ich müsste abwarten das legt sich dann schon und immer wieder massieren. Da ich seit knapp 2 Jahren schon immer mit Schwellungen unter den Augen zu kämpfen habe besonders morgens meinte sie dass ich evtl. Lymphstauungen hätte da ich auch so eine seitlich verlaufende Falte über den Wangenknochen habe. Diese kommen aber seit der Unterspritzung noch mehr zu Geltung. Seit der letzten Unterspritzung vor 2 Tage bin ich wieder heftigst geschwollen und kann so nicht ausser Haus. Habe 3 Kinder die ich in Schule und Kiga bringen muss. Das erledigt im Moment mein Mann weil ich mich nicht unter die Leute traue. Was soll ich jetzt tun? Wirklich abwarten? Sie meinte ca. 14 Tage. Oder soll ich nochmal hin und ihr das jetzt zeigen. Bin am Überlegen ob ich es wieder auflösen sollte. Kann das wirklich solange dauern bis es sich verteilt oder bleibt das jetzt so? Danke schon mal für Ihre Antwort. LG
Portrait Dr. med. Kai Rezai, Institut für ästhetische Dermatologie Münster, Kornelia Brüske-Bourscheid; Dr. med. A. Jansen-Baumann, Münster, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Rezai  sagt am 19.11.2014
Hallo,
grundsätzlich ist das Areal unter dem Auge etwas problematisch weil es oft zu Schwellungen etc. kommt. Mann muss dort ganz behutsam vorgehen und auch das richtige Präparat wählen. Belotero gibt es in verschiedenen Stärken. Nur das wirklich "dünnste" der Serie ist für das Areal unter dem Auge geeignet. Die anderen sind ungeeignet für das Areal. Es ist aber möglich das Material mit Hyaluronidase wieder aufzulösen. Meist klappt dieses bei ein bis zwei Sitzungen gut und stellt den Ursprungszustand wieder her. Jeder versierte Arzt der Ästhetik beherrscht diese Technik im allgemeinen. Ich hoffe, ich konnte helfen.

Dr. Kai Rezai
 
eval76  sagt am 19.11.2014
ja vielen Dank aber sollte ich jetzt noch abwarten wie es meine Ärtztin empfohlen hatte? Verteilt es sich noch? Und kann ich selbst noch was tun?
Portrait Dr. med. Kai Rezai, Institut für ästhetische Dermatologie Münster, Kornelia Brüske-Bourscheid; Dr. med. A. Jansen-Baumann, Münster, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Rezai  sagt am 19.11.2014
Ich möchte Ihrer Ärztin nicht vorgreifen. Sollte die Schwellung länger als 7 Tage sein, so sollte man aber versuchen es aufzulösen, da dann kaum noch Besserung zu erwarten ist. Ich kann natürlich nicht sagen welches Material sie genau verwendet hat. Sie selber können nichts tun. Massieren und zu starkes kühlen verschlimmern den Befund eher.

Dr. Kai Rezai
 
eval76  sagt am 19.11.2014
ok vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort und Ihre Mühen
 
Lenjus  sagt am 29.12.2014
Hallo Eval76,

Würde mich mal interessieren, ob die Schwellungen jetzt weg sind. Ich habe dasselbe Problem. Bei mir liegt die Unterspritzung allerdings schon 1 Jahr zurück. Aufgelöst wurde im Juli mit Hylase, aber ich habe immer noch Schwellungen und Tränensäcke.
Pe-Berger  sagt am 29.12.2014
leider hört man immer wieder von problemen dieser art. deswegen ist es ganz wichtig, sich einen sehr erfahrenen arzt auszusuchen und auch zu achten, was genau für ein produkt verwendet wird, denn nicht jedes produkt ist primär für die unterlid/ tränenrinnenbehandlung geeignet.
wenn das problem nach einer behandlung auftritt, können kühlung lymphdrainage, einnahme von voltaren oder enzymen und schliesslich die behandlung mit hylase und oder die chirurgische entfernung zum tragen kommen. die genaue therapie muss der behandelnde arzt vor ort übernehmen, eventuell können sie sich bei einem anderen arzt für eine zweitmeinung vorstellen.

beste grüsse und gute besserung

dr petra berger,
fachärztin für plastische und ästhetische chirurgie

frankfurt, zürich

[Link anzeigen]
info(at)[Link anzeigen]
0041 44 500 8882
0049 69 92020883
 
eval76  sagt am 08.01.2015
Hallo Lenjus ja die Schwellung ist tatsächlich weggegangen. Dauerte gute 2 Wochen. Habe jeden Tag damit gerungen ob ich es auflösen sollte. Das Ergebnis ist aber enttäuschend weil ich eig. keinen Unterschied zu vorher feststellen kann. Lg
 
eval76  sagt am 08.01.2015
Vielen Dank für Ihre Meinung Fr. Dr. Berger
Pe-Berger  sagt am 08.01.2015
gute besserung, liebe eva, und falls sie weiter hilfe benötigen, melden sie sich natürlich. im forum oder gerne auch unter info(at)[Link anzeigen].

alles liebe,

dr petra berger,
fachärztin für plastische und ästhetische chirurgie

frankfurt, zürich

[Link anzeigen]
info(at)[Link anzeigen]

0049 69 92020883
0041 44 500 8882
#dr_petra_berger
Portrait Dr. Darinka Keil
Dr. Keil  sagt am 11.01.2015
Liebe Eva,

wenn nach dem Abklingen der Schwellung das Ergebnis enttäuschend ist, wäre es eine Überlegung wert, vielleicht doch einmal eine Unterlidstraffung vornehmen zu lassen. Vor allem wenn Sie schon vorher mit Schwellungen Probleme hatten, war es vorherzusehen, daß Sie das nach der Unterspritzung auch haben werden. Oder alternativ Fraxel Laser mal probieren. Alles Gute!

Dr. Darinka Keil
[Link anzeigen]
 
eval76  sagt am 11.01.2015
Hallo Fr. Dr. med Keil. Vielen Dank für Ihre Information. Das mit der Unterlidstraffung habe ich auch schon ins Auge gefaßt nur denke ich daß es für mich unerschwinglich ist denn sowas kommt bestimmt auf 1000 € oder reicht vielleicht nicht. Die Unterspritzung kostete mich bereits 180 € und war es echt nicht wert. Das zweitere Fraxel Laser sagt mir gar nichts. Wie geht so eine Behandlung vor sich und wie wäre sowas preislich? Liebe Grüße Eva
Portrait Dr. Darinka Keil
Dr. Keil  sagt am 12.01.2015
Hallo Frau eval76,

hier die Info zum Fraxel Laser. Sehr gern können wir bei einem persönlichen kostenfreien Beratungstermin weitere Details besprechen.

Fraxel-Laser
Die Fraxel-Behandlung ist eine bahnbrechende Laserbehandlung, die Sie um Jahre jünger aussehen lässt und Ihnen ein jugendlicheres Aussehen verleiht.
Die der Fraxel-Behandlung zugrunde liegende Technologie ist so revolutionär wie die damit erzielten Resultate. Ungleich anderen Laserbehandlungen können durch Fraxel-Laserbehandlungen tausende mikroskopisch kleine Hautareale präzise und gezielt behandelt werden. Dabei durchdringen zielgenaue Laserstrahlen die Hautoberfläche, um gealterte, geschädigte Hautzellen zu erneuern. Durch die Fraxel-Behandlung wird der körpereigene Heilungsprozess angeregt, bei dem geschädigte Haut durch frische, strahlende, gesunde Haut ersetzt wird.
Was sind die Vorteile einer Fraxel-Behandlung?
• Glattere und frischer aussehende Haut
• Verbesserte Spannkraft und Elastizität
• Reduzierung der Fältchen im Augenbereich
Die Fraxel-Laserbehandlungen sind so konzipiert, dass nur etwa bis 50 Prozent der hautoberfläche behandelt werden, damit die restlichen 50 bis 95 Prozent die rasche Heilung der behandelten Hautareale fördern können. Aufgrund Ihrer hohen Präzision ist die Fraxel-Laserbehandlung neben dem Gesicht auch in empfindlichen Hautregionen, wie Hals, Dekolleté und Händen sicher und wirkungsvoll. Sie können sofortige und später eintretende langfristige Ergebnisse erwarten. Direkt nachdem die anfängliche Heilungsphase abgeschlossen ist, wird sich Ihre Hautoberfläche weicher anfühlen, klarer aussehen und ebenmäßiger werden. Die Spätere langfristigen Ergebnisse treten im Laufe der nächsten drei bis sechs Monate ein, wenn die tiefer liegenden Hautschichten weiter abheilen.
Die Fraxel-Behandlung erzeugt eine glattere, frischere, gesündere und jünger aussehende Haut… mit verbessertem Hautton, besserer Struktur und Porengröße… und geminderten Falten und Linien.
Ausfallzeit: Keine. Die meisten Patienten nehmen noch am gleichen Tag ihre normalen Tätigkeiten wieder auf.
Mit einer Fraxel-Laserbehandlung kann jeder seine jugendliche Haut wieder zum Vorschein bringen – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Hautfarbe.
Für Männer und Frauen jeden Alters.
Ob Sie sich in Ihren 30ern befinden und eben erste Falten entdecken …
Oder ob Sie sich in den 60ern befinden und tiefe Linien und schlaffe Haut haben…
Oder irgendwo dazwischen …
Unter den Fraxel-Behandlungen ist auch für Ihre individuelle Haut eine optimale Behandlung dabei.

Für alle Hautfarben.
Da der Hauttyp von Personen afroamerikanischer, lateinamerikanischer und asiatischer Herkunft gewöhnlich mehr Melanin (Pigment) enthält als die Haut von Kaukasiern, besteht bei diesen Personen bei herkömmlichen Laserbehandlungen ein höheres Risiko für Pigmentveränderungen und Vernarbungen. Im Gegensatz zu diesen Verfahren kann die Fraxel-Behandlung exakt auf das Wasser in der Haut zielen, nicht auf das Melanin. Deshalb ist sie eine sichere und wirksame Methode für alle Hautfarben.
Im Gesicht und in anderen Bereichen.
Aufgrund ihrer hohen Präzision ist die Fraxel-Behandlung neben dem Gesicht auch in empfindlichen Hautregionen, wie Hals, Dekolleté und Händen, sehr gut geeignet und eine wirksame und dauerhafte Methode zur Hautverjüngung.
Die Fraxel-Behandlung fördert den hauteigenen Heilungsprozess, wodurch eine natürliche Hautverjüngung und ein um Jahre jüngeres Aussehen erzielt werden.

2-3 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen sind Basis. Wie viele weitere Behandlungen empfohlen werden erfahren Sie im persönlichen Beratungsgespräch.
Die positive Wirkung der Fraxel Behandlung hält ca. 1-2 Jahre an.
Das hängt von Ihrem Hautzustand, Ihrer individuellen Hautpflege und Ihrer Lebenssituation ab.

Bitte vereinbaren Sie bei weitergehenden Fragen Ihren individuellen und kostenfreien Beratungstermin in unserem Haus unter 0 63 22-94 930 oder per Email unter praxis@[Link anzeigen].
Wir freuen uns auf Sie!
 
Sony77  sagt am 13.11.2017
Hallo, ich habe das gleiche Problem. Bei mir wurde Belotero unter die Augen gespritzt am 23.10 und die Schwellung ist heute noch, 13.11.17 genau gleich! Der Arzt meinte vor einer Woche, dass dies vorbei geht, aber wann?? 3Wochen traue ich mich nicht aus dem Haus, habe Probleme beim schauen, mein Oberlied hängt,(dort hat der Arzt eine kleine Falte untergespritzt) ich bin am verzweifeln! Trotzt massieren und kühlen geht die Schwellung nicht weg. Ich bin todunglücklich. Was raten Sie mir zu tun? Als ich den Arzt fragte, mir dies aufzulösen, sagte er nein sicher nicht, das kommt noch...aber es sind jetzt 3 Wochen vergangen ohne eine kleine Veränderung. Ich hoffe, dass Sie mir helfen können. Danke im Voraus dafür. Lg
Portrait Dr. med. Kai Rezai, Institut für ästhetische Dermatologie Münster, Kornelia Brüske-Bourscheid; Dr. med. A. Jansen-Baumann, Münster, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Rezai  sagt am 13.11.2017
Bitte fragen Sie mal welches Präparat der Serie Belotero genommen wurde. Es sind nicht alle gut geeignet. Redensity II ist eigentlich das beste Präparat für die Region. Damit gibt es nie Probleme. Grundsätzlich kann ein Schwellung mal länger dauern. Sollte es länger als 3Wochen dauern sollte aufgelöst werden.
 
Sony77  sagt am 13.11.2017
Vielen herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort. Bei mir waren es heute genau 3 Wochen, also sollte eine Auflösung unternommen werden. Ich werde dies meinem Arzt melden, in der Hoffnung, dass er dies einsieht und mich nicht weiter vertröstet. Nochmals herzlichen Dank. Liebe Grüsse

Jetzt antworten

Teilen