Seltsame Form - Brustwarzen weit unten nach OP

28 Beiträge - 6635 Aufrufe
?
makai  fragt am 12.09.2012
Hallo,

ich hatte vorgestern meine OP. Meine Brust hing vorher, ich hatte Körbchengröße A, maximal B, je nach BH-Marke und Unterbrustumfang. Ich habe mir 500 ml UBM einsetzen lassen, runde Implantate, die nicht ganz gefüllt sind.
Meine Brüste sind nun riesig. Ich habe eben mal in den Spiegel geschaut und war erschrocken. Die Brustwarze zeigt eher nach unten.
Mein PC sagte mir, dass es ca. 6 Monate dauert, bis die endgültige Form erreicht ist. Kann es sein, dass die Implantate noch derart absinken bzw. sich verformen, dass die Brustwarzen eher in die Höhe zeigen? Wie gesagt, ich wusste, dass meine Brüste groß werden, aber ich bin doch ein wenig geschockt. Wie ist es mit der Schwellung? Ist die momentan wirklich so stark, dass es so viel ausmacht. Ich habe grade echt ein bisschen Angst, dass es so bleibt.
Ich wäre dankbar für Rückmeldungen, wie es sich normalerweise entwickelt. Ich kenne einfach niemanden, der schon solch einen Eingriff hinter sich hat. Und im Moment fühle ich mich eher wie ein Pornostar. Habe auch noch bisschen Schmerzen und bin einfach nicht gut drauf- ich hatte mir vorgestellt, dass ich die OP habe und danach alles gut aussieht. Vielleicht war ich wohl ein bisschen naiv? Oder bin ich einfach zu ungeduldig. Im Moment fühle ich mich garnicht wohl.

Schonmal danke für Eure Erfahrungen!
makai
 
piet  sagt am 12.09.2012
Hallo makai,
Ich denke du musst noch ganz viel GEDULD aufbringen.Deine Brüste werden sich noch ganz viel verändern,du bist wahrscheinlich doch etwas naiv ran gegangen.Was hast du denn für einen UBU und wie groß und schwer bist du?Nach 6 Wochen fangen deine Brüste an weicher zu werden und beginnen sich langsam an abzusenken.Das kann schon bis zu 6 Monaten dauern,aber der ganze Heilungsprozess dauert ungefähr 1Jahr.Deine Brüste werden auch unterschiedlich heilen,also mache dir nicht immer gleich zu große Gedanken wenn was nicht gleichmäßig passiert.Ich denke mit dem absenken, werden deine Brustwarzen dann schon an ORT und Stelle kommen,bei mir war es jedenfalls so.Die Schwellung wird schon noch ein bisschen anhalten,kühle deine Brust dann geht sie schneller zurück.Du wirst sehen du gewöhnst dich ganz schnell an die Größe,es kommt dir jetzt nur so groß vor.Ich Z.B. bin 1,58 groß und 53kg,hatte vor der OP 75 A und habe 300ml TXP Extra High Profile rund UBM bekommen und trage jetzt 75D.Ich muss sagen es schaut nicht riesig aus,denn wenn sie dann weich und abgesunken sind,schaut es einfach richtig schön aus.Ich bin jetzt 1 Jahr und 7 Monate post-OP und alles ist gut.Ja die Schmerzen nach so einer OP sollte man nicht unterschätzen,ich hatte auch eine Weile damit zu kämpfen.Bedenke auch das du 6 Wochen nicht schwer heben darfst und auch die Arme nicht über den Kopf nehmen.Also schone dich etwas.Also das Zauberwort ist viel Geduld,das wird schon.Nun ist es doch etwas viel geworden,aber ich hoffe es hilft dir etwas.Gute Besserung weiterhin.L.G.
 
makai  sagt am 12.09.2012
Hallo piet,

vielen lieben Dank für Deine Worte. Ich bin jetzt viel beruhigter. Ich hatte eben schon richtig Panik, als ich in den Spiegel sah. Meine Brüste sind ja nicht nur riesig, sondern eben auch bretthart. Da bewegt sich nichts.
Ich bin 175cm und 60kg. Und wollte ein großes C bzw. ein kleines D-Körbchen. Da ich recht breite Schultern habe, dachte ich, dass passt. Und ich dachte, dass es nach der OP schon besser aussieht. Das ich ein Dolly-Buster-Klon sein werde, hatte ich nicht erwartet.
Wenn ich Deine Zeilen lesen, dann habe ich wieder Hoffnung... Und kann vielleicht jetzt beruhigter einschlafen. Die Schmerzen sind erträglich, aber ich habe einfach Probleme auf dem Rücken zu schlafen. Habe schon überlegt, den einen Arm unter die hinteren Rippen zu legen und quasi auf dem Arm und der Halbseite zu schlafen. Ich habe aber Angst, dass dann zuviel Zug auf die Wunden kommt und die Narben hässlich. Immerhin sind es ja pro Seite 500ml, die irgendwie gehalten werden müssen. Ich glaube, es hätte mir geholfen, wenn ich Fotos von anderen direkt nach der OP gesehen hätte, damit ich eine Vorstellung hätte bekommen können, was mich erwartet. Die meisten Nachher-Fotos, die man sich anschauen kann, sind vmtl erst eine ganze Weile nach der OP aufgenommen worden? Zumindest sehen meine Brüste nicht annähernd so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe.
Aber wenn ich Deine Beschreibungen lese, dann scheint sich das Ganze ja trotzdem zu lohnen.
Ich wünsche Dir eine gute Nacht!
LG von makai
 
piet  sagt am 12.09.2012
Hallo makai,
Hast du vor der OP nicht Probeimplantate in einem BH eingelegt bekommen,das hilft ja schon bei der Vorstellung wie es ausschauen könnte.Ich habe am Anfang garnicht im Bett schlafen können,da ich da garnicht raus gekommen bin.Ich habe auf dem Sofa mit ganz vielen Kissen unter dem Kopf geschlafen dann ging es einigermaßen.Du kannst dir auch eine Nackenrolle unterlegen das hilft auch etwas,manche nehmen auch ein Stillkissen.Lege dir auch etwas in die Kniekehlen,da liegt es sich besser auf dem Rücken.Ich durfte nach 4 Wochen auf der Seite schlafen mit Erlaubnis vom PC,da ich auf dem Rücken nicht mehr konnte.Dein Körper sagt dir schon wenn etwas nicht stimmt,denn es kann ja auch mal passieren das du dich im Schlaf drehst.Das Brett harte geht schon mit der Zeit weg,wie gesagt mach dir nicht sooo viele Gedanken,musst eben jetzt durch.Wenn es dir besser geht,dann lachst du darüber.Glaub mir,alles wird gut.Kannst ja mal weiter Berichten wie es sich entwickelt bei dir.Ich wünsche dir auch eine gute Nacht.L.G.
 
makai  sagt am 13.09.2012
Hallo piet,
doch, ich hatte Probeimplantate im BH. Habe mir auch Frühstücksbeutel mit Wasser gefüllt und in einem Sport-BH gelegt und bin so mit verschiedenen Größen zuhause rumgelaufen, um zu sehen, was ich möchte. Aber das jetzt ist einfach viel, viel größer und erinnert mich garnicht mehr an eine weiche Frauenbrust, sondern es sieht aus wie zwei aufgepumpte Bälle. Das hätte ich einfach nicht gedacht.
Aus dem Bett komme ich ganz gut. Ich klemme im Zweifel einen Fuss unter die Bettkante und ziehe mich dann langsam hoch, stütze mich dabei vorsichtig auf den Ellenbogen.
Habe mir eine Bettdecke zusammengerollt und darauf noch eine etwas längere Nackenrolle, das liegt unter den Knien. Heute nacht habe ich dann doch - mit zweimal Wachwerden - ein paar Stunden geschlafen. Es scheint, als würde ich mich langsam dran gewöhnen ;) Aber ich freu mich drauf, wenn ich endlich wieder auf der Seite liegen darf. Werde Deinen Tipp beherzigen und mir heute nacht dann ein paar Kissen auch unter den Kopf legen.
Heute habe ich wieder ein bisschen mehr Schmerzen. Vmtl liegt es daran, dass ich langsam die Schmerzmitteldosis runterfahre. Ist echt unangenehm. Gestern war eigentlich ganz gut.
Ich werde weiter berichten.
Es tut echt gut, hier ein paar aufmunternde Worte zu lesen. Das hilft mir, dass ich mich nicht so allein fühle mit den Schmerzen und der Verwirrung.
LG von makai

 
piet  sagt am 13.09.2012
Hallo makai,
Das du Probeimplantate hattest ist doch gut,eigendlich wirken sie dann unter dem Muskel kleiner.Aber das wird schon alles musst eben gaaanz viel Geduld haben.Ich habe auch die ersten Tage gedacht, oh man was hast du dir da angetan.Aber nun bin ich froh das ich es getan habe,also sei ganz optimistisch.Das harte wird auch bald besser werden und dann ist es mit den Bewegungen auch wieder leichter.Ja als ich die Schmerzmittel runter gefahren hatte,waren die Schmerzen auch wieder etwas heftiger,aber es wird von Tag zu Tag besser.Vergiss da kühlen nicht,da geht die Spannung etwas weg und bringt auch Erleichterung.Schön das du weiter berichten wirst.L.G.
 
piet  sagt am 14.09.2012
Hallo makai,wie geht es dir inzwischen?Ich hoffe es wird langsam besser bei dir.L.G.
 
makai  sagt am 15.09.2012
Hallo piet,

lieb, dass Du fragst :) im Moment geht es mir ganz gut. Die Schmerzen sind viel besser - ich habe heute noch kein Novalgin gebraucht. Der Tipp mit dem Kühlen ist super. Ich werde gleich noch in die Drogerie und noch ein paar mehr Kalt-Warm-Kompressen besorgen, damit ich nicht so lange warten muss, bis die wieder eingefroren sind.
Was mich wundert: Die rechte Brust ist immer noch bretthart und schmerzt auch mehr - zwischendurch hatte ich Angst, dass sie sich entzündet hat. Die linke wird langsam weich, vor allem von der Mitte her, also im Dekollete. Ist echt ein seltsamer Anblick... Wenn ich genau drauf schaue, dann sieht es fast so aus, als würde das Implantant in der linken Brust weiter außen sitzen... hmmm. Allerdings weiß ich gar nicht, ob ich vor lauter Schwellung überhaupt eine Chance habe, die Implantate zu erkennen. Und du hattest ja auch schon geschrieben, dass sich die Brüste evtl unterschiedlich entwickeln. Ich werde das am WE jetzt mal beobachten, vor allem die Schmerzen. Heute nacht hatte ich in der rechten Brust zwischendrin mal einen ziemlich stechenden Schmerz und habe dann um 2 Uhr nochmal Novalgin genommen. Danach habe ich fast bis 8 Uhr durchgeschlafen. Auf dem Rücken. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich dran gewöhne. Das Einschlafen ist nicht ganz so einfach, aber wenn ich richtig müde bin, dann geht es.
Wie gesagt, ich werde die beiden am WE beobachten. Im Zweifel werde ich am Montag den Doc nochmal drüberschauen lassen. Sicher ist sicher.
btw: Ich bin echt froh, dass ich mich entschieden habe, die OP vor Ort zu machen. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre im Ausland gewesen... ich könnte mir grad gar nicht vorstellen, wie ich z.B. von Prag oder so hätte heimkommen sollen. Und so kann ich den PC rund um die Uhr auf dem Handy anrufen (ich habe seine Nummer bekommen). Oder ggf. am Montag ihn nochmal draufschauen lassen. Das ist es mir echt wert, mehr zu bezahlen.
Was mich irritiert ist auch die Geschichte mit dem "Stutti". Ich habe keinen, der Doc meinte, der feste Sport-BH würde ausreichen. Da möchte ich ihm auch nochmal auf den Zahn fühlen. Ich weiß allerdings auch nicht, was der Zweck des "Stutti" ist... :(
Hast Du Deine OP auch in D machen lassen? Oder warst Du im Ausland? Wenn ja: ist das problemlos abgelaufen?

Liebe Grüße von makai
 
piet  sagt am 15.09.2012
Hallo makai,
Ich habe mich auch in Deutschland Operieren lassen und zwar in Leipzig.Wo warst du denn in welcher Stadt? Arzt darfst du hier nicht nennen,wegen Werbung.Ja beobachte sie über das WE und wenn du dir wegen was unsicher bist lass deinen PC drüber schauen,aber man sollte sich nicht wegen jeder Kleinigkeit verrückt machen.Es war nun mal eine OP und keine Kleinigkeit.Ich hatte den Stutti,er sollte die Brüste runterdrücken da sie ja UBM sind und die Implantate nicht hochrutschen.Sag ich doch das kühlen ist sehr angenehm und hilft beim abschwellen.Wünsche dir noch ein schönes Wochenende.L.G.
 
makai  sagt am 16.09.2012
Hallo piet,
ich habe mich in Hannover operieren lassen.
Das WE war erstaunlich gut. Gestern tagsüber habe ich keine Schmerzmittel gebraucht. War aber tagsüber auf den Beinen, abends wurde es dann wieder schlimmer. Und in der Nacht ging es ordentlich los, da war ich trotz Kühlung paar Mal oben und musste Novalgin nehmen. Heute morgen war es auch nicht gut. Habe dann wieder Schmerzmittel genommen und bin ein bisschen im Schneckentempo spazieren gegangen. Jetzt ist alles gut. Bin mal gespannt auf die Nacht.
Werde morgen auf jeden Fall beim PC vorbei. Mein Novalgin neigt sich dem Ende zu. Ich werde mir sicherheitshalber noch neues holen. Bei der Gelegenheit lasse ich ihn gleich drüberschauen. Sicher ist sicher :)
LG von makai
 
piet  sagt am 16.09.2012
Hallo makai,
Ich finde es ist noch normal, wenn du eben am Abend zur Ruhe kommst nimmst du die Schmerzen erst wieder richtig wahr.Vielleicht hast du dich am Tag etwas überanstrengt,so das es dann wieder weh tat.Da hilft Voltarensalbe,die lindert die Schmerzen gut und natürlich weiter kühlen.Mach einfach noch etwas langsam,auch wenn du denkst es geht mir schon viel besser.Am Abend wenn Ruhe in deinen Körper einzieht, dann merkst du es das es eben noch nicht so geht.Ja wenn du eh zu deinem PC willst dann kann er ja mal drüberschauen und du bist dann auch ruhiger.Schönen schmerzfreien Abend wünsche ich dir noch.L.G.Piet
 
makai  sagt am 20.09.2012
Hallo piet,

wollte kurz mal berichten. Gestern war ich den Tag über auf den Beinen. Abends und nachts hatte ich dann wieder starke Schmerzen und habe viel Novalgin gebraucht. Heute morgen habe ich dann lange geschlafen - war zwar um 6 Uhr schon wach, konnte aber die Augen nicht wirklich offen halten. Gsd hatte ich Urlaub und konnte liegenbleiben.
Heute habe ich dann langsam gemacht, mich geschont. Und habe jetzt kaum Schmerzen. Die linke Brust ist auch schon abgeschwollener. Die rechte ist noch immer ziemlich geschwollen und tut eher weh als die linke. An der linken habe ich auch das Gefühl, dass das Implantat schon ein wenig abgesunken ist. Zumindest sitzt die Brustwarze schon eher dort, wo sie hingehört. Das Gewebe ist natürlich noch immer relativ hart, aber es ist eine Besserung erkennbar und es gefällt mir immer besser :)
Danke nochmal für Deinen Zuspruch. Es ist echt gut, von jemandem zu lesen, der das Ganze schon hinter sich hat.
Ich bin gespannt, wie die Nacht wird. Ich werde jetzt nur 10 Tropfen Novalgin nehmen. Die letzten Nächte hatte ich abends 30 Tropfen genommen und bin trotzdem gegen 3 Uhr und dann noch mal um 6 Uhr wach geworden und musste nachlegen. Ich hoffe, dass ich es langsam ausschleichen kann.
Liebe Grüße von makai
 
redsunsheep  sagt am 20.09.2012
hallo makai,

piet hat es schon gesagt...aber auch ich kann dich in der hinsicht beruhigen, das deine brust sich noch sehr verändern wird in den nächsten wochen. stichwort ist einfach GEDULD! :)

habe auch nen großen sprung mit der op gemacht....von klein a auf d.
ich fand meine brüste nach den ersten tagen schon wunderschön (allerdings wohl auch weil ich vorher einfach keine hatte)
ich machte jede woche fotos... und im nachhinein kann ich sagen, wirklich schön und normal in form waren meine brüste erst viele wochen später....

zum stutti brauchst dir keine gedanken und sorgen machen. wenn dein arzt dir keinen verordnet hat, hat das schon seine richtigkeit. nicht jeder soll oder braucht diesen tragen!
 
makai  sagt am 20.09.2012
hallo redsunsheep,
vielen dank nochmal für die erinnerung an die geduld. ich vergesse dass immer, dass es erst 10 tage her ist. denke immer, dass die brüste doch schon viel weniger geschwollen und viel weicher sein müssten. immerhin habe ich mir jetzt auch voltaren schmerzgel geholt.
mir gefallen meine auch von tag zu tag besser. da die linke schon ein wenig abgeschwollen ist, wird schon deutlicher, dass dass nicht auf ewig ballons mit tiefergelegten brustwarzen sein werden. wenn das implantat nur noch ein wenig absackt, dann wäre es brustwarzentechnisch schon super... alles, was sie dann durch absacken des implantates noch höher geht, nehme ich dankend hin :)
wie lange ist deine op her? magst du mir verraten, wie groß du bist, was du wiegst, wie dein ubu ist und welche implantate mit wieviel füllung du genommen hast?
LG von makai
 
piet  sagt am 20.09.2012
Hallo makai,
Ja du solltest langsam anfangen das Schmerzmittel runter zu fahren.Deine rechte Brust wird schon noch nach legen,hab einfach Geduld und denke daran sie heilen unterschiedlich.Ich hoffe das Kühlen und das Voltaren helfen dir ein bisschen die ganze Sache zu überstehen.Aber wie gesagt das wird schon alles,freut mich das die eine Brustwarze sich schon in die richtige Position begibt.Es dauert eben alles seine Zeit.Glaub mir sie werden mit der Zeit immer weicher und einfach immer schöner und dann wirst auch du ein ganz neues Lebensgefühl verspüren.Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und das sich alles nach deinen Wünschen entwickelt.g.l.g.
 
makai  sagt am 22.09.2012
Hallo zusammen,

heute ist Tag 12 nach der OP. Und heute Nacht war endlich mal richtig gut. Ich war gestern den Tag über recht aktiv, bin insgesamt 6-7 Kilometer zu Fuss gegangen, nicht im Stechschritt, aber immerhin.
Abends habe ich statt 30 nur 20 Tropfen Novalgin genommen. Sonst hatte ich 30 Tropfen und bin aber nachts um 2-3 Uhr und morgens gegen 6 Uhr aufgewacht und musste nochmal was nehmen, weil ich Schmerzen hatte. Heute Nacht habe ich komplett durchgeschlafen bis heute morgen. Super. Und heute war ich wieder recht aktiv und habe bis jetzt keine Schmerzen. Es zieht dann und wann bzw. ich habe etwas Druck auf den Brüsten, aber es sind keine Schmerzen. Ich bin echt groh. Ich hoffe, heute Nacht wird auch wieder gut.
Am Montag habe ich den nächsten Termin beim PC. Ich werde ihn dann fragen, ob es sinnvoll wäre, einen Stutti zu tragen bzw. zu tapen, damit die Implantate runtergedrückt werden. Mal sehen was er sagt. Ein bisschen tiefer müssen sie noch, damit die Brustwarzen noch höher kommen. Vielleicht sacken sie ja auch von selbst ab - ich weiß es nicht. Schwer genug sind sie ja ;) Bin gespannt...

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende von makai
 
piet  sagt am 22.09.2012
Hallo makai,
Na das ist doch wunderbar,das es mit dem schlafen besser wird.Du kannst ja mal nach fragen wegen dem Gurt,aber er wird schon seine Gründe gehabt haben,wenn er dir keinen verpasst hat.Eigendlich kannst du froh darüber sein,denn das Ding ist nicht gerade angenehm zu tragen.es wird bei dir vielleicht auch so ,warte doch erstmal ab bis sie sich absenken.Das wird allerdings erst ab den 2-3 Monat so richtig beginnen,also Geduld.So viel Erfolg am Montag bei deinem Termin und ebenfalls ein schönes Wochenende.L.G.Piet.
 
makai  sagt am 24.09.2012
Hallo zusammen,
heute war wieder eine nicht so gute Nacht. Am Samstag war ich ja ein bisschen aktiver, die Nacht von Samstag auf Sonntag war super - ich habe keine Schmerzmittel gebraucht und bin auch nicht nachts bzw. frühmorgens aufgewacht, sondern konnte durchschlafen.
Gestern war ich auch wieder aktiv. Abends musste ich ca. 50 Minuten Autofahren. Einen Schaltwagen, das meiste allerdings über die Autobahn. Ich habe jedoch gemerkt, dass das Schalten nicht so einfach ist, besonders beim Einlegen des 1. Ganges hatte ich ein Ziehen in der rechten Brust. Bin dann ohne Schmerzmittel schlafen gegangen - und um 4 Uhr mit Schmerzen wachgeworden. Habe dann 20 Tropfen Novalgin genommen und war ein bisschen auf. Dann wieder hingelegt. Heute morgen beim Aufstehen war es auf der rechten Seite dann wieder so wie am 3 oder 4 Tag. Die Brust ist wieder mehr geschwollen, und ich habe wegen den Schmerzen länger gebraucht zum Hochkommen.
Ich hätte nicht gedacht, dass sich Autofahren so bemerkbar macht. Eine andere Erklärung für die "Verschlechterung", die ja nur die rechte Seite betrifft, habe ich nicht. Gottseidank habe ich selbst einen Automatikwagen ;)
Heute Nachmittag gehe ich zu meinem PC. Mal hören, was er so sagt. Mich interessiert besonders seine Meinung, ob ich einen Stutti tragen oder tapen soll. Die Implantate sind noch immer nicht gesackt, Links ist es ein bisschen besser als nach der OP, aber die Brustwarzen sind beide noch viel zu weit unten. Ich werde berichten, was er gesagt hat.
Liebe Grüße von makai

 
piet  sagt am 24.09.2012
Hallo makai,
Das deine Brust wieder geschwollen ist,kommt bestimmt vom Autofahren.Also kühle die Brust wieder und nimm Voltarensalbe.Deine Brust beginnt sich doch erst in 2-3 Monaten zu senken,du musst schon noch Geduld haben.Bin ja gespannt was dein PC heute sagt,ja berichte mal.L.G.
 
makai  sagt am 25.09.2012
Hallo piet,
der Termin beim PC ist gut gelaufen. Er sagt, dass alles i.O. sei und meinte das Gleiche wie Du: Geduld :) Er meinte, dass tapen bei UBM eher als "netter Versuch" zu beurteilen ist, weil der Brustmuskel wesentlich stärker ist als das Tape und im Zweifel ja darunter liegt. Das leuchtet mir so im Nachgang ein. Im Endeffekt riet er mir das Gleiche wie Du: Geduld haben :) Und meinte, dass alles gut aussieht, also rein von der Schwellung her und was die Narben anbelangt. Er hat mich auch nochmal daran erinnert, dass ich im Grunde einen künstlichen Muskelfaserriss habe - und dass die Heilungszeit dafür eben ca. 6 Wochen beträgt.
Das Schöne: er hat mir das OK gegeben, den Sport-BH tagsüber auch mal auszuziehen und - wenn ich irgendwo hin möchte - Dessous zu tragen, wenn mir danach ist. Also, ich soll schon bevorzugt den Sport-BH tragen, aber er meint, solange ich nicht rumhüpfe oder Sport mache, kann nichts passieren. Und Rumhüpfen oder Sport machen soll ich sowieso mindestens bis Dezember nicht (dann ist der nächste planmäßige Kontrolltermin, er hat mir aber auch gesagt, dass ich zwischendurch ruhig kommen soll, wenn ich unsicher bin). Zur Nacht hin soll ich aber unbedingt für die 8 Wochen nach der OP den Sport-BH tragen.
Ist also alles gut gelaufen :) Er meinte auch, die Schmerzen kommen vom Autofahren. Also werde ich nur noch meinen Automatik fahren. Habe die Woche noch eine Mittelstrecke vor mir, mal schauen, wie es danach ist...

Ich wünsche Dir eine gute Nacht!
LG von makai
 
makai  sagt am 12.10.2012
Hallo zusammen,
nach zwei eher stressigen Wochen wollte ich heute mal wieder berichten. Ich bin nun viereinhalb Wochen Post-OP. Habe keine Schmerzen, kann aber noch immer nicht alles so machen wie vorher, weil ich den Brustmuskel spüre. Das fühlt sich nicht schlimm an, ich merke nur, wann ich eine Bewegung noch nicht machen sollte.
Mit dem Schlafen klappt es gut. Ich schlafe nach wie vor auf meiner "Entlastungskonstruktion" auf dem Bauch. Ich lege mir also eine zusammengerollte Steppbettdecke unter Bauch und Becken, eine Nackenrolle vors Brustbein, quasi unters Kinn, und habe ein Nackenhörnchen, was ich mir auf dem Kopfkissen zurechtfrickele, damit der Kopf nicht zu arg runterhängt. So liegt die Brust nirgends auf, hängt quasi in der Luft.
Die Brustwarzen indes sind leider immer noch zu weit unten :( Ich hatte ja zwischendurch das Gefühl, dass es auf der linken Seite schon etwas besser geworden ist, das war aber leider ein Irrtum - es war einfach im unteren Bereich angeschwollen, dadurch wirkte die Brustwarze höher. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Implantate schon irgendwie abgesunken sind, merke aber, dass die Brust insgesamt in der letzten Woche minimal weicher geworden ist.
Die rechte Brust scheint der Nachzügler zu sein :) Sie war ja nach der OP auch stärker geschwollen. Die Schwellung ist auch dort raus, sie ist aber noch nicht weicher geworden.
Nun ja, ich werde also abwarten, dass die Brüste weicher werden und die Implantate sinken... Geduld, Geduld, Geduld :) Ich hoffe, dass sie es tun. Frage mich aber auch, was ich tue, wenn sie nicht sinken (das ist aber meiner Ungeduld geschuldet).
LG von makai
 
piet  sagt am 12.10.2012
Makai,sie werden sinken,aber eben erst so um den 3 Monat rum.Also sei nicht so ungeduldig.Viel Glück!
 
makai  sagt am 12.10.2012
Danke piet, Du bist echt süß :) Ich schaue mir ständig irgendwelche schönen Dessous an und möchte soooo gerne endlich shoppen gehen - deswegen bin ich wohl so ungeduldig. Aber bis jetzt habe ich mich zusammengerissen und bin noch nicht drauflosgestürmt. Habe vorhin erst in einem Thread gelesen, dass zwei Freundinnen nach sechs Wochen shoppen waren und später Ihre ganzen neuen BHs nicht mehr passten, weil die Implis gesunken sind...
Also warte ich noch ab und scharre weiter mit den Hufen ;)
LG von makai
 
piet  sagt am 12.10.2012
Hab dir im anderen Thread schon geantwortet,aber scharre mal nicht so lange auf einer Stelle.Ich bin nach 6 Wochen losgezogen,aber dann im Eiltempo.Ist schon irgendwie ganz komisch, wenn du dann diese neue Größe in den Händen hast und denkst au weia die sollen mir passen.Macht echt richtig Laune da durch die Dessou Abteilung zu schlendern.Ich tu es heute noch sehr gerne und hab den Schrank schon voll mit schicken Teilen,also mach los.L.G.
 
Majahuhu  sagt am 27.06.2014
Hallo liebe Makai,
deine BV ist schon etwas länger her. Ich wollte dich fragen wie sich deine Brüste mit der Zeit entwickelt haben? Meine op (Bruststraffung mit Implantaten) ist jetzt 6 Wochen her und bei mir ist alles gleich wie du es bei dir beschrieben hast! Haben sich deine Brüste nun doch noch abgesenkt? Wenn ja wann war das? Und zeigen die Brustwarzen nun nach oben? Und wenn ja, seit wann? Und dann noch: sind sie weich geworden? Fragen über fragen? Ach ja und haben sich die Seiten ausgeglichen? Du hattest geschrieben, dass an der einen Brust auf der einen Seite mehr ist als auf der anderen Seite.. Das ist bei mir alles exakt wie bei dir! Was für ein Zufall! Nur dass ich bissi weniger habe aber genauso geschockt war über das Ergebnis wie du.. Ich Würde mich über deine Antwort sehr freuen !! Viele liebe Grüße, Maja

Jetzt antworten

Teilen