CD 30 Test Alcl

10 Beiträge - 67 Aufrufe
?
Szymich  fragt am 06.11.2019
Hallo zusammen,
Weiss jemand ob der Test auf Alcl also der CD30 test von den Krankenkassen übernommen wird. Hatte ein spätserom und gewevekapseln wurden vor ca 1 Monat ins Labor geschickt.
Mir ist aber aufgefallen das der CD30 Test nicht gemacht wurde.

Sind die Gewebeproben eingelagert und kann man den Test nachholen und wenn ja, übernimmt dieses die kk da ja ein spätserom vorlag?

Lg
 
Jasmiiin79  sagt am 25.11.2019
Hallo,

habe nun auch zum ersten Mal ein Serom.
Was wurde denn bei dir getestet?
Wie ging das Serom wieder weg? Ich werde mit Antibiotika behandelt. Aber das Wasser geht wohl nicht einfach weg.

LG Jasmin
 
Jasmiiin79  sagt am 25.11.2019
Ich wurde vor über 12.5 Jahren operiert.
 
Szymich  sagt am 25.11.2019
Also bei mir ist es selber weg gegangen...
Hatte meine Implantate erst 3.5 Jahre!!!
Hab aber trotzdem die Implantate wechseln lassen.
Und alle Test gemacht. Zum Glück kein alcl

Hast du denn texturierte oder glatte Implantate
 
Jasmiiin79  sagt am 25.11.2019
Hallo,

ich habe texturierte, anatomisch 295cc von Allergan. Dir sind auf der Warnliste.
Welche Implantate hast du denn jetzt?
Ich muss nächste Woche zum MRI.
 
Szymich  sagt am 25.11.2019
Ich hatte auch allergan und jetzt mentor.
Das serom kann auch durch den Reiz der texturierung ausgelöst werden.

Muss also kein alcl sein
 
Jasmiiin79  sagt am 25.11.2019
Ich nehme momentan Antibiotika ein.
Seit 1 Stunde habe ich irgendwie das Gefühl, dass weniger Wasser drin ist. Ich habe dieses 2. Serom seit letzter Woche. Das erste ca. vlr 1 Woche. Das ging schnell von alleine weg.

Was musstest du einnehmen? Oder ging es ohne Medis weg?
 
Szymich  sagt am 25.11.2019
Ich hab nichts genommen.
Ist von allein weg gegangen
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 02.12.2019
Halo szymich und jasmiiin.
Da der Test mit ca 6-800 Euro sehr teuer ist, wird er nur selten gemacht. Kks übernehmen die Kosten meines Wissens nicht, bei privaten könnte es eher sein... aber im Nachhinein ist es noch schwieriger, eine Erstattung bei gesetzlichen kks für eine so teure und nicht vorab genehmigte Untersuchung zu bekommen. Fragen schadet nie, aber mit geringer Erwartungshaltung. Das alcl ist nun auch tatsächlich sehr selten und ohne anhaltende Symptome kann man sicher auch diskutieren ob eine so teure Untersuchung angemessen ist- die Kassen müssen ihre Ausgaben ja auch rechtfertigen. Eine Schwellung wie beschrieben, kann ganz von alleine zurück gehen und entsteht meist durch eine Überlastung. Wenn Sie jedoch nicht nach ein paar Tagen mit ruhe und evtl. Voltaren besser wird, sondern eher noch zunimmt, kann man einen therapieversuch mit voltaren plus magenschutz, Antibiotikum (ich gebe dann cephalxin) sowie cortison (prednisolon hoch dosiert und in absteigender Dosis) für 10 Tage machen. Damit wird es in den ersten Fällen schnell besser bzw geht der Erguss meist ganz weg. Die Frage ist ob es dann so bleibt oder ob es kurz danach wieder auftritt. Wenn nein, ist es ok. Wenn ja, muss man weiter suchen und in letzter konsequenz die implis wechseln oder komplett entnehmen. Neben einer Überanstrengung können auch auf der Hülle sitzende Bakterien einen dauerreiz verursachen und zu einem serom führen.
Aus der Ferne alles nicht für den Einzelfall beurteilbar, aber vielleicht helfen diese Informationen dennoch...
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolter Berlin/Zürich
Chirurgie/Ästhetische Chirurgie

[Link anzeigen]
+49-30-88001855
 
Risiken_brust...  sagt am 03.12.2019
Wer Allergan hat, bekommt ggf. vom Allergan Programm die Kosten erstatten. Wir haben das Programm auf unserer Homepage abgebildet. Einfach mal Risiken von Brustimplantaten googeln und dann unter Hersteller und dann Allergan. Man kann dort anrufen.

Die GKV zahlt dies nicht und vor allem nicht, wenn die OP kosmetisch war. Also nicht medizinisch Notwendig. Bevor man aber tauscht, sollte man sich wirklich die Frage stellen ob man wieder einen anderen Fremdköper in den Körper einbringen möchte. Denn das ist dann bei Entzündungen immer wieder die schwächste Stelle im Körper. Informiert Euch ausführlich. Alle 10-15 eine neue OP und bei Implnatatbruch manchmal schon nach 6 Jahren. Denn nach 6 Jahren erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eine Bruchs. Alles auf der Homepage. Einfach mal vorbei schauen oder in unserer gleichnamigen Facebook Gruppe

Jetzt antworten

Teilen