Youtube
Folgen Sie uns auf  

Ärztliche Meinung nach Bv mit B-Lite Implantaten

3 Beiträge - 221 Aufrufe
?
Issy  fragt am 05.09.2018
Hallo an alle!

Bevor mir jemand den Ratschlag gibt, ich solle das alles mit meinem PC besprechen... genau da liegt mein Problem!
Zu meiner Geschichte:
Ich bin 32 Jahre, 168cm, 49 kg, vorher 75 B (laut Fachverkäuferin) und wollte nach zwei Stillkindern, endlich wieder eine schöne, große Oberweite haben.
Am 28.6.18 war es dann endlich soweit! Mir wurden runde B-Lite 390cc high Profil unter den Muskel implantiert. Vorher hatte ich eine leicht hängende Brust mit leichter Asymmetrie. Mein Arzt erfüllte meinen Wunsch, die größtmöglichen Implantate zu verwenden.
Ich wurde in einer deutschen Privatklinik operiert, von einem Arzt, der langjährige Erfahrung hat. Jetzt das Dilemma. Mein Arzt hat sich am Tag nach meiner Op das Bein gebrochen, sodass ich bis heute, KEINE Nachkontrolle eines pc’s hatte. Bin jetzt 9 Wochen post op.
Die Drainagen wurden mir einen Tag nach Op in der Klinik gezogen, woraufhin ich in die Privatpraxis meines Arztes fahren musste und mir eine Sprechstundenhilfe einen Kopressions Bh in 70 c?? anzog, einen Stutti umlegte und meinte, ich solle in neun Tagen zum kappen der Fäden wieder kommen. Auf die Nachfrage, wann der Arzt wieder da sei, bekam ich keine Antwort. Nach neun Tagen war ich dann wieder da, sie kontrollierte meine Narben (alles gut) und sagte, ich solle den Stutti nur noch zehn weitere Tage tragen, da sich die Brüste bereits gut gesenkt hätten?! (Stutti habe ich dann insgesamt drei Wochen getragen) Ende Juli sollte ich mich dann nochmal wegen Nachkontrolle melden. Als ich dann anrief, verkündete mir der AB, dass sie sich im Sommerurlaub befinden und erst Mitte August wieder erreichbar wären. Nun gut, ich weiß, dass eine bv viel Zeit für die Heilung benötigt!!! Allerdings, habe ich ein extremes Fremdkörpergefühl in beiden Brüsten, das mich beinahe wahnsinnig macht! Vergleichbar mit, zwei großen, halbierten, aufgesetzten Tennisbällen, deren raue Textur mich innerlich aufreibt. (Kann es nicht anderes erklären)
Ist das neun Wochen nach Op normal? Mein Frauenarzt machte Ultraschall, alles ok.
Ich rief vor kurzem dann nochmal in der Praxis an, mit der Hoffnung, endlich einen Kontrolltermin zu bekommen. Pusteblume, der Arzt ist weiterhin krank und geht dann in Urlaub. Ist erst im Oktober wieder da. Na super! Als ich der Sprechstundenhilfe das Fremdkörpergefühl schilderte, lachte sie mich aus und meinte, was ich denn denken würde, bei ihr hätte dieses Gefühl 11 Monate gedauert.
Auf meine riesige Angst, das eine Brust viel höher sitzt als die andere und ich den Stutti vielleicht doch noch tragen solle, sagte sie nur blöd, dass hätte ich sowieso sechs Wochen lang tun sollen?! Die andere Kollegin hatte mir aber nur zu drei Wochen geraten! Ja was denn nun?!?
Ich bekam einen Arzt von ihr genannt, an den ich mich im Zweifel wenden soll. (Der Arzt ist ein „einfacher“ Chirurg und behandelt alles andere als Schönheits-Op‘s)
Verzweifelt, wendete ich mich dann an einen „richtigen“ pc in meiner Nähe, der allerdings auch im Urlaub ist. Toll! In die nächsten Großstädte brauche ich fast zwei Stunden und mit zwei kleinen Kindern ist das für mich fast unmöglich!
Kann mir hier vielleicht jemand helfen?
Aus Angst, trage ich nun einen Kompressions Bh in B, weil ich glaube, dass die Brüste besseren Halt haben? Durch die Abschwellung ist der erste Stütz Bh in C viel zu groß geworden und ich habe das Gefühl, als würden sich die Implantate bewegen?! Und zusätzlich wieder den Stutti Tag und Nacht, um die Linke Brust doch noch nach unten zu bringen.
Meine rechte (gute) Brust ist viel fülliger, runder und fast ein Körbchen größer als die Linke. Die linke Brust hat im oberen Bereich viel mehr Volumen uns es hat sich eine komische „Tasche oder Falte “ im unteren Bereich gebildet?! Das Gewebe im unteren Bereich beider Brüste, ist weich, also mein Gewebe-kein Implantat. Ich denke, es müssten sich noch beide Implantate senken... werden sie das noch tun? Habe kein Gefühl, welche Brustform richtig ist...scheint eher so, als sei meine rechte (gute Brust) zu weit nach außen gedriftet und dadurch runder und größer wirkt. Wobei es auch sein kann, dass die Linke einfach zu hoch sitzt und nicht runterkommen kann, wegen dieser „Tasche“? Bringt der Stutti überhaupt noch was? Oder sollte ich einen normal Bh tragen, damit sich die Brustumschlagsfalte besser bilden kann und das Implantat dann runter rutschen kann? Ach, keine Ahnung!!!! Bitte um Hilfe!!!!
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 07.09.2018
halli issy.
das hört sich alles sehr unerfreulich an. gerne können sie mir Bilder an drwolter@[Link anzeigen] schicken, zusammen nochmal mit den genauen im,plus und dem op darum, ubu und große/gewicht. dann kann ich ihnen vermutlich mehr sagen. das unterschiedliche fremdkörpergefühl und auch Taubheit ist tatsächlich nach der relativ kurzen zeit noch normal. wenn ein imlli höher steht, wirkt diese brust meist kleiner. das schon mal als allgemeine infos...
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolter Berlin/Zürich

[Link anzeigen]

0049-30-88001855
 
moncho  sagt am 04.01.2019
Hallo Issy, das hört sich ja leider gar nicht schön bei dir an. Schade, dass dir niemand weiter geantwortet und beraten hat. Ich hoffe, dass sich deine Situation gebessert hat?!
Mich persönlich interessieren vor allem auch die Erfahrungen, die du mit den B-Lite gemacht hast. Hat dir ein Arzt gesagt, dass dieses innere Rauhheitsgefühl und das Gefühl der aufgesetzten Tennisbälle speziell von den B-Lite kommt? Oder bist du zwischenzeitlich mit der Impli-Art doch noch zufrieden geworden?
Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?