Explantation

2 Beiträge - 61 Aufrufe
?
okidoki  fragt am 01.07.2019
Hallo,
da ich hier einige Beiträge zur Explantation gelesen habe, kann vielleicht jemand über Erfahrungen berichten. Meine Mutter (76 J.) hat sich vor bald 50 Jahren Silikonimplantate einsetzen lassen (meine Überraschung könnt ihr euch vielleicht vorstellen) ...war wohl ewig nicht beim Frauenarzt und das Ende vom Lied ist, dass (vermutlich schon sehr lange) eine Kapselfibrose vorliegt sowie Silikon an mehreren Stellen ausgetreten ist und sich in den Lymphknoten eingelagert hat :-( Schmerzen hat sie wohl nicht, allerdings ist sie dement. Nun muss entschieden werden, was passieren soll. Die Frauenärztin hat uns eine Beratungsstelle empfohlen, was wir auch befolgen werden.
Hat hier vielleicht trotzdem jemand Erfahrungen mit so einem "exotischen" Fall wegen des Alters und des gesundheitlichen Zustandes (Demenz)?
Für Meinungen/Tipps wäre ich dankbar.
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 03.07.2019
hallo okidoki.
ohne den genauen Befund und ihre mutter zu kennen, ist es schwer eine sinnvollen ratschlag zu geben. ich würde meine mutter, wenn sie keine Probleme hat, nur wegen vermutlich zufällig gefundenen, ausgetretenen Silikons bei bestehender Demenz nicht operieren lassen.
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolter Berlin/Zürich

[Link anzeigen]

+49-30-88001855

Jetzt antworten

Teilen