Saugkürettage

1 Beitrag, keine Antworten - 972 Aufrufe
?
sandra81  fragt am 24.05.2007
Hallo,

ich habe vor einem Monat eine Saugkürettage vornhemen lassen.

Nunmehr war ich heute wieder beim behandelnden Arzt weil ich der Meinung bin, dass die OP nichts gebracht hat (mir wurde eine 4wöchige Geld zurück Garantie gewährt), denn ich Schwitze wie vorher (d.h. Schweißflecken unter Achseln genauso groß wie vorher)

Es wurde daher nochmals ein Schweißtest durchgeführt, wonach ersichtlich war, dass in den
Achselhöhlen tatsächlich keine Schweißdrüsen mehr vorhanden sind.

Seine Erklärung warum ich dennoch "schwitze" ist , dass es sich um umliegende Schweißdrüsen handelt, denn das krankhafte Schwitzen im Achselbereich wäre ja lt. Schweißtest bekämpft wurden.

Kann das wirklich sein?

Denn "naß" sind meine Achselhöhlen und die Schweißflecken zeichnen sich wir vorher im Achselhöhlenbereich auf dem T-Shirt ab.

Dann hätte ich mir die OP und vor allem das Geld sparen können, da es für mich keine Verbesserung ist.

Jetzt antworten

Teilen