Gibt es für mich überhaupt eine Chance

5 Beiträge - 670 Aufrufe
?
frustesser  fragt am 24.02.2012
Hallo, ich bin total verzweifelt....
ich bin 165 cm groß, habe ein gewicht von 115 kilo.
es ist bei mir ein ständiges auf und ab. habe schon soviel versucht, doch immer wieder kam der jojo-effekt. oft habe ich über ein magenballon nachgedacht, aber ich habe wohl keine chance dies zu bekommen. ich bin arbeitslos. das heißt eigentlich bin ich noch im erziehungsurlaub. aber da ich vorher selbständig war und die krankenkasse nicht zahlen konnte, bin ich auch noch ohne krankenkasse, so das ich dort nicht nachfragen kann. ich habe also kein geld und auch keine chance das eine krankenkasse dies übernimmt. zur zeit bin ich bei meinem mann versichert in der familienversicherung aber da auch mein mann diese nicht zahlen konnte, kann ich nicht zum arzt gehen, erst wenn wir den rückstand aufgeholt haben was finanziell aber nicht möglich ist. bei der arge ist nichts zu holen, die geben nichts, haben angeblich zuviel...egal. aber meine frage ist, habe ich überhaupt eine chance dies zu schaffen? bin schon depressiv, ziehe mich nur noch zurück, kann mit diesem gewicht einfach nicht mehr leben. habe auch schilddrüsenprobleme, sie schrumpft. habe hohen blutdruck, bestimmt durch mein übergewicht. weil ich probleme habe, bin ich auch noch ein frustesser...
wer kann mir helfen??? und bitte super schlaue sprüche kann ich nicht brauchen..ich brauche wirklich HILFE!!!
 
Zimtsahne  sagt am 24.02.2012
Weshalb solltest Du keine Chance haben, Pfunde zu verlieren. Eigentlich ist jetzt die ideale Zeit nach Fastnacht, um sich langsam etwas sommerfit zu machen. Mit Sicherheit wird der Weg nicht leicht werden, jedoch das Ziel, welches man sich für sich allein gesetzt hat, ist die beste Belohnung dafür. In erster Linie - und dazu brauchst Du keine finanziellen Mittel noch Hilfe von Ämtern - musst Du es wollen und Dir ein Ziel setzen. Über Ernährung brauche ich Dich sicherlich nicht zu informieren, denn dazu kannst Du auch sehr viel in Foren oder überhaupt im www lesen. Gesunde Ernährung und Sport vollbringen wahre Wunder, wenn man es möchte. Ich würde mit Deinem Gewicht langsam anfangen mit langen Spaziergängen. Auch schwimmnen ist eine gute Möglichkeit, knochenschonend sich zu bewegen. Im Hallenbad musst Du Dir wegen der Kilos keine Gedanken machen. Da sieht man sehr selten attraktive Menschen mit gestylten Körpern, denn all haben irgendwie ein Problem, wenn sie dort ihren Sport treiben. Was ganz wichtig ist, ist viel trinken (mindestens 3 Liter am Tag). Tee und Wasser (keine alkoh. Produkte) sollten Dein täglicher Begleiter sein. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, dass Du Dich einer Frauensportgruppe anschließt, wenn es sowas in Deiner Gegend gibt. Ich weiss, dass es anfangs sehr schwer ist, allein zu kämpfen, jedoch ohne KK und unter ärztlicher Kontrolle, wird Dir nur diese Möglichkeit bleiben. Ich bin sicher, mit Konsequenz kannst Du an Dir viel erreichen, wenn Du die Dinge, wie viel trinken, ausreichend Bewegung und kontrollierte Ernährung beachtest. Du kannst es schaffen, Du wirst es schaffen, wenn DU willst.

LG
 
frustesser  sagt am 24.02.2012
hmmm...ok erstmal danke für deine ratschläge...aber ehrlich...meinst du nicht das ich das schon alles versucht habe...ich bin ja nicht seit gestern soooo dick. ich habe 4 kinder und meine sorgen und probleme lassen es einfach nicht zu, das ich ohne hilfe was erreiche..klar habe ich doch schon so einiges geschafft, aber immer wieder breche ich ein...war ja auch schon in therapeutischer behandlung, aber ohne kk kann ich da auch nicht weitermachen...disziplin usw usw...ja das ist leicht gesagt, aber bei einem frustesser nicht mal eben so getan...jeder einbruch macht mich noch depressiver und meine familie leidet schwer darunter...
 
Zimtsahne  sagt am 24.02.2012
Und gerade deshalb, weil Dich Deine Familie braucht!!! - mit Dir leidet - solltest Du nicht in Dein Schicksal verfallen, Du solltest was tun. Es gibt 1000 Ausflüchte und Ausreden, damit man sich innerlich selbst beruhigt und Dinge somit nicht an sich ranlässt. Abnehmnen beginnt immer zuerst im Kopf und wird auch Kopfsache bleiben, bis man es geschafft hat. Du brauchst keinen Therapeuten, Du kannst Dich auch Deiner Fanmilie mitteilen, mit ihnen genmeinsam etwas machen. Bei 4 Kindern denk ich, ist ständig Rumnmel und Bewegung. Nutze es doch auch für Dich und geht gemeinsam an die Luft. In einer kleinen Gemeinschaft, wie ebend die einer Familie, kann man sich gegenseitig Halt geben und anspornen. Man möchte ja auch irgendwie Vorbild für seine Kinder sein, dann ebend auch bei sportlichen Aktivitäten, Ernährung etc. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du mich gut verstehst, wie ich es meine. Ich verstehe auch Dich und weiss, dass aller Anfang schwer ist. Jedoch ist der erste Schritt einfach getan, dann ist man so motiviert. SEtze Dir nicht zu hohe Ziele und plane für Dich eine Abnahmne auf längere Sicht. Dein Körper wird es Dir ebenfalls danken. Fang einfach am Montag an - Du hast eine Chance.

LG
 
Zimtsahne  sagt am 24.02.2012
P.S. ich glaube schon, dass Du bereits verschiedene Dinge in Angriff genommen hast, um aus Deinem Hamsterrad zu entkommen. Glaub mir, es ist nie zu spät und ich denke, Du bist noch ein recht junger Mensch, der noch sein ganzes Leben vor sich hat. Nutze Deine Chance jetzt neu 2012 und mach d. Jahr zu Deinem Jahr. Nicht jammern, machen!! (sorry, ist meine schon immer meine Deviese....und glaub mir, jeder Mensch hat Probleme und die sind keinem auf die Stirn geschrieben. Man glaubt immer nur von sich selbst, dass man Probleme hat und Andere keine. Denk nicht so viel nach, ergreif die Inititative.......Dir zuliebe....

Jetzt antworten

Teilen