Was sind die Voraussetzungen für einen Magen-Ballon?

2 Beiträge - 757 Aufrufe
?
regenbogen88  fragt am 05.11.2016
Hallo,

ich habe ein BMI von 35. Bei einem BMI ab 35 mit Begleiterkrankungen kann man operiert werden. Was sind Begleiterkrankungen außer Diabetes? Zählen zu den Begleiterkrankungen auch Schlafapnoe, Bluthochdruck, Bandscheibenvorfall und Sodbrennen? Ich leide an Epilepsie und mein Hausarzt hat gesagt, dass ich nicht operiert werden darf. Ich möchte deshalb gerne einen Magen-Ballon. Welche Erfahrungen habt ihr mit einem Magen-Ballon gemacht? Wird der Magen-Ballon aufgrund anderer Erkrankungen z.B. Epilepsie genehmigt? Muss man zuvor, wie bei einer OP an einer Ernährungstherapie teilnehmen? Oder läuft das bei einem Magen-Ballon parallel?

Ich freue mich über eure Antworten!
 
LaraB  sagt am 02.12.2016
Hallo regenbogen88,

Zu den Begleiterkrankungen zähen meines Wissens nach z.B. Diabetes, Schlafapnoe, arterielle Hypertonie und schwerwiegende Veränderungen des Bewegungsapparates.
Da das Einsetzen des Magenballons keinen chirurgischen Eingriff gleicht, sollte deine Epilepsie dir nicht im Weg stehen. Du musst im Voraus nicht an einer Ernährungstherapie teilnehmen, die Beratung läuft parallel. Du würdest den Magenballon unter einer leichten Narkose, einer Art Dämmerschlaf eingesetzt bekommen. Das passiert im Rahmen einer Magen-Darm Spiegelung, während der ein Silikonballon im Magen eingesetzt wird. Die Behandlung dauert nur 25 Minuten und ist schmerzfrei. (Quelle: [Link anzeigen] )
Klingt mir nach einer realistischen und sinnvollen Lösung. Besonders da bei dir die Operation nicht in Frage kommt. Im Internet findest du viele Erfahrungsberichte, sogar mit Videos und Tagebüchern zum Magenballon. Schau dir auch mal ein paar Interviews mit Ärzten an, da kannst du dir einige Informationen herausziehen. Frau Dr. Gergelyfy aus München hat auf jameda ein sehr ausführliches Interview über den Magenballon gegeben. Sonst findest du wie gesagt einiges an Materialien.
Mach doch einfach mal ein Beratungsgespräch bei einem/einer Internist/in aus und lass dich über alles aufklären.
Alles Gute und liebe Grüße

Jetzt antworten

Teilen
20 Tipps für weniger Falten
Mit diesen praktischen Tipps bekämpfst du Falten! Hier gratis anfordern