Lidstraffung

12 Beiträge - 285 Aufrufe
?
Esther222  fragt am 12.03.2019
Hallo, ich überlege mir die Augenlider straffen zu lassen. Unter den sehr seltenen Komplikationen steht, das es nach einer Lidkorrektur zu Komplikationen kommen kann, die zu einer Verminderung der Sehfähigkeit oder sogar einer vollständigen Erblindung führen. Treten diese sehr seltenen Kompilkationen eher nach der Ober - oder Unterlidstraffung auf?
Im voraus Danke für Ihre Antwort, MfG, Esther
 
Annaexe  sagt am 07.04.2019
Hallo Esther

Ich war am 23.5 zum Beratungstermin. Ich beschäftige mich dem Gedanken schon einige Jahre meine Schlupflider am Oberlid korrigieren zu lassen.
Vor 2 Monaten konnte ich den Verlauf einer Freundin miterleben....dies motivierte mich einen Termin für ein Gespräch zu vereinbaren.. Ich fühlte mich von d ersten Minute an Wohl , verstanden und gut beraten.
Am 4.4. 2019 hatte ich meinen Eingriff.Ich hab mich so darauf gefreut. Mit positiven Denken sehe ich einem zufriedenstellenden Ergebnis beim Entfernen von Pflaster und Fäden entgegen.
Lass keine negative Gedanken zu, dann treten sie auch nicht ein.
Ich hab den Eingriff in Lokalanästhesie durchführen lassen. Habe keine Schmerzen und mit voll zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.
Heute mein 3. postoperativer Tag.
Trau Dich☀️
 
Annaexe  sagt am 09.04.2019
Heute mein 5. postoperativer Tag.
Bin voll zufrieden mit dem Verlauf. Meine Hämatome unter d Augen bilden sich schon wieder langsam zurück. Die Fäden und das Pflaster werden am 7. Tag entfernt.
Keine Einschränkungen beim Sehen. Wenn ich unterwegs bin, und das geht noch nicht all zu lange, bekomme ich trockene Augen.
Dafür hab ich mit mit Rücksprache vom Arzt,
Augentropfen gekauft.
Nun freu ich mich auf Donnerstag, wenn d Fäden entfernt werden und ich einen ersten
Einblick auf d Ergebnis erhalte.
Spannendend
 
anpilo  sagt am 12.04.2019
Hallo,
ich hatte am 5.4. meine OP, heute wurden die Fäden gezogen. Alles spannt noch sehr und 1 Std. nach Fäden ziehen war plötzlich ein Stück Naht auf... bin dann nochmal hin und habe an der Stelle ein Klammerpflaster bekommen...
Suche hier den Erfahrungsaustausch:)
 
Annaexe  sagt am 12.04.2019
Ich wurde am 4.4 operiert und gestern bekam ich die Fäden raus.
Anfangs sah es ganz schön aus, doch nun hat es eingeblutet im Oberlid.
Vllt hab ich auch schon zu früh und zu fest massiert.
Naht ist seitl auch ein Stück offen, doch soll ich mit bepanthensalbe massieren.
Ich muss und will am Montag wieder arbeiten gehn.
Bis dahin hoffe ich, dass ein Wunder geschieht
 
Serenissima  sagt am 12.04.2019
Nach Fadenzug 7 Tage Post Op liegen noch keine stabilen Wundverhältnisse vor und Manipulationen sollten vermieden werden. Jetzt bleibt nur das Stabilisieren mittels Steri Strip. In der Regel braucht die zarte Oberlidhaut gar keine Narbenmassage, sanfte Pflege reicht und die Narben werden eigentlich immer sehr schön und unauffällig. Viel Glück für einen schnellen Heilungsverlauf.
 
A.E.  sagt am 13.04.2019
Das ist bei mir leider auch passiert. Ich hatte die OP 2016. Habe nach einer Woche auch angefangen, mit Bepantensalbe sanft zu massieren. Nicht sanft genug. Es gab einen kleinen stechenden Schmerz und es hat etwas geblutet. Ich war total erschrocken. Es war ausgerechnet die Stelle, die über den Lidrand seitlich hinausgeht. Es war nur ca. ein halber Zentimeter und ganz ganz oberflächlich, trotzdem ist an dieser Stelle eine Narbe geblieben. Nicht auffällig, aber vorhanden. Ich würde lieber ganz aufs Massieren verzichten, nur etwas Salbe auftupfen. Zumindest für den ersten Monat.
Alles Gute für die weitere Wundheilung.

LG A.E.
 
anpilo  sagt am 13.04.2019
Ich war gar nicht an der Narbe dran... es ist einfach von alleine aufgegangen durch meine Mimik (Lachen etc.). Befürchte nun, dass ausgerechnet dort (außerhalb der Lidfalte) eine dicke Narbe entsteht... :(
Dienstag Kontrolle, bin gespannt.
Ansonsten entwickelt sich grade alles. Spannt noch sehr... und ich muss mein neues Gesicht erstmals kennenlernen ;) Bin mir grade selber ein wenig fremd...
 
Annaexe  sagt am 13.04.2019
Vielen Dank, ich denke auch dass es zu früh war.
Schmiere es nun mit Bepanthensalbe ein.
Und Kühle noch weiterhin
 
Annaexe  sagt am 13.04.2019
Mir geht es auch so, blick in d Spiegel und denke mir...ach das bin ich gerade :-)
Doch die Augen werden sich noch verändern wenn alles abgeschwollen und d Hämatome
resorbiert sind.
Und auch ohne Schminke...eh ein ungewohnter Anblick. ..so nackig :-)
Bin aber soooo froh die Entscheidung getroffen zu haben.
Nur ich bin immer noch bisschen schlapp
Ist das normal? 9. Tag
 
anpilo  sagt am 13.04.2019
Hhmmm... schlapp bin ich gar nicht.
Hast du denn sonstige Erscheinungen wie erhöhte Temperatur?
Ich fühle mich total fit.
Ich soll laut PC am Montag anfangen zu schmieren, ... Bepanthen oder Narbensalbe... aber durch die offene Stelle warte ich jetzt mal bis Dienstag/Kontrolle.
Wieviel Haut wurde bei euch entfernt?
Bei mir weit mehr als 1 cm. Mein Gesichtsfeld ist schon deutlich größer;)
 
Annaexe  sagt am 13.04.2019
Bei mir wurde auch sehr viel Haut auf einer Seite entfernt.
Vllt liegt das Schlappheitsgefühl auch daran, dass ich 3 Wochen zuvor trotz Grippe 2 Wochen lang in d Arbeit gegangen bin.
Und es vllt dem Körper nun zuviel geworden ist.
Bin sonst d absolute Powerbündel.

Jetzt antworten

Teilen