Youtube
Folgen Sie uns auf  

Erfahrungen Dr.med.Pavel Popelka Karlsbad?

5 Beiträge - 95 Aufrufe
?
Michellelange  fragt am 17.12.2018
Hallo,
ich habe vor, mir im nächsten Sommer die Brüste zu vergrößern bei Dr. Popelka in der GermanMed Clinic in Karlsbad. Vorurteile gegenüber tschechischen Ärzten habe ich nicht mehr, da meine Freundin im vergangenen Jahr sich in Deutschland die Brüste vergrößern ließ und das Ergebnis alles andere als zufriedenstellend war (kein gleichmäßiges und schönes Ergebnis, asymmetrische Form). Nun habe ich zu Dr. Popelka kaum etwas finden können und bin deshalb auf der Suche nach Erfahrungsberichten von Frauen, die sich bei ihm schon operieren lassen haben!
Danke im Voraus!
 
Sunflower1977  sagt am 18.12.2018
Huhu,
Ich persönlich kenne weder den Arzt, noch die Klinik, habe aber hab recht viel gefunden bei Google....

Ich hatte mein mommy-make-over in Deutschland und würde persönlich eher nicht ins Ausland gehen aber ich verstehe es völlig wenn der Leidensdruck größer ist als das Portemonnaie und man deshalb keine andere Möglichkeit hat als ins Ausland zu gehen.

Einen Rat möchte ich dir aber gerne noch mit auf den Weg geben: wenn du in Deutschland einen guten Arzt (Hausarzt, Gynäkologe) hast dem du vertraust und der Verständnis hat für deine Situation, frag ihn ob er bereit wäre deine Nachsorge zu übernehmen.
Ich war froh, dass mein Arzt 24/7 für mich erreichbar war, zwei mal habe ich seine Hilfe gebraucht. Die meisten Fragen fallen einem nämlich erst hinterher ein wenn bestimmte Situationen überhaupt erst aufkommen. Vorher habe ich nicht an alle Eventualitäten gedacht. War aber auch besser so.

Und erkundige dich genau nach Versicherungen für eventuelle Folge OPs. Diese ca. 300€ sind definitiv gut angelegt.


[Link anzeigen]:lcl_akp,rc_f:nav,rc_ludocids:10478836563905370081,rc_q:GermanMed%2520Clinic%2520Ltd.,ru_q:GermanMed%2520Clinic%2520Ltd.

[Link anzeigen]

[Link anzeigen]

[Link anzeigen]/

LG und alles Gute für Dich
Sunflower
 
Michellelange  sagt am 18.12.2018
Dankeschön, bei welchem Arzt in Deutschland hast du dich operieren lassen ?
 
Sunflower1977  sagt am 18.12.2018
Ich war bei Herrn Dr. Pablo Hernandez in Ketsch.
Er wurde mir von einem Freund empfohlen der ihn und seine Ergebnisse bereits mehrere Jahre aus erster Hand kennt, weswegen ich sicherlich auch entspannt zum Beratungstermin ging.

Dr. Hernandez hat mir EHRLICHE Vorher-Nachher-Fotos gezeigt. Damit meine ich, es wird offen aufgezeigt was chirurgisch machbar ist; (manchmal sind die Vorstellungen der Patientin nämlich nicht umsetzbar). Seine unkonventionelle, direkte Art gefiel mir sofort.
Gemeinsam mit seiner sehr lieben Frau beantworteten sie meine Fragen und berieten mich geduldig. Es folgte ein zweiter Termin mit konkreter OP-Besprechung und schließlich zeitnah der OP-Termin selbst. Meine Bitte, die Brustvergrößerung sowie Bauchdeckenstraffung komplett während einer Vollnarkose durchzuführen war kein Problem.

Dr. Hernandez hat meine OP mit seinem Kollegen Dr. Solz gemeinsam vorgenommen.
Ich bin sehr froh das ich mich auf seinen Rat verlassen habe bezüglich der Größe/Form/Lage der Implies. Im Sinn hatte ich nämlich etwas völlig anderes. Letztendlich wollte ich einfach nur, dass meine Brüste zu meiner Statur passen (1,79m,74kg durchtrainiert), und habe ihm völlig freie Hand gelassen.
Nun habe ich rechts 335ml, links 360ml, runde Form, dual Plane Lage, axilär. Von AA auf D.
Es ist also nicht gesagt, dass der ungefähre Richtwert 200ml/1 cup bei jeder BV zutrifft.
Meine Brust ist jetzt schon toll, sieht natürlich aus, bewegt sich natürlich und ist weich um die Implies herum. Ich kann sie zwar in der Brustfalte ertasten, da ich ja weiß wo sie sind, ein Fremdkörper Gefühl habe ich dennoch nicht. Die dezenten Narben sind super in den Achselhöhlen versteckt.
Wenn ich mit dem jetzigen Wissen (vorher habe ich absichtlich nicht recherchiert) meine körperliche Ausgangssituation bedenke, bei meiner Größe, kaum Fettgewebe, sehr starkem Brustmuskel, ist mir die komplexe Arbeit auf dem OP-Tisch erst richtig bewusst.
In ein paar Wochen werden ambulant bei örtlicher Betäubung meine Brustwarzen noch korrigiert, indem sie etwas angehoben werden. Auch hier ist der Doc völlig unkompliziert damit keine weiteren Kosten auf mich zukommen.

Mittlerweile habe ich sehr viele Berichte gelesen und Fotos gesehen von anderen Damen und ihren Ergebnissen.
Ich kann nur wiederholen was für ein Glück ich hatte! Auch in Deutschland läuft gerne mal etwas schief. Ärzte sind bekanntlich auch nur Menschen, egal wie routiniert sie sind. Fehler können also passieren, ungeachtet der Berufserfahrung. Hier hast du allerdings den Vorteil dass der PC "griffbereit" ist und ggf. entsprechend handeln kann/muss.
Bei meiner BDS wurden ca 400gr Haut entfernt, Fettgewebe war nicht vorhanden. Hört sich erstmal easy an...
Meine Muskulatur musste gerafft, bzw gestraffte und vernäht werden, der Abstand nach Schwangerschaft und 56kg Gewichtsverlust entsprechend groß, die Muskulatur hingegen durch mein Training stark und hartnäckig.
Mein Bauchnabel ist traumhaft schön, ein ästhetisches Kunstwerk. Niemand kann glauben, dass er neu modelliert wurde.
In ein paar Wochen wird ebenfalls nochmal unter örtlicher Betäubung etwas Haut entfernt, Dr. Hernandez war bewusst vorsichtig bei der OP und nahm lieber ein evtl. nötiges Korrigieren in Kauf.
Drankleben geht ja nicht, ergo ist es irreversibel wenn da ein Fehler gemacht wird.
Wie du dir bestimmt vorstellen kannst ist ein solches Vorgehen im Ausland überhaupt nicht möglich.
Vor allem dort muss es schnell gehen um die Kosten so gering wie möglich zu halten und Profit zu erwirtschaften. Die Preise sind zwar geringer wie die dortigen Lebenshaltungskosten auch, aber gute Ärzte wollen verständlicherweise ihrer Leistung entsprechend bezahlt werden. Das Personal und die ganze Maschinerie kostet genauso. Irgendwo muss folglich eingespart werden.
Wie gesagt, ich hebe hier absolut nicht den Finger oder erlaube mir ein Urteil über die Beweggründe anderer wenn sie sich im Ausland behandeln lassen.
Ich teile hier lediglich meine eigene Erfahrung, vielleicht hilft es ja jemandem bei der Entscheidungsfindung.
Wenn ich übrigens lese, dass I.d.R. drei Termine post OP (in Deutschland) vorgesehen sind, krieg ich große Augen. So oft, wie ich bei Dr. Hernandez war, und zwar weil er mich von sich aus sehen wollte, plus meine WhatsApp Nachrichten am Wochenende wenn ich Sorgen hatte, die er postwendend beantwortet hat, sowie die Tatsache, dass er notfalls mit seiner Frau einen Hausbesuch gemacht hätte; dann die OP selbst-, vor allem das schöne Ergebnis. Starke Schmerzen hatte ich nur den ersten Tag danach trotz der Doppel-OP, zwei weitere Tage benötigte ich je eine 600er Ibu morgens und abends und danach wurde es stetig besser.
Tolpatsch der ich bin, hab ich mir erstmal die Drainage aus dem Bauch gerissen, was drei mal Abpunktieren des Wundwassers zur Folge hatte. Danach musste mein Freund mich in meinem Leichtsinn bremsen weil es mir wirklich gut ging und ich acht Wochen Sport Verbot sonst eher nicht ausgehalten hätte.

Meine OP hat vielleicht 3.000€ mehr gekostet als im Ausland. Für mich steht das aber in keiner Relation zu dem ganzen Aufwand und der hervorragenden Betreuung.

Meine Hausärztin ist übrigens ebenso Fachärztin für Chirurgie, sie war während ihrer Ausbildungszeit unter anderem in der ästhetisch-plastischen tätig. Vergangenen Freitag war ich zum ersten Mal nach der OP vor acht Wochen bei ihr. Meine durchweg positive Meinung über Herrn Dr. Hernandez und sein fachliches Können, hat sie unbeabsichtigt bestätigt als sie sagte "sehr schön, jetzt weiß ich ja wo ich meine Patienten hinschicken kann."

Wenn du mir deine Geschichte auch erzählen magst, lese ich sie gerne...
 
Sunflower1977  sagt am 18.12.2018
Leider kann ich meinen Beitrag nicht mehr korrigieren, weshalb ich nachträglich noch folgendes etwas klarer formulieren muss damit keine Missverständnisse aufkommen. Nachdem ich meinen Beitrag nochmals durchgelesen habe ist mir nämlich aufgefallen, dass ich mich falsch ausgedrückt habe.
Herr Dr. Hernandez ist mein behandelnder PC und hat meine OP alleine durchgeführt. Während der OP ist ein Kollege dazu gekommen zum Erfahrungsaustausch und des Weiteren ein "Zögling" (leider kann ich mich nicht an seinen Namen erinnern) von Herrn Dr. Hernandez, der seine OP Techniken erlernt.
Sorry, alte Krankheit von mir. Erst reden dann denken, bzw erst schreiben dann korrigieren da zu faul zum Lesen vor dem abschicken *lach*

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?