Brustvergrößerung - welche Größe und welche Projektion?

4 Beiträge - 76 Aufrufe
?
F_ee  fragt am 10.02.2019
Hallo!

Ich plane eine Brustvergrößerung und habe mich auch schon von mehreren Ärzten dazu beraten lassen.
Ich bin 173cm, 52kg, UBU 70 cm.
Ein Arzt hat mir 275 bis 315 cc und high profile, anatomische Form empfohlen. Der andere 245 cc bis maximal 280 cc und moderates Profil, anatomische Form. Ich bin nun unsicher was besser passen würde, ich möchte ein möglichst natürliches Ergebnis, aber natürlich auch eine sichtbare Veränderung.
Ausgangslage ist 70 AA.
Gibt es jemanden mit ähnlichen Maßen der mir von seinen Erfahrungen berichten kann oder auch jemand der sich auskennt mir Größen und Projektionen von Implantaten und mir eine Einschätzung geben könnte? Liebe Grüße!
 
Tyson0000  sagt am 12.02.2019
Hey also ich bin deutlich kleiner 1.61cm hatte vor der Op 47kg( jetzt habe ich nach 5 Tagen postop paar kg Wasser eingelagert) und meine Ausgangslage waren 73 AA. Also hatte nur bisschen hängendes Gewebe. Ich habe anatomische Implantate 395ml . Ich fand runde Implantate ja schön,aber mein Chirurg hat sofort davon abgeraten. Da man da definitiv die Ränder der Implantate,oben an der Brust, sehen wird. Er meinte das wirkt definitiv unnatürlich. Ich würde sogar sagen es hätten 450ml besser ausgesehen. Es wurde unter den Brustmuskel gesetzt. Jetzt nach 5 Tagen nach der Op ,habe ich mal kurz den BH bisschen geöffnet. Die Brust verändert sich ja noch total. Habe nur Angst die Brust wird noch viel kleiner. Ich bin ehrlich ich wusste auch nicht das es verschiedene höhen gibt. Mir wurden nur von den 2 Arten der Implantaten erzählt. Rund oder anatomisch
 
Tyson0000  sagt am 12.02.2019
Also runde Implantate wirken ja immer größer und da hast du das Volumen oberhalb der Brust. Quasi als würdest du im nackten Zustand ein Push up Bh tragen. Finde ich schon sehr schön. Würde man jetzt ein anatomisches Implantat mit einem echt hohen Profil nehmen,wirkt es ja auch viel größer, höher von der Seite, als ein moderates Profil. Das bereue ich bisschen mich davor nicht belesen zu haben. Mein Arzt hat mir da überhaupt erst gar nicht ne Wahl gelassen oder davon erzählt. Wahrscheinlich hat er auch nicht mehrere verschiedene Implantate mit verdienenden Höhen.
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 14.02.2019
Hallo fee und tyson.
Ich kann nur immer wieder dazu raten, sich bei den Beratungsgesprächen vorher nachher Bilder von Frauen mit ähnlicher Ausgangslage und grössenwunsch zeigen zu lassen. Erstens sehen sie, was Ihr Arzt als schön empfindet und ob Ihnen das auch gefällt. Zweitens kann man damit ihre und seine Vorstellung von Größe und auch der Form angleichen. Ich persönlich mag moderate Runde implis zum erzielen eines natürlichen Ergebnisses mittlerweile lieber als anatomische. Sie sind in aller Regel weicher und die Gefahr der Drehung besteht nicht wie bei anatomischen. Außerdem machen sie oben doch ein ganz wenig mehr Projektion, was nach dem Absinken der ersten Monate meist sehr erwünscht ist. Aber besonders fee, noch vor der op, sollte sich Bilder anschauen bei dem Arzt ihrer Wahl...

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolter. Berlin/Zürich

[Link anzeigen]

+49-30-88001855

Jetzt antworten

Teilen