Youtube
Folgen Sie uns auf  

Narbe im Gesicht von einem Hundebiss

3 Beiträge - 1582 Aufrufe
?
Sandy1982  fragt am 11.04.2010
Ich war zwei Jahre alt als mich ein Hund ist Gesicht gebissen hat. Mittlerweile bin ich 27Jahre alt aber meine Narbe stört mich total im Gesicht und ich leide sehr darunter. Sie verläuft zwar sehr schön, trotzdem sieht man sie. Ich habe sie unter dem Auge und seitlich neben der Nase verlaufend. Sie ist nicht wulstig oder hart. Sie hat einfach so eine starke Einkerbung. Jetzt habe ich gehört, dass man eine Narbe mittels Hyaluronsäure aufspritzen kann. Eine Operation kommt derzeit für mich nicht in Frage.
Nützt dieses Aufspritzen was? Ich weiß, die Narbe wird nie verschwinden aber ich denke mir wenn man sie aufspritzen lässt wird sie ebenmäßig sein.
Bitte um kurze Rückmeldung.
Vielen lieben DAnk!
Sandra
 
olena  sagt am 17.12.2011
Hallo,

ich würde gerne die folgende methode raten:wählen Sie einen guten Arzt und fragen, weil es doch verschiedene Artne von Narben sein. Darum die Methoden von deren Behandlung können auch verschieden aussehen. Hier können Sie die notwendige Information bekommen:[Link anzeigen]. Ich selbest hatte eine Erfahrung mit dieser Klinik, doch ich hatte eine andere Operation. Aber sie wirklich raten was gut ist, nicht was mehr kostet.
 
Zimtsahne  sagt am 18.12.2011
Dauerhafte Wirkung hat das Unterspritzen mit Softform®, Artecoll® oder Dermalive®.
Besonders verträglich, aber mit nachlassender Wirkung ist das Unterspritzen mit Kollagen, Hyaluronsäure oder Eigenfett.
Auch für die Behandlung großflächiger Narben geeignet ist das Unterfüttern mit New Fill.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?