Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wundheilung nach brust Vergrößerung und Straffung

47 Beiträge - 483 Aufrufe
?
Iris2006  fragt am 14.12.2018
Hallo an alle

Ich hatte vor 2 Wochen eine brust Straffung mit t Schnitt und Einsetzen von Implantaten.

Ich habe keinerlei blaue Flecken oder sonstige Probleme. Jetzt nach 2 Wochen hat mein Arzt aber festgestellt das an der typischen Jammerecke des t Schnitts die Wunde noch leicht offen ist. Kein Eiter oder sonstiges zu sehen. Er hat es als leichte wundheilungsstörung bezeichnet. Ich muss dazu sagen das es nur bei der rechten brust ist. Links habe ich von Anfang an Gefühl aber nie einen Druck oder Schmerz gespürt. Rechts hingegen fühle ich seit op her alles. Mal das Implantat mal ein ziehen mal ein jucken usw denke das liegt auch daran weil ich rechtshänder bin ? Da ich sehr schnell wieder fit war habe ich mich wohl auch nicht ausreichend geschont. Mein Arzt hat mir jetzt gesagt ich soll wieder einen Gang runter schalten und gerade die Rechte seite extrem schonen.
Habt ihr zur wundheilung noch andere Sachen gemacht? Ich nehme seit der op Zink Tabletten weil ich gelesen habe das das die Heilung fördern kann?
Mein Arzt hat die enden der Faden gekürzt (sind selbstauflösende) aber nochmal überall stripes (an der noch offenen Stelle doppelt) und Pflaster drauf. Nach einer Woche soll ich nochmal zur Kontrolle.

Wem ging es ähnlich?
 
Tussi  sagt am 15.12.2018
Ich empfehle "Staphisagria Globuli" zur Einnahme und zur äußerlichen Anwendung "Calendula" als Essenz oder Tinktur. Bekommst du in der Apotheke.
 
Iris2006  sagt am 15.12.2018
Danke für deine Antwort. Äußerlich darf ich noch nichts machen. Ich soll noch eine weitere Woche die stripes so wie die Pflaster drauf lassen. Weil die Fadenenden ja schon gekürzt werden.

Was sind das für globuli? Ich hab bisher nur arnica gelesen, diese noch nicht :)
 
Kosmetikerin2018  sagt am 15.12.2018
Überblick über die Methoden der Bruststraffung:
Benelli-Methode
Hall-Findlay-Methode
Lejour-Methode
Strömbeck-Methode
OrbiShape-Methode
Darf man fragen warum bei dir die Strömbeck-Methode gewählt wurde? Lg
 
Happy90  sagt am 15.12.2018
T Schnitt wurde mir von mehreren Ärzten empfohlen weil so bei meiner Ausgangslage am längsten ein schönes Ergebnis erzielt werden konnte.
Ich hab seit der Schwangerschaft und stillzeit nur noch im unteren Bereich der Brust eigengewebe gehabt und die Brustwarzen sind auch weit runter gesackt.
Trotz der vielen Narben wurde mir eben der tschnitt empfohlen um möglichst lange zufrieden zu sein. Zusätzlich habe ich dann noch 400 cc Implantate bekommen
 
Kosmetikerin2018  sagt am 15.12.2018
Kannst du in Zukunft trotz dem T-Schnitt stillen? Und mit wie vielen Stichen wurdest du pro Brust vernäht? viele grüße
 
Happy90  sagt am 16.12.2018
Ja das stillen wird so nicht beeinträchtigt
 
Happy90  sagt am 16.12.2018
Ach so und die Anzahl der Stiche für die Naht weiß ich leider nicht
 
Kosmetikerin2018  sagt am 16.12.2018
Ok. Dann frag mal deinen PC mit wie vielen Stichen du vernäht worden bist. Wäre interessant. Hast du einen OP-Bericht derweil bekommen? Woher weißt du dass man nach einem T-Schnitt stillen kann? Um auf deine Frage zurück zu kommen; Wundheilung fördern kannst du immer innerlich. Viel hilft viel. Welche Cremen du äußerlich anwenden sollst, dass sagt dir dein PC. Auf jeden Fall kein Wasser dran lassen die nächsten Monate und verzichte lieber im nächsten Jahr auf Bügel BH's. Am Besten du gehst jede Woche zu deinem PC. Du hast ihn schließlich schon für alles im Voraus bezahlt. Viele Grüße und Schöne Weihnachten.
 
Serenissima  sagt am 16.12.2018
Was für ein Unsinn... Mehrere Monate kein Wasser dran lassen! Ausserdem wird die Naht fortlaufend geführt und nicht in einzelnen Stichen.
 
Happy90  sagt am 16.12.2018
Mir haben mehrere Ärzte bestätigt dass wenn man vor dem t Schnitt stillen konnte man im Normalfall auch danach wieder stillen könnte. Bei mir gab es keine Komplikationen demnach wird es voraussichtlich wieder gehen.aber ob wirklich erfährt man natürlich erst wenn es soweit ist. Kann ja aber auch Natur bedingt plötzlich nicht mehr funktionieren ;-)

Kein Wasser dran lassen ? Ich darf jetzt 3 Wochen nicht duschen also obenrum. Wenn die 3. Woche vorbei ist darf ich wieder. Nur soll ich die Brüste nicht einseifen. Finde ich auch mehr als logisch.

Creme zur Narbenpflege lasse ich mir natürlich wenn der Zeitpunkt da ist von meinem Arzt empfehlen.
Ich bin wöchentlich zur Kontrolle bei ihm.
Mir ging es nur darum was andere Frauen evtl unterstützend genommen haben.
Ich habe eben mit Zink Tabletten angefangen. Habe jetzt aber viel von arnica und Co gelesen. Daher meine Frage hier im Forum. Nur rein aus Interesse und zum Austausch gedacht
 
Serenissima  sagt am 16.12.2018
Nach 3 Wochen sollten geschlossene Wundverhälnisse vorliegen und es kann ganz normal auch mit Seife geduscht werden. Eine ausgewogene Ernährung und nicht rauchen reicht im allgemeinen für die Wundheilung. Lass dich nicht verunsichern , sondern erfreue dich am Ergebnis. Alles braucht seine Zeit und Geduld.
 
Happy90  sagt am 16.12.2018
Mir wurde halt gesagt ich kann ganz normal duschen aber soll halt nicht direkt bewusst bei den Narben Seife verwenden. Wenn zb von den Haaren Shampoo über die wunden läuft ist das kein Problem. Das gezielte einseifen soll ich halt erst noch meiden.

Aber so wurde es bisher besprochen. Denke das hängt aber auch von dem Ergebnis am Freitag ab. Ob die jammerecke sich nun geschlossen hat oder eben noch nicht.
Also mal sehen was es dann heißt. Ich freue mich aber schon sehr mal wieder ganz normal unter der Dusche zu stehen. Aber man weiß ja wofür man das alles macht ;-)

Mein Arzt meint auch vorerst soll ich garnichts nehmen. Aber man liest so viel was die Mädels für die wundheilung nehmen daher die Frage. Aber es ist ja auch bei jedem eine andere wundheilungsstörung.
Bei mir eitert oder nässt ja nichts oder so die Wunde war nur noch nicht komplett verschlossen
 
Serenissima  sagt am 16.12.2018
Das ist halt die typische Stelle wo es mal ein bißchen länger dauert. Am Ende wird alles gut. Zink schadet ja auch nicht. Bromelain POS wird auch gerne genommen. Das wichtigste ist ruhig bleiben und Geduld.
 
Happy90  sagt am 16.12.2018
Genau deswegen war es für mich auch keinerlei Überraschung. Auch wenn ich mir natürlich gewünscht hätte das alles wie bei Termin nach einer Woche super aussieht. Aber mein Arzt meinte ja auch einfach weiter schonen und nicht belasten dann wird das schon.
Ich denke das bei mir auch viel der Druck eine Rolle spielt. Ich merke rechts noch sehr den Muskel der war wohl da ich rechtshänder bin einfach viel stärker und der beschwert sich selbst jetzt noch ordentlich. Ich hoffe einfach das es am Freitag schon wieder besser aussieht :)
 
Serenissima  sagt am 16.12.2018
Eine Brustvergrösserung mit Straffung ist immer ein Seiltanz. Es soll straff sein , aber die Spannung nicht zu groß. Die Schwellung wird Stück für Stück nachlassen, damit die Spannung weniger und die Heilung voranschreiten. Sollte die Narbe an der Stelle etwas breiter werden ; kann man das später problemlos korrigieren.
 
Kosmetikerin2018  sagt am 24.12.2018
Ich würde obenrum wo du operiert wurdest nicht bereits nach 2 oder 3 Wochen Wasser dran lassen. Ist aber jedem selbst überlassen. Die offizielle Wundheilung dauert sechs Monate. Über die jeweiligen Wundheilungsphasen informiert der Arzt und Nachlesen kann man es im Internet auch nochmal. Freue dich über dein Zwischenergebnis und genieße dein neues Leben.
 
Serenissima  sagt am 25.12.2018
Und ich würde auf das hören , was Fachleute dazu sagen. ( Kosmetikerinnen gehören nicht dazu ).
 
Kosmetikerin2018  sagt am 25.12.2018
Bei mir gab es keine Probleme. Keine Wundheilungsstörung.
Auf dem Nachsorgezettel, den ich hatte durfte ich bereits am 3. Tag mit klarem Wasser duschen. Habe es nicht gemacht. Einfach ohne Wasser heilen lassen. Habe da auf mein Bauchgefühl gehört.
 
Serenissima  sagt am 25.12.2018
Ach plötzlich bist du schon operiert...ich dachte Bücher lesen und reisen wäre wichtiger. Scheint die Brust nicht gestrafft zu haben. Eigenartig...
 
Kosmetikerin2018  sagt am 25.12.2018
Bin im Mai operiert worden von Prof. Gress! Keine Probleme gehabt nach der OP!
 
Serenissima  sagt am 25.12.2018
Ja na klar...immer wie es gerade passt.
 
Serenissima  sagt am 25.12.2018
Ja na klar...immer wie es gerade passt.
 
Kosmetikerin2018  sagt am 26.12.2018
Nach meiner OP habe ich direkt mit Kühlpads ständig gekühlt. Das war wirklich nervig, aber hat sehr viel geholfen.
 
Serenissima  sagt am 26.12.2018
Nach einer Straffung sollte man niemals kühlen. Das mindert die so dringend gebrauchte Durchblutung.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?