Youtube
Folgen Sie uns auf  

Unglaublich aber Wahr... Expertenmeinung erwünscht!

4 Beiträge - 391 Aufrufe
?
runninghorse  fragt am 01.08.2018
Hallo zusammen,

gestern hatte ich meinen OP Termin zur Brustwarzen Korrektur über KK Leistung und der gleichzeitigen Brustvergrösserung die ich selbst zahle. Der Eingroff musste in einer Uniklinik stattfinden wegen der KK.
Die Klinik arbeitet bei beiden Eingriffen ausschließlich mit Vollnarkose. Nun lange Rede kurzer Sinn, obwohl ich mehrfach mit der Ärztin gesprochen und gemailt hatte, was größtenteils mit den Implantaten und Größen zusammenhing wachte ich gestern nach 1,5 Stunden aus der Vollnarkose auf und- nichts.
Keine OP. Die bestellten Implantate wären von der Firma ( Sebbin) anstelle Rund in Anatomisch geliefert worden. Das ganze soll jetzt morgen früh nochmal stattfinden obwohl ich ganz ehrlich gesagt nicht mehr weiß ob ich es überhaupt nochmal versuchen sollte. Egal bei welchem Arzt. Welche Rechte hab ich denn hier? Das ist doch schon ein krasser Vorfall. Ist denn nicht einsehbar welche Implantate geliefert werden ? Das muss doch vorab kontrollierbar sein.
Portrait Dr. med. Gerrit Reppenhagen, Privatpraxis im Ruhrgebiet Dr. med. Gerrit M. Reppenhagen, Ruhr-OP, Mülheim an der Ruhr, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Reppenhagen  sagt am 01.08.2018
Hallo runninghorse,
in der Tat ein Qualitätsmanagmentfehler.
Die Implantate sind eindeutig von außen gekennzeichnet und müsssen vor Narkoseeinleitung überprüft und bestätigt werden. ( Checkliste,wie beim Start im Flugzeug).
Ich kontrolliere die Implanate mind. 2 Tage vorher um ev. per Express nachzubestellen.
Ich würde nur die Nippel korrigieren lassen, da dieser vermeidbare Fehler nicht für ein routiniertes OP-Team , bzw. operatives Know-How spricht.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Reppenhagen
 
runninghorse  sagt am 02.08.2018
Vielen Dank Herr Dr. Reppenhagen, ich habe nun die OP gecancelt und werde bei einem Anwalt vorsprechen.
Dieses Krankenhaus werde ich nicht mehr aufsuchen.
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 24.08.2018
hallo runninghorse.
ich schließe mich herrn reppenhagen an - leider passieren solche Fehler vor allem in großen Kliniken, die nicht auf ästhetische ops spezialisiert sind. eine medizinisch indizierte op - wie die Korrektur der Brustwarzen, können sie dort sicher gut machen lassen. eine ästhetische Brustvergrößerung halte ich dort nicht für ratsam. eine brustwarzenkorrektur kann nebenbei in aller Regel auch in örtlicher Betäubung erfolgen. insofern rate ich ihnen auch, die eingriffe zu trennen oder die brustwarzenkorrektur selber zu zahlen (in der Kombination wird ein auf bis spezialisierter ästhetischer Chirurg Ihnen sicher eine günstigeren preis machen). rechtlich kann ich ihnen nicht sagen, was sie erwarten dürfen - eine Narkose ohne kontrolliert zu haben, dass alle Materialien und der Chirurg da sind, halte ich aber für fahrlässig....
viel erfolg.
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolter Berlin/Zürich

[Link anzeigen]

0049-30-88001855

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?