Youtube
Folgen Sie uns auf  

nach Brust OP verschiedene Brüste

9 Beiträge - 3157 Aufrufe
?
luna100  fragt am 02.06.2010
Hallo,
habe mir vor ca. 10 Wochen die Brüste vergrößern lassen. Auf beiden Seiten 295g hinter den Muskel. Leider bin ich nicht ganz zufrieden. Der Schnitt unter der rechten Brust ist ca. 1 cm tiefer als auf der linken Seite - die ganze Brust ist dadurch (leicht) versetzt. Die Brustwarzen sind auch nicht auf einer Höhe. Beim letzten Beratungsgespräch wurde mir gesagt, dass der tiefer liegende Schnit wegen meiner vorher schon unterschiedlichen Brüste wäre. Stimmt das? Drücke ich vorsichtig meine rechte Brust etwas nach oben, so dass auf der rechten Seite, wie auch auf der linken Seite, oben mehr Volumen ist, wären meine Brüste symetrischer. Außerdem kann ich zwei kleine Verhärtungen in der rechten Brust ertasten. Einen Kontrolltermin habe ich erst nächste Woche. Hilfe! Gerne Experten.
Portrait Dr .med. Robinson Ferrara, robinson-esthetics, Am Westpfalzklinikum GmbH Kirchheimbolanden, Kirchheimbolanden, Gynäkologe (Facharzt für Gynäkologie)
Dr .med. Ferrara  sagt am 02.06.2010
Hallo Luna,
natürlich hat jede Frau von Natur aus unterschiedliche Brüste, die oft nicht auf den ersten Blick zu sehen sind. Nicht zu sehen von der Frau selbst erfahrungsgemäß. Denn hier ist nicht nur der Blickwinkel ein anderer. Der Arzt sollte dafür allerdings ein geschultes Auge haben und dies bei einem evtl.Eingriff auch berücksichtigen. Hier könnte man mit einer Angleichung durch unterschiedliche Implis arbeiten, geschickter jedoch wäre eine Angleichung mittels anschließender Straffung auf der Gegenseite. Der Zugangsweg sollte stets der gleiche sein und nicht etwa mit 1 cm Unterschied.
Die Verhärtungen sollten natürlich schnellstmöglich abgeklärt werden durch den Arzt. Hier kann 1. einmal eine Untersuchung mit Ultraschall hilfreich sein, bei weiterer Ungewissheit sollte eine Mammographie angestrebt werden.
Ist eine Mammographie im Vorfeld zur Abklärung vor dem Eingriff gemacht worden?

Liebe Grüße
Dr.Robinson Ferrara
 
luna100  sagt am 03.06.2010
Hallo Herr Dr. Ferrara,
vielen Dank erst einmal. Die Gewissheit, dass es auch hätte anders sein können, gefällt mir natürlich gar nicht. Ich werde den Arzt aber beim nächsten Termin darauf ansprechen. Eine Straffung wurde bei den Terminen im Vorfeld auch gar nicht angesprochen, auch unterschiedliche Implis (Form) nicht. Allerdings hatte ich den Arzt auf unterschiedliche Impli-Größen angesprochen, um meine von Natur aus leicht unterschiedlichen Größen auszugleichen. Hiervon wurde mir abgeraten, weil der Größenunterschied nicht gravierend war.
Eine Mammographie wurde im Vorfeld nicht gemacht, ich war allerdings beim Frauenarzt - meine Brüste wurden nur abgetastet, soweit war aber alles in Ordnung.
LG
luna100


 
luna100  sagt am 03.06.2010
Hallo Herr Dr. Ferrara,
ich bin nicht glücklich. Wenn man mein Ergebnis vor dem Eingriff hätte sehen können, dann hätte ich doch darüber informiert werden müssen, oder ist dies ein Risiko, mit dem ich rechnen musste? Um die Höhe wieder auszugleichen, muss dann bei einer Nachkorrektur in der Brustfalte ein weiterer Schnitt (an anderer Stelle) gemacht werden?
luna100
Portrait Dr .med. Robinson Ferrara, robinson-esthetics, Am Westpfalzklinikum GmbH Kirchheimbolanden, Kirchheimbolanden, Gynäkologe (Facharzt für Gynäkologie)
Dr .med. Ferrara  sagt am 03.06.2010
Hallo Luna!
Ja man hätte darauf aufmerksam machen müssen.
Um die Höhe auszugleichen kann man den gleichen Schnitt wählen.
Das bedeutet aber eine erneute Op und Fixation der neuen Umschlagsfalte. Damit kann eine etwas andere Höhe erreicht werden.
Ob damit auch die Größe mehr ausgeglichen ist mag ich aus der Entfernung nicht sagen. Dafür muss eine Untersuchung erfolgen.

Liebe Grüße und schönen Abend
Ihr
Dr. Robinson FERRARA
 
nina92  sagt am 06.11.2010
Hallo Luna,
bei mir ist es genau das selbe wie bei dir ... nur das meine rechte brust 2 cm tiefer liegt ... total schlimm ... :-(
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 06.11.2010
hallo luna.

ich muß dr. ferrara ausnahmsweise etwas widersprechen - man kann die narben nicht immer geanu auf die gleiche höhe legen, wenn die brüste unterschiedlich hoch waren. die entfernung von der brustwarze zur falte/narbe wird dann dadurch unterschiedlich und das sieht auch nicht schön aus. insofern sollte man einen ausgleich imemr besprechen (und im zweifel auch machen, zumal es je nach impliart eigentlich sehr einfach ist), bei den narbenhöhen muß man aber manchmal etwas schummeln zum angleichen, ohne daß es dann genau auf einer höhe wäre - nur eben wneiger unterschied als vorher. schlußendlich hängt alles vom ausgangsbefund ab. sie müssen sich aber nicht ärgern, da wir das ganze ja aus der ferne nicht 100% beurteilen können und ihr arzt vielleicht alles richtig gemacht hat...

mit freundlichen grüßen

dr. wolter

[Link anzeigen]
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 06.11.2010
Guten tag,

Ich sehe es aehnlich wie herr wolter und ich schummele auch aehnlich wie herr wolter, es scheint heute wieder so ein wolter tag zu sein.

Beste gruesse

Dr petra berger
[Link anzeigen]
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 07.11.2010
..und dann habe ich heute noch ihren Part beim schimpfen ueber direkte aerztemepfehlungen übernommen-die Berger-Wolter tage häufen sich ja unglaublich ;-)

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?