Explantation der PIP Implantate verunsichert

1 Beitrag, keine Antworten - 56 Aufrufe
?
Michaela27  fragt am 22.02.2019
Hallo :)
und zwar muss ich im März notbedingt operiert werden da sich an der linken brust eine Kapselfibrose gebildet hat und Flüssigkeit ums Implantat zu sehen war . Eigentlich war die OP schon lang fällig, jedoch wurde mir immer gesagt so lang ich keine Probleme habe ist alles ok. Die Implantate sind 10 Jahre alt und nur durch 2 geschwollene lymphknoten ( sind immer noch da nach 7 Wochen ) unter der Achsel und Schmerzen der Brust kam es zum Vorschein. Ich möchte nach all den Dramen definitiv keine Implantate mehr !! Da ich aber schon 3 Kinder zur Welt gebracht habe , hab ich nach dem schlecht zureden vom Chirurg etwas Bammel. Meine ausgangs Brust war ein A Körbchen und wurde mit 290 ml ,,korrigiert“ ! Ich bin sehr schlank 1.65/49 Kilo. Da mein Bauch nach 3 Kinder komplett schlank ist und sich binnen 2 Wochen rückgebildet hat, hab ich die Hoffnung das die Brüste es auch tun. Natürlich ist eine erschlaffte Brust / Haut da ! Ich möchte einfach nur ein kleines A Körbchen mehr nicht . Der Chirurg jedoch reagierte schon fast ekelhaft als ich Ihm meinen Wunsch äußerte . Dennoch steht der Entschluss !

Jetzt antworten

Teilen