Youtube
Folgen Sie uns auf  

Brustvergrößerung vor 9 Wochen

6 Beiträge - 90 Aufrufe
?
Gerri  fragt am 26.12.2018
Ich habe vor 9 Wochen bds. 375 ml runde, texturierte Implantate der Firma Motiva bekommen. Die linke Seite fühlt sich sehr gut und weich an. Beim Joggen (nach Rücksprache mit dem Operateur) ist mir aufgefallen, dass sich die rechte Seite anfühlt, als würde sich das Implantat sehr bewegen. Auch beim Bewegen der Brust rutscht die rechte Seite weiter nach oben. Dies ist zwar nicht schmerzhaft, aber sehr unangenehm. Mein Operateur meinte, dass bis zu 3 Monate vergehen würden, bis die Implantattaschen stabil seien und ich vorerst nicht mit Joggen solle.
Ich bin trotzdem sehr verunsichert. Kann es sein, dass die Tasche einfach zu groß ist, bzw das Implantat nicht eingewachsen ist?
Schönen Abend
 
Serenissima  sagt am 26.12.2018
Liebe Gerri, mit Ausnahme von Pu beschichteten Implantaten wachsen sie nicht ein , sondern liegen frei beweglich im gut angepassten Implantatlager. Manchmal kommt es im Laufe der Heilung zur Erweiterung dieser Tasche nach oben , oft durch zu frühzeitige Bewegung. ( besonders belastend sind joggen und reiten ) .Erschwerend kommt hinzu , dass Motiva Implantate durch ihre feine Strukturierung oft keine stabile Kapsel bilden und die Beweglichkeit dadurch besonders groß ist. Bleib in Kontakt mit deinem Operateur , er wird dir sicher eine Lösung für dein Problem anbieten können.
 
Gerri  sagt am 27.12.2018
Danke für die schnelle Antwort.
Kann sich dies wieder legen oder ist es eher unwahrscheinlich?
Liebe Grüße
 
Serenissima  sagt am 27.12.2018
Sollte sich das Fach tatsächlich erweitert haben und für dich ästhetisch nicht tolerabel sein , bleibt leidet nur die operative Fachverkleinerung. Direkt nach der Operation wollen Implantate immer nach oben . Deshalb ist das Tragen eines guten Bh's der die Brüste nicht nach oben pusht und das angepasste Verhalten ( kein Sport, Arme nicht dauerhaft nach oben strecken und allgemein einfach Ruhe im Op Gebiet ) , so wichtig.
 
Gerri  sagt am 28.12.2018
Wie aufwändig ist so eine Korrektur? Fällt man dann wieder so lange aus?
Liebe Grüße
 
Serenissima  sagt am 28.12.2018
Es ist ein wenig tricky, sollte für einen routinierten Operateur aber kein Problem sein. Gerade danach solltest du mit der betroffenen Seite sehr vorsichtig sein , damit es eine Chance hat dauerhaft stabil zu bleiben.
Lieben Gruß zurück

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?