Brustvergrößerung mit Eigenfett gescheitert – jetzt Implantate?

4 Beiträge - 1658 Aufrufe
?
sophie  fragt am 29.11.2012
Hallo,

Ich hatte schon immer eine kleine Brust (75A) und nach 2 Schwangerschaften mit stillen gar keine mehr (noch nicht mal eine Unterbrustfalte war zu erkennen).

Ich habe mir daher vor ca. 2 Jahren die Brüste mit Eigenfett „vergrößern“ lassen. Pro Brust 320 ml. Am Anfang war ich sehr begeistert, aber im Laufe der letzten 2 Jahre hat sich fast alles abgebaut, geblieben sind immerhin geschätzte 50ml pro Brust, aber ein A-Körbchen fülle ich nicht aus.

Jetzt möchte ich mir die Brust mit Implantaten vergrößern lassen, bin mir aber noch sehr unsicher, was vieles angeht. Und da ich schon seit 2 Jahren in diesem tollen Forum mitlese, hoffe ich hier auf Hilfe.

Ich bin 171 groß, 59kg, 32 Jahre alt, UBU 75, ÜBU 82

Hier meine Fragen:
1. Mir haben die 320ml Eigenfett pro Brust sehr gut gefallen. Sollte ich daher auch ein Implantat mit 320ml für ein ähnliches Ergebnis wählen oder lässt sich das nicht vergleichen?
Oder welche Implantatsgröße wäre wohl äquivalent? Möchte auf ein großes B,kleines C kommen, das sehr natürlich aussieht und bin mir jetzt aber total unsicher welche Größe und welches Implantat wohl am besten wäre.
2. Ich denke, anatomische Implantate wären für mich besser, sicher bin ich mir aber nicht. Wann nimmt man anatomische Implantate mit geringer Höhe und wann mit großer Höhe?
Wann eine hohe Projektion, wann eine mittlere oder extra hohe (bspw. bei Natrelle)?
3. Ich hätte gerne sehr weiche Implantate, gibt es da spezielle?
4. Warum gibt es immer nur vorher/nachher Bilder mit Frauen, die stehen? Ich würde gerne einmal welche sehen, wo die Frau liegt, gibt es das?
5. Ich denke, dass für mich anatomische Implantate in Frage kommen. Sehen diese im Liegen sehr unnatürlich aus?
6. Die Arztfrage: ich war bei 3 Ärzten zur Beratung und überlege nun, ob ich zur Forum-Klinik gehe (Top Arzt, anatomische Implantate über die Achsel, Klinik scheinbar weniger bekannt? Sehr teuer, hat jemand Erfahrungen?) oder zur Klinik am Ring oder zu einer ganz anderen. Bei der Klinik am Ring wurden mir runde Implantate empfohlen und Dr. A. meinte, die sähen sogar natürlicher aus, als anatomische, weil sich das Silikon im Liegen bspw. besser verteilt, als bei den anatomischen, wo das Silikon ja im unteren Bereich mehr ist und im Stehen würde das Silikon bei den runden auch nach unten sacken und außerdem sei das anatomische Implantat fester. Trifft das so zu??? Auf den Photos sahen die Brüste der Frauen mit den runden Implantaten wirklich sehr natürlich aus.
7. Gibt es einen anderen Spezialisten für Frauen mit sehr wenig Eigenfett und BV über die Achselhöhle mit sehr natürlichem Ergebnis?
8. Ich habe nach wie vor wenig Eigengewebe und Angst, dass man das Implantat, auch wenn es hinter den Muskel gelegt wird, sehr stark tasten kann. Diese Frage ist jetzt etwas seltsam, aber gibt es irgendwo Frauen, bei denen man sich quasi live mal die vergrößerte Brust ansehen kann oder diese sogar anfassen darf? Vielleicht auch im Liegen usw.?
9. Noch eine seltsame Frage: Gibt es wohle ein guten Arzt, der einem eine günstigere Brustvergrößerung anbietet, wenn man sich anschließend für weitere interessierte Frauen als „Ankuck- und Tastperson“ zur Verfügung stellt? Ich hätte so ein Angebot als extrem hilfreich empfunden. Ich kann mir eben so schlecht vorstellen, wie sich so ein Fremdkörper anfühlt und wie die Brust im Liegen aussieht, oder wenn man sich bewegt.


Ich wäre wirklich sehr dankbar über Antworten und Hilfe. Ich bin es so leid, seit Jahren mit Komplexen und dick gepolsterten BH’s herumzulaufen, möchte aber auch nicht nochmal nach einer OP so enttäuscht sein.

Sophie
[Bitte keine Werbung - Die Redaktion]
 
suca  sagt am 29.11.2012

Du solltest Dich mal in diesen Foren anmelden:
porta estetica----
beautysisters---- oder
spieglein portal----
da kannst Du sogar an Treffen mit betroffenen Frauen teilnehmen.
Viel Glück
(möglich dass das hier wieder als Werbung gelöscht wird)
 
sophie  sagt am 29.11.2012
Oh, cool! Treffen wären ja ganz toll, vielen Dank!
 
Anne_F  sagt am 29.11.2012
Hallo Sophie,
ich bin mit meinem Problem (auch nach 3 Schwangerschaften ein Volumenverlust) auf Empfehlung zu Dr.N. in Berlin gegangen und wurde nicht enttäuscht. Er hat sich sehr viel Zeit genommen und mir alles gut erklärt. Es ist für Laien immer schwer zu sagen, welche Implantatsgrößen in eine Brust gehören, da jeder auch ein anderes Ergebnis erwartet. Viel Wissenswertes zum Thema Brustvergrößerung findest du auf [..] - dort hatte ich auch vorher nachgelesen.
[Beitrag wegen Werbung editiert - die Redaktion]

Jetzt antworten

Teilen