Bauchdeckenstraffung und Schwangerschaft

44 Beiträge - 28493 Aufrufe
Portrait Dr .med. Robinson Ferrara, robinson-esthetics, Am Westpfalzklinikum GmbH Kirchheimbolanden, Kirchheimbolanden, Gynäkologe (Facharzt für Gynäkologie)
Dr .med. Ferrara  sagt am 19.10.2011
Hallo merci!
Welche Straffungsform notwendig ist hängt natürlch sehr von Ihrem jetzigen Ausgangsbefund ab.
Natürlich ist eine Kleine Bauchdeckenstraffung möglich.
Und vor allen Dinge sollten Sie glücklich und zufrieden sein und diese OP nur für sich machen wollen.
Hören Sie auf sich selbst.
Gerne können Sie mir unter Kontakt@[Link anzeigen] Ihre Bilder zukommen lassen, dann kann ich Ihnen genauere Auskunft geben.
Eine gute Nacht wünscht
Ihr
Dr. Robinson FERRARA
[Link anzeigen]
 
sommer_mia  sagt am 08.11.2011
Guten Tag Herr Dr.med. Ferrara,

ich würde auch gerne ihren rat für meine situation wissen wollen.

Ich habe 2003 mein 1. kind per kaiserschnitt bekommen, ich hatte einen extrem großen bauch nach vorne, mein kind wog 3460 g und ich hatte mehr fruchtwasser als üblich, damit hatte mein ungeborenes kind sehr viel bewegungsfreiheit und hat diese natürlich auch völlig ausgeschöpft. Ich bin 1,64 groß und wiege 48 kg, damals wie heute. ca. 2 jahr nach meiner schwangerschaft habe ich eine bauchdeckenstraffung machen lassen, bei mir war es kein fett sondern nur ein großer hautlappen, der von allein oder mit sport sich nie wieder zurückgebildet hätte. mein bauchnabel war auch nicht mehr als solcher zu erkennen, somit wurde mir bei der op ein neuer "gesetzt" und meine bauchdecke ist nun sehr dünn aber straff und ich habe eine ziemlich lange (von einem beckenknochen zum anderen) narbe aber ziemlich weit unten. außerdem mußte noch ein schnitt unter dem neuen bauchnabel gemacht und genäht werden (ich glaube wegen der langen narbe), den sieht man nur noch schwach. wie gesagt es ist alles sehr straff und wenn ich mich ganz sehr strecke, bemerke ich auch die spannung und es tut bisschen ziepen. SO, nun möchte ich nach über 7 jahren gerne noch ein kind und habe bedenken, dass ich dadurch große schmerzen haben werde und evt. die naht innerlich aufreißt.

würden sie mir deshalb eher davon abraten oder was haltn sie davon? kann man auf wunsch dessen, den geburtstermin auch vorverlegen? und ich hätte gerne mal eine normalgeburt und wäre im ernstfall auch noch ein kaiserschnitt möglich?
ganz vielen dank schon mal! liebe grüße mia
 
sommer_mia  sagt am 10.11.2011
Guten Tag Herr Dr.med. Ferrara,

ich würde auch gerne ihren rat für meine situation wissen wollen.

Ich habe 2003 mein 1. kind per kaiserschnitt bekommen, ich hatte einen extrem großen bauch nach vorne, mein kind wog 3460 g und ich hatte mehr fruchtwasser als üblich, damit hatte mein ungeborenes kind sehr viel bewegungsfreiheit und hat diese natürlich auch völlig ausgeschöpft. Ich bin 1,64 groß und wiege 48 kg, damals wie heute. ca. 2 jahr nach meiner schwangerschaft habe ich eine bauchdeckenstraffung machen lassen, bei mir war es kein fett sondern nur ein großer hautlappen, der von allein oder mit sport sich nie wieder zurückgebildet hätte. mein bauchnabel war auch nicht mehr als solcher zu erkennen, somit wurde mir bei der op ein neuer "gesetzt" und meine bauchdecke ist nun sehr dünn aber straff und ich habe eine ziemlich lange (von einem beckenknochen zum anderen) narbe aber ziemlich weit unten. außerdem mußte noch ein schnitt unter dem neuen bauchnabel gemacht und genäht werden (ich glaube wegen der langen narbe), den sieht man nur noch schwach. wie gesagt es ist alles sehr straff und wenn ich mich ganz sehr strecke, bemerke ich auch die spannung und es tut bisschen ziepen. SO, nun möchte ich nach über 7 jahren gerne noch ein kind und habe bedenken, dass ich dadurch große schmerzen haben werde und evt. die naht innerlich aufreißt.

würden sie mir deshalb eher davon abraten oder was haltn sie davon? kann man auf wunsch dessen, den geburtstermin auch vorverlegen? und ich hätte gerne mal eine normalgeburt und wäre im ernstfall auch noch ein kaiserschnitt möglich?
ganz vielen dank schon mal! liebe grüße mia
 
Sari246  sagt am 12.12.2011
Ist die Schwangerschaft auch nach der Bauchstraffung inkl. Der Bauchmuskel-
Straffung möglich?
 
princeska  sagt am 20.01.2012
Guten Abend :)
meine beste Freundin hat vor knapp 2 Jahren ein Kind bekommen,sie sieht eigendlich super aus von der Figur, hat mir aber jetzt nach 2 Jahren zum ersten mal ihren Bauch gezeigt!
Sie hat sehr viele schwangerschafts streifen und überscüssige haut, sieht alles sehr vernarbt aus...
Alle Produkte so wie wala, bio oil etc. hat sie ausprobiert und nix hat geholfen!
Sport und ernährung da kann man sich nicht beschwerenbei ihr. Sie ist schon psychisch sehr fertig damit und meine frage ist jetzt wie ich ihr als freundin helfen kann?!
soll ich ihr zu einer bauchdeckenstraffung raten? und müsste sie die komplett bezahlen? gibt es sonst noch irgendwelche möglichkeiten?!
und da sie so in 2-4 jahren gerne noch ein kind haben möchte, würde es dann mit einer bauchdeckenstraffung gut sein?!
Mfg
 
Ferrgie  sagt am 05.02.2012
Hallo Herr Dr. Ferrara,
Ich bin nun in der 35/6 SSW und habe vor 7 Jahren eine Bauchdeckenstraffung machen lassen.
Nun habe ich Schmerzen auf der rechten mitte der Bauchdecke mehr allerdings seitlich neben dem Bauchnabel.
Der Schmerz fühlt sich an, wie ein Bluterguss unter der Haut. Der Schmerz ist auch ca 7 x 7 cm groß vom empfinden.
Wenn ich Huste tut er besonders weh ( bin mal wieder super erkältet seid einigen Tagen.
Das habe ich auch nun seid ca. einer Woche.
Meine Ärztin wollte ich noch nicht aufsuchen, da sie mir ständig sagt bei mir ist nunmal alles anders duch sie Straffung.
Der kleine hat in dem Berreich seinen Oberkörper und der Kopf ist schon nach unten zur Geburtsstellung.
Vielleicht wissen sie ja was die Ursache ist.
Vielen Dank im vorraus
 
selena  sagt am 04.02.2013
Hallo ich habe zwei kinder bin 34 ich habe nach meiner kinder einen bauchstraffung machen lassen es ist 4 jahre her und mochte unheimlich gerne das dritte kind und habe angst das mein bauch reist kann mann da nichts tun vielleich miederhose zragen bis zu geburt damit der bauch nich zu gross wierd bitte helfen .danke
 
sehrry  sagt am 10.03.2014
Hallo , pepper 1972 bei welchem arztz hast du das machen lassen. Grüße sehrry
Pe-Berger  sagt am 11.03.2014
guten abend,

bindegewebe und neigung zu schwangerschaftsstreifen sind veranlagung, gegen die sie kaum ancremen können, auch wenn das noch so oft empfohlen wird. eine kontrollierte ernährung und eine gewichtszunahme, welche sich im sicheren rahmen hält wäre etwas, das sie möglicherweise beeinflussen könnten.

alles liebe und viel erfolg,

dr petra berger, frankfurt/ zürich
[Link anzeigen]
 
mi78  sagt am 31.05.2014
Guten Abend,
Ich hatte vor zwei Jahren eine Bauchdeckenstraffung mit Rektustiase und Netzimplantation. Nun bin ich in der 36. Woche schwanger und meine Rektusdiastase ist wieder da, da mein Magen sich wieder nach aussen stülpt. Dazu kommen jetzt schmerzen, da sich mein Bauch nicht mehr dehnt und dieser total angespannt ist. Meine Frage ist, ob es sinnvoll ist das Kind in der 38. woche per kaiserschnitt zu holen damit nicht alles wieder aufreißt. Ich habe ziemlichen Bammel davor und den schmerzen.

mfg
 
Yasmin2121212...  sagt am 03.02.2015
Lieber Dr

Meine Frage wäre es ob man nach einer bauchdeckenstraffung überhaupt schwanger werden kann?
 
Bine1991  sagt am 24.06.2015
Hi du hast ja geschrieben du bist nach 3 monate nach der Bauchdeckrnstraffung schwanger geworden und wollte dich fragen wie es gelaufen ist obs komplikationen gab.
Weil ich möchte gerne schwanger werden u d bei mir idt die op 5 monate her.
Lg
 
VerenaChristina  sagt am 19.07.2015
hallo!
Ich hatte vor zwei Monaten eine bauchdeckenstraffung und jetzt könnte es sein dass ich schwanger bin!was soll ich machen? Halten das die Narben aus? Auch meine inneren Bauchmuskeln wurden zusammengenäht und wenn ich diese beanspruche tut es heute noch weh! Deshalb denke ich dass ne Schwangerschaft jetzt sehr sehr ungünstig wäre! Oder?
 
lupazza  sagt am 03.02.2016
Guten abend Dr ferrara,
Und zwar bin ich 22 Jahre alt und habe jetzt mein zweites Kind vor 3 Monaten bekommen und leide seit der ersten ssw an massiven rissen am Bauch und er hängt auch ein wenig und würde gerne eine bauchmuskelstraffung durch führen und wollte mich erkundigen ab wann man nach einer ssw das durch führen dürfte und wie die preise ca sind bei so einem Einsatz würde mich um eine Antwort sehr freuen mit freundlichen grüßen Frau di martino
 
Kerstin1605  sagt am 02.06.2016
Guten Tag Dr.FERRARA ich hätte da mal eine Frage an Sie die mich momentan sehr belastet!!Mir wurde am 23.05.2016 eine Bauchdecken straffung gemacht ich hatte drei Tage vor der OP noch einen schwangerschaftstest gemacht um sicher zu gehen das ich nicht schwanger bin doch ich hatte seit vorgestern so ein komisches Gefühl und ich machte gestern erneut einen Test und dieser war dann positiv mit der wochenanzeige 5+ was ich nicht verstehe weil ich eine Woche vor der OP noch normal meine Tage hatte!!!und jetzt habe ich enorme Angst wegen der Narbe den ich bin erst seit einer Woche Operriert und weis nicht ob das alles so gut ist!!!würde mich sehr über einen Rat von Ihnen freuen!!!
Glg.kerstin
 
Nazoune  sagt am 25.07.2018
Hallo habe ne frage also ich habe mier vor 5 yahre mein bauch machen lassen (bauchdeckenstraffung) und yetz wiel ich noch ein kind haben aber habe so viel angst das mein bauch wieder wie früher wierd was sol ich den machen .....
Portrait Dr. med. Gerrit Reppenhagen, Privatpraxis im Ruhrgebiet Dr. med. Gerrit M. Reppenhagen, Ruhr-OP, Mülheim an der Ruhr, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Reppenhagen  sagt am 25.07.2018
Hallo Nazoune,
die Schwangerschaft dehnt zwar wieder den Bauch, aber es wird nie wieder so schlimm wie vorher.
Es wurde ja bei einer kompletten Bauchstraffung der gesamte Hautmantel des Unterbauches entfernt und dieser entwickelt sich Nichteinhaltung 9 Monaten wieder.
Haben Sie keine Sorge Ihr Körper Regler das wieder.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Reppenhagen
 
Meyra  sagt am 21.11.2018
Hallo, wollte mal Nachfragen was nun aus deiner Schwangerschaft geworden ist ?? Durftest du das Baby austragen?? wenn ja, und haben es deine Narben ausgehalten ?? würde mich über eine Antwort freuen ist zwar schon lange her
 
Meyra  sagt am 21.11.2018
Hi Kerstin1605, wollte mal Nachfragen was nun aus deiner Schwangerschaft geworden ist ?? Durftest du das Baby austragen?? wenn ja, und haben es deine Narben ausgehalten ?? würde mich über eine Antwort freuen ist zwar schon lange her

Jetzt antworten

Teilen