Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie kann Altersflecken auf der Hand vorgebeugt werden?

Lesezeit: 2 Min.

Achtsamkeit in jungen Jahren verzögert Auftreten von Altersflecken

Für viele Menschen gehören Altersflecken zu unschönen Erscheinungen, die dem jugendlichen Aussehen entgegenwirken. Deswegen soll das Auftreten der Flecken so lange wie möglich hinausgezögert werden. Wer in jungen Jahren auf ausreichend Sonnenschutz achtet und nur selten auf Genussmittel wie Alkohol und Zigaretten zurückgreift, beugt nicht nur Altersflecken vor, sondern unterstützt außerdem seine Gesundheit.

Wie entstehen Altersflecken?

Um Altersflecken effektiv vorzubeugen, ist es wichtig zu wissen, woher die dunklen Verfärbungen auf den Händen und im Gesicht überhaupt stammen. In erster Linie sind Altersflecken eine Folge von Sonneneinstrahlung. Wer seine Haut dauerhaft ungeschützt schädlicher UV-Strahlung aussetzt, sorgt dafür, dass diese irgendwann mit Alters- und Pigmentflecken reagiert. Das Höchstmaß an UV-Strahlung, die die Haut aufnehmen kann, ist ausgeschöpft. Darüber hinaus spielen erbliche Faktoren eine Rolle bei der Entstehung von Altersflecken. Außerdem sorgen regelmäßige Aufenthalte im Solarium dafür, dass die Flecken noch schneller in Erscheinung treten.

So beugt man den Altersflecken effektiv vor

In der Jugend und im jungen Erwachsenenalter denkt man nicht unbedingt über das Aussehen der Hände in 30 oder 40 Jahren nach. Doch gerade in dieser Zeit ist es wichtig, auf seine (Haut-)Gesundheit zu achten. Folgende Methoden sind gut geeignet, um das Auftreten von Altersflecken entweder hinauszuzögern oder im Idealfall komplett zu vermeiden:

  • UV-Strahlung von Typ A und B weitgehend vermeiden
  • Schützen der Haut mit Sonnencreme
  • Haut keiner starken Mittagssonne aussetzen
  • Besuch des Solariums nach Möglichkeit vermeiden
  • ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralien
  • Verzicht auf Alkohol und Tabak

Alkohol und Zigaretten sind Genussmittel, die die Haut schneller altern lassen. Wer in jungen Jahren ein ausschweifendes Leben führt, wird die Folgen später an der Haut bemerken können. Neben Alters- und Pigmentflecken sind auch Falten, eine erschlaffte Haut oder hervortretende Sehnen ein klares Anzeichen für gealterte Haut. Das bedeutet natürlich nicht, dass man komplett auf den Genuss verzichten muss. Wichtig ist, dass man auf einen bewussten Umgang achtet, der der eigenen Gesundheit dient. Denn die Maßnahmen, die Altersflecken vorbeugen, unterstützen allgemein ein gesünderes Leben. Während der Schutz vor UV-Strahlung Hautkrebs vorbeugt, unterstützt der Verzicht von Alkohol und Tabak die Gesundheit der inneren Organe wie Leber, Bauchspeicheldrüse, Lungen und Nieren. Vitamine und Mineralien wie Zink oder Selen fördern dagegen die Schutzfunktion des Körpers.

Wenn Altersflecken nicht mehr zu vermeiden sind

Leider denken viele Personen über den geführten Lebensstil erst nach, wenn es zu spät ist. Treten die Altersflecken auf, so lassen sich diese nur noch kosmetisch entfernen. Spezielle Lasergeräte entfernen die dunklen Stellen auf der Haut, sodass man anschließend von einem jüngeren Erscheinungsbild profitiert. Daneben gibt es noch die Möglichkeit der Hautabschleifung, bei der die oberste Schicht der Haut vorsichtig abgetragen wird. Beide Methoden gelten als ungefährlich und sind innerhalb weniger Minuten bis Stunden durchgeführt. Wer sich den Eingriff im Alter jedoch sparen möchte, sollte bereits als junger Mensch auf seine Haut Acht geben.



Letzte Aktualisierung am 30.08.2017.
War dieser Artikel hilfreich?