Nach Brustverkleinerung eine Wulst seitlich unter der Brust.

2 Beiträge - 47 Aufrufe
?
Edel4  fragt am 14.03.2019
Ein liebes Hallo an alle Leserinnen und Leser.

Ich hatte am 15. Januar diesen Jahres eine Brustverkleinerung. Von einem F auf ein D Körbchen. Insgesamt wurden 650 g entfernt.
Die Brustform ist noch nicht ganz rund, sondern eher noch ein bisschen „verformt“..
So würde ich es mal ausdrücken. Aber das wird sicher noch in den nächsten Monaten werden.
Was mich aber beschäftigt ist, dass ich an einer Brust seitlich eine Wulst habe. Dort wo die Drainage drin war, an dieser Stelle.
Wird diese von alleine zurückgehen und flach werden, oder muss man diese operativ entfernen lassen?

Diese Wulst sieht so aus, als wenn man die Haut zusammen drückt.
Ich mache mir wirklich Gedanken.
Vielleicht hat jemand von euch diese Erfahrung gemacht?

Ich bedanke mich vor ab ganz herzlich und verbleibe mit lieben Grüßen.
 
Kaktus  sagt am 19.03.2019
Hallo
Ich hatte meine OP am 14. Februar und ich habe auch solche Wülste. Mein Arzt sagt das werde schon gut, das brauche Zeit. Und bei mir hiess es, es kann bis 6 Monate gehen, bis alles normal ist.
Also müssen wir uns hoffentlich keine Sorgen machen.
Herzliche Grüsse

Jetzt antworten

Teilen