Hilfe - Unzufrieden nach Brust OP mit Implantaten

3 Beiträge - 612 Aufrufe
?
Jolanda  fragt am 12.07.2014
Guten Tag,
ich hatte vor ca. vier Wochen eine Brustverkleinerung bzw. eher Bruststraffung (wobei ich auch eine Verkleinerung wollte) mit Implantateinsatz teilweise unter den Muskel. Pro Seite sind es 210 ml. Ich wollte ein schönes C-Körbchen und habe nun ein D - hoffe, dass es noch abschwillt... Besteht da Hoffnung?

Ich bin mit dem Ergebnis insgesamt nicht zufrieden. Ich weiß, dass ich noch mindestens sechs Monate warten muss, bis die endgültige Form feststeht, jedoch gibt es einige Dinge, die sich bis dahin wohl auch nicht legen werden. Der Arzt ist wenig kooperativ und hat mich wegen meiner vielen Fragen und Sorgen als "unverschämt" und "undankbar" bezeichnet. Daher traue ich mich fast nicht mehr, ihn auf die folgenden Dinge anzusprechen - er wird dies eh abwiegeln...
Die eine Brustwarze hat er sehr unförmig zugeschnitten - es sieht wirklich nicht schön aus. Zähneknirschend meinte er erst, dass dies ja dann nur eine kleine Korrektur wäre - in frühestens sechs Monaten - und beim letzten Besuch dann, dass er das nicht besser könne und fertig. Eine unförmig zugeschnittene Brustwarze muss doch zu korrigieren sein oder?

Dann ist es auch noch so, dass die eine Brust so aussieht, als wäre das Implantat zu sehr seitlich gerutscht oder als säße es nicht richtig... Alles in Allem ist die Brust für meine Begriffe jetzt schon sehr abgesackt und ich habe Angst, wenn sie weiter absackt, dass sie wieder hängt und die Brustwarzen noch höher rutschen - diese sitzen meinem Empfinden nach jetzt schon zu hoch... Inwieweit ist meine Sorge berechtigt? Zudem habe ich nun noch eine Delle in der anderen Brust und habe Angst, dass diese nicht mehr weggeht. Er meinte, ich solle weiter massieren und dass es dadurch wegginge. Geht eine solche Delle denn wieder weg?

Gibt es hier einen Chirurgen oder eine Chirurgin, der ich evtl. Bilder zusenden könnte?

Ich bin momentan wirklich unglücklich (das dürfte ich meinem Chirurgen nicht mehr sagen...), da ich sehr lange für die Op gespart habe und diese OP seit meiner Jugend wollte. Ich hatte extreme Hängebrüste und (nur noch, war mal G) ein E-Körbchen. Eine erneute OP kann ich mir auf keinen Fall leisten, selbst eine Korrektur bei meinem Chirurgen wohl nicht, da er diese bestimmt nich kostenlos tätigt. Wobei ich der Meinung bin, dass er gerade die Brustwarze kostenfrei korrigieren müsste, da er sie ja so unförmig ausgeschnitten hat. Und ich spreche da nicht von wenigen Millimetern.

Danke schon einmal für Ihre Hilfe. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Viele Grüße,
Jolanda
Pe-Berger  sagt am 14.07.2014
guten tag,

gerne können sie mir ihre bilder schicken, schicken sie diese einfach an info(at)[Link anzeigen].

danke und gruss

dr petra berger, frankfurt/ zürich
info(at)[Link anzeigen]
[Link anzeigen]
0049 69 92020883
0041 44 500 8882
 
Jolanda  sagt am 15.07.2014
Sehr geehrte Frau Dr. Berger,

ich habe Ihnen soeben die Bilder per Email zukommen lassen. Meine OP habe ich übrigens in Deutschland von einem Chirurgen durchführen lassen.

Vielen Dank schon einmal!

Beste Grüße,
Jolanda

Jetzt antworten

Teilen