Ziehende Schmerzen an der Narbe

10 Beiträge - 8934 Aufrufe
?
sseverin  fragt am 23.10.2007
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage, ich bin heute vor 2 Wochen operiert worden (300ml ubm) und nun werden heute endlich die Fäden gezogen. Ich habe sehr ziehnde Schmerzen morgens wenn ich aufstehe an meiner rechten Narbe. Die linke Narbe merke ich überhaupt nicht. Lassen die Schmerzen nach wenn die Fäden endlich gezogen sind? Was kann ich gegen diese Schmerzen tun?
unter anderem tut auch meine linke Brust an der Außenseite ab und an stechend weh, aber ich denke dies ist normal nach 2 Wochen OP oder?

Freue mich über eine Antwort!

viele Grüße
Sandra
Portrait Dr. med. Juliane Bodo, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Bodo  sagt am 23.10.2007
Hallo sseverin,

wahrscheinlich sind die Fäden jetzt schon draußen....falls der Schmerz weg ist: gut! Meistens kommt der Schmerz aber aus der Tiefe. Nicht nur die Haurt wird genäht sondern auch dadrunter die tieferen Schichten und die Implantathöhle. Diese Nähte werden zusätzlich auch meistens noch an der Brustwand verankert, damit die Unterbrustfalte schön da bleibt, wo sie hingehört. Diese Fäden können am Anfang Beschwerden machen.
Meistens wird das nach 2 Wochen besser. Es kann aber auch bis zu drei Monate dauern! Die Fäden in der Tiefe lösen sich auf, das dauert bis zu drei Monaten. Aber es geht eigentlich immer wieder weg!

Wenn die Hautfäden entfernt wurden kann man etwa eine Woche später anfangen, die Narben etwas zu massieren (vorsichtig mit etwas Fettsalbe oder Öl). Man kann das dann steigern und nach und nach immer mehr mit Druck massieren. Dadurch werden die Narben weicher und Schmerzen auch besser!

Vieleicht ist es ja schon besser, ansonsten haben Sie noch ein wenig Geduld!

Gute Besserung,

herzliche Grüße

Dr. J. Frucht
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 23.10.2007
guten abend,

sie sind eine frisch operierte frau und es können natürlich noch schmerzen auftreten.
wir geben gerne diclofenac 50 mg 3x pro tag nach dem essen für eine gewisse zeit, falls die patienten das wünschen, das hat gleichzeitig einen abschwellenden effekt.

wir massieren in frankfurt nichts sondern tragen nur fettsalbe auf, bitte keine produkjte der industrie, die als narbensalbe verkauft werden, das reizt meist die haut-

alles gute für sie,

ihre dr petra berger
 
sseverin  sagt am 24.10.2007
Vielen Dank für Ihre Antworten!

Ja die Fäden sind nun raus und es ist auch schon etwas entlastender mit der Narbe!
Allersdings ist der Schmerz beim Austehen nach wie vor da, vielleicht etwas abgeschwächt.
Wenn aber die unteren Schichten auch genäht worden sind, dann weiß ich ja jetzt das es ok ist der Schmerz und er hoffentlich mit der Zeit vergeht!

Ich hatte mir vor der OP ein Schwangerschaftsöl von Weleda für meine Brüste gekauft. Ich habe 1 Monat vor der OP angefangen zu ölen, damit die Haut geschmeidigt bleibt und öle meine Brüste nun auch damit ein (die Narbe noch nicht). Kann ich dieses Öl denn für die Narben verwenden?
Ja, die Haut bzw. Narbe ist auch ohne Pflege etwas gereizt.

Im übrigen sind die Narben sehr schön geworden. Eine gute Arbeit. Klar noch etwas verkrustet, aber wenn sie gut heilen, wird kaum was zu sehen sein.

WÜrde mich über eine kurze Antwort freuen.

Danke!

Viele Grüße
Sandra
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 24.10.2007
ich kenne weleda schwangerschaftsöl jetzt nicht, bitte schauen sie einfach nach, daß im wesentlichen nur öl oder fett drin ist und nicht hunderttausend andere sachen(z.B. efeu etc).
dann können sie einen versuch starten. ich empfehle pures panthenol oder vaseline.

alles liebe,

berger
 
sseverin  sagt am 24.10.2007
Vielen dank ich werde nach schauen. Kaufe mir aber lieber panthenol. Will nichts riskiren.

eine frage hätte ich noch. da meine Brust überempfindlich ist, habe ich gehört das man dafür Vitamin B Komplex nehmen kann. Hilft so etwas wirklich?


vielen dank und
liebe grüße
sandra
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 24.10.2007
man kann über dieses thema ganze kongresse veranstalten ud zu keinem ergebnis kommen.
versuchen sie es einfach. wenn es hilft, ist gut, wenn nicht, lassen sie es.
es gibt auch einen placebo effekt, der jetzt in großen studien erforscht wird.
da ist nichts schlechtes dran, die patienten erfahren wirklich linderung, ganz egal woher diese kommt.
man hat in versuchen eine gruppe patienten am knieknorpel operiert und bei einer andren patientengruppe nur eine hautnarbe angelegt. beide gruppen haben hinterher deutliche schmerzlinderung erfahren. so stark kann sich placebowirkung darstellen ;-)

alles gute für sie,

dr petra berger
 
sseverin  sagt am 24.10.2007
Na da können sie recht haben.
Ich werde es mal testen und mal sehen ob es hilft mit oder ohne Placebowirkung ;-) und wenn es nichts schadet kann ich ja nichts verkehrt machen.

Ich danke ihnen.
Speziell der Narbe bin ich doch etwas beruhigter!

viele grüße
sandra
Portrait Dr. med. Juliane Bodo, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Berlin, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Bodo  sagt am 03.11.2007
Hallo sseverin,

weleda-Schwangerschaftsöl können Sie überigens problemlos verwenden!

Alles was "fettig/ölig" ist ist gut für Narben, am besten eben ohne große Duft- oder Konservierungsstoffe. Öle von Weleda sind aber sehr gut und schaden nicht!

Schön dass alles besser wird, ich glaube überigens das Hautmassagen mit Schwämmchen und eincremen/ berühren der Haut gut hilft, die Nerven schneller zu regenerieren. Mit dem Vit. B bin ich auch der Meinung von Fr. Dr. Berger.....zuviel würd ich mir davon nicht versprechen....aber wie gesagt: schaden tuts sicher auch nicht ;-)

Alles Gute

Dr. J. Frucht
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 03.11.2007
hallo,

meine meinung ist, daß massieren die haut und die narbe unnötig reizen kann.
so mancher patient hat sich eine aggressive gerötete narbe "heranmassiert".
es gibt halt wirklich ganz verschiedene meinungen. vielleicht ist ein mittelweg ganz gut.

gruß, berger

Jetzt antworten

Teilen