Stiche in der Brust nach Brustvergrösserung einer Seite und Taubheit

7 Beiträge - 1784 Aufrufe
?
nitro1  fragt am 08.12.2013
Hallo
meine Frau hat vor ca. vor 3 Monaten eine Brustvergrösserung bekommen .
Der Grund bestand darin das sie nach 3 Kindern die Brust leer und schlaff runter hing.
Es hat kein BH gepasst mit 75 A und da sie 2 unterschiedliche grössen hatte war es sowieso schwierig.

Im August bekam sie 350CC Mentor Moderat High Profil Rund.
Sie hat ab und zu bzw jeden Tag Stiche in der rechten Seitenbrust die nur paar sek. dauern.
Zum 2. Problem
Meine Frau beklagt sich über Taubheit oder Unempfindlichkeit der Brustwarzen .

Wir haben um die Verkapselung zu verhindern bzw das Risiko so klein wie möglich zu halten seit 3 Monaten die Brüste massiert.
Ich habe noch heute Vitamin B 1,2,6,12 Tab. geholt mit ca. 3mg pro Vitamin aus der Drogerie.

Ist das so ok und was könnte ich noch machen ?
MFG
Nitro
 
xXxLivxXx  sagt am 08.12.2013
Hi nitro,

ungewöhnlich dass ein Mann hier nachfragt und nicht die operierte Frau selbst "g"
Auch finde ich die "Massiergeschichte" ziemlich seltsam

Wenn ihr von Anfang an Ihre Brüste massiert habt ist das kontaproduktiv gewesen, denn in den ersten 6 Wochen müssen die neuen Brüste absolut in Ruhe gelassen werden damit man die geschaffene Implantathöhle nicht manuell erweitert und sich eine Kapsel bildet die man nämlich unbedingt braucht.
Das Implantat MUSS sich einkapseln, diese Kapsel sollte sich nur auf Dauer nicht verhärten.
Was man dann als Kapselfibrose bezeichnen würde.
Dass man durch massieren eine KF verhindert wird mittlerweile von den meisten Ärzten angezweifelt und wie gesagt, niemals empfohlen in den ersten 6 Wochen.

Die Taubheit über die deine Frau klagt ist absolut normal und kann bis zu einem Jahr anhalten. In seltenen Fällen bleibt Sie auch, aber da ist ja noch massig Zeit.
Das Stechen tritt meiner Erfahrung nach und auch nach dem was Andere hier berichten gerne dann auf wenn wieder was heilt.

Wo ihr wohnt würd ich auch gerne hin wenn da Sonntags die Drogerien offen haben.
Vit.B unterstützt die Zellregeneration, aber ein Kombipräparat oder einfach sehr gesunde Ernährung tuns auch.

Ehrlich, ich würde euch von weiterem Überaktionismus abraten und einfach Mal ein bisschen Ruhe geben. Die OP ist erst 3 Monate her, da tut sich noch viel.t
 
pucci  sagt am 08.12.2013
Hallo,

Also erstmal zur Taubheit: vollkommen normal, bei einem mehr, beim anderen weniger und es kann bis zu einem jahr dauern, bis sich die nerven erholt haben.

Spreche da aus Erfahrung, weil ich das mit der Taubheit bereits an der Hand und nach dem Kaiserschnitt hatte.

Die stiche werden von den nerven verursacht. Hab ich auch und das meistens schubweise. Danach stellt sich dann meistens etwas mehr gefühl ein.

Das mit dem massieren weiß ich nicht. Anfangs sollte man es nur nicht machen hab ich mal gelesen, weil die Implantate sollen ja verwachsen.
 
xXxLivxXx  sagt am 08.12.2013
Hey pucci,

mein PC operiert ja schon seit 25 Jahren als plastischer Chirurg und er hat gesagt am Anfang, als diese OP's quasi noch in den Kinderschuhen gesteckt haben wurden die Massagen immer gemacht bzw. empfohlen. Heute ist das aber eben überholt.
Ich hatte ihn deshalb gefragt weil ich ein "Cremejunkie" bin und meine Busis immer eincreme und massiere aber wegen des Bindegewebes und weil ich eben einfach zu gerne eincreme. *Tick*
Und das war die ersten 6 Wochen absolut Tabu, nicht dass ich in der Zeit da ran gewollt hätte, tat einfach noch zu weh :)
 
pucci  sagt am 08.12.2013
Kann mich auch erinnern, daß mein arzt nach 5 Wochen meinte, der busen darf vorsichtig massiert werden.

Aber da durfte noch lange keiner hinfassen.

Jetzt nach knapp 8 wochen zucke ich immer voll zusammen wenn mein mann sie angreift, weil ich angst hab es könnte weh tun. Aber es wird schön langsam ;-)
 
nitro1  sagt am 08.12.2013
Hallo
meine Frau schreibt ungerne und schiebt mich vorran.
Die Massage haben wir erst nach 6 Wochen begonnen.
mfg
 
xXxLivxXx  sagt am 08.12.2013
Dann ist ja soweit Alles in Ordnung.

Ich wurde etwa kurz nach deiner Frau operiert. Dieses Ziehen beziehungsweise Stechen ist wirklich noch absolut normal. Vielleicht versucht Sie Mal drauf zu achten ob eventuell etwas Gefühl zurück kommt nachdem es wieder so gepiekt hat.

Viel Glück euch Beiden.

Jetzt antworten

Teilen