Youtube
Folgen Sie uns auf  

HILFE!!! Erfahrung mit Dr. Dr. Annemarie Nijboer

19 Beiträge - 2078 Aufrufe
?
Vanny  fragt am 07.01.2017
Hallo,
Habe am 9.2.17 meine BV in der M1 Klinik im Berlin.
Hat jemand Erfahrung mit Dr. Dr. Nijboer gemacht? Ich kann im Internet nichts finden! Es würde mir eine ECHT GROßE HILFE sein , wenn mir jemand helfen kann! Lieben Dank!!!!
 
May83  sagt am 22.01.2017
Hi Vanny leider nicht aber ich habe auch diesen Montag noch ein Beratungsgespäch mit ihr was hat sie den für ein Eindruck auf dich gemacht Lg May
 
Franzi9090  sagt am 27.01.2017
Hallo,

habe auch am 08.02. ein Beratungstermin mit Ihr. Finde aber auch nichts über sie :( Wie war dein Eindruck vom Beratungstermin May?
 
Madeleene  sagt am 07.02.2017
Huhu
Bin am 27.01 bei ihr operiert worden.
Sind nun 12 Tage vergangen und ich muss sagen mir geht es hervorragend.
Wenn die Schonzeit nicht wäre würde ich längst wieder arbeiten und meinen Hobbys nachgehen aber ich möchte nichts überstürzen.

Meine persönliche Meinung zu ihr... Sie ist eine super Ärztin.

Sie hat ein offenes Ohr für deine Wünsche und versucht diese zu verwirklichen. Wenn Sie etwas für total unrealistisch sieht sagt sie es dir und erklärt dir ausführlich warum es nicht geht gibt dir dafür soweit es geht eine alternative damit du glücklich bist.

Fühle mich bei ihr in guten Händen und bereue nicht mich von ihr operiert zu haben.


Hoffe es hilft dir weiter:)
 
May83  sagt am 07.02.2017
Also ich war auch Mitte Januar bei ihr und ich muss auch sagen das ist so eine erliche Person sie wollte mich aber nicht operieren weil ich und mein Mann noch ein Kinderwunsch haben und das wollten wir ende des Jahres in angriff nehmen sie meinte dann bekommen sie erst mal ihr Kind und dann operiere ich sie gerne weil das Ergebnis nach der Geburt nicht mehr so schön währe wie davor aber ich muss sagen ich fand das ehrlich sie hätte ja auch nur an das Geld denken können und ich müsste mich ein zweites Mal unter das Messer legen ich werde mich aber spätestens nächstes Jahr bei ihr operieren .
 
VS91  sagt am 07.02.2017
Hallo zusammen,
hatte am 03.02.17 einen Beratungsgespräch bei ihr. Ich hatte das Gefühl, dass alles sehr schnell geht/gehen muss, aber gut bei dem Preis/Kette usw. verständlich.
Sie war trotzdem sehr freundlich. Sie hat mich gefragt, was ich mir denn vorstelle.
Ich bin 1,75m groß und habe ein A-Körbchen, was bei meiner Größe sehr deprimierend ist. Ich hätte gerne ein D-Körbchen. Sie hat mir geraten mich nicht zu sehr auf die gewünschte Größe zu fixieren, sondern auf eine schöne Form. Sie hat mich über die Risiken aufgeklärt, dass ein zu großes Implantat meine Brustwarzen verschieben könnte und ich mit dem Ergebnis unzufrieden sein könnte.
Also meinte sie, beim Vermessungstermin wird sie sehen was "reinpassen" würde und trotzdem gut aussieht. Sie meinte, ich kann dann immer noch abspringen, aber ihr Ziel ist es mir eine schöne Brust zu operieren und die Größe - soweit möglich - hinzubekommen.

Ich bin gespannt und freue mich schon sehr :)
Bin auch gespannt auf weitere News von euch.
 
Ani81  sagt am 07.02.2017
Hallo
Ich habe ebenfalls am 9.2.17 den OP bei Dr.Nijboer. Bin voll aufgeregt. Vanny wie viel bekommst du rein?
 
VS91  sagt am 03.05.2017
Hallo zusammen,

ich hatte am 19.04.2017 meine OP in Berlin bei Frau Dr. Dr. Nijboer und ich bin mehr als begeistert!!!
Ich hab 575ml pro Seite unterhalb des Brustmuskels reinbekommen (bei 1,75m Körpergröße).

Es sind nun 2 Wochen vergangen und es geht mir sehr gut. Ich arbeite auch schon wieder. Das Auto fahren ist noch etwas schwierig, aber es geht alles ohne Schmerzmittel.
Nächste Woche werden die Fäden gezogen und nochmal kontrolliert.

Zu der OP selbst kann ich nur sagen, dass Dr. Nijboer super Arbeit geleistet hat und eine wahnsinnig sympathische und ehrliche Person ist. Das Ergebnis ist unbeschreiblich.
Das gesamte Team in Berlin ist zu loben. Die Krankenschwestern und Narkoseärzte sind allesamt sehr nett und fürsorglich.
Sehr empfehlenswert und für den Preis unschlagbar!

Ich konnte bereits ein paar Stunden nach der OP zur Toilette, mich anziehen (natürlich ohne die Arme zu heben, von unten nach oben sozusagen) und bin viel rumgelaufen.
Nach 3 Tagen habe ich auch nur noch eine Schmerztablette genommen anstatt 3. Ich habe die Schwellung fleißig gekühlt und dann war auch das Abschwellen kein Problem.
Das einzig nervige ist das halbsitzende Schlafen, da man ja nur auf dem Rücken schlafen soll und auch die Arme zum Aufstützen nicht nehmen darf. Aber auch das wird vorbeigehen :)
Ich freue mich schon auf den letzten Kontrolltermin, wenn es dann heißt, dass ich nun auch andere BHs tragen kann.
 
Celx  sagt am 07.11.2018
Hallo :) wie ist das Endergebnis? Ist alles gut verlaufen und auch dort wo es sein soll?
Liebe grüße
 
Miley1  sagt am 12.11.2018
Hallo,
was genau hast du bei ihr machen lassen wenn ich fragen darf?
Habe nächste woche ein beratungstermin vlt hast du das selbe gemacht was ich gerne machen lassen will. Würde mich sehr über eine antwort freuen.
Mfg
 
Miley1  sagt am 23.11.2018
Hallo,
ich habe auch noch ein beratungstermin bei der Ärztin und finde leider keine rezensionen über sie. Weder zu einer Op noch zu der Op die ich gerne machen lassen würde. Darf ich fragen was das für eine op war? Ich würde gerne eine Intim-op machen.

Würde mich sehr über eine antwort freuen!
 
Miley1  sagt am 23.11.2018
Hallo,
darf ich fragen ob das eine Intim-op sein soll. Weil ich auch ein beratungstermin für eine Intim-op habe aber finde leider keine rezensionen über die beratungsgespräche über so eine op.
Würde mich sehr über eine Antwort freue!
 
anonym  sagt am 23.11.2018
Hey Miley1, jeder Plastische Chirurg hat seinen Schwerpunkt in der Praxis. Leider bieten Intimoperationen auch ungelernte und unqualifizierte Ärzte an. Aber als Kundin/Patientin ist man in der Eigenverantwortung sich den besten Arzt für die jeweilige Operation rauszusuchen. Man kann die Verantwortung nicht auf den Arzt schieben. Es muss ein Plastischer Chirurg sein der sich ausschließlich auf weibliche Genitalchirurgie spezialisiert hat.
Die Ehefrau von Ozzy Osbourne, Sharon Osbourne, hat sich von Prof. Gress operieren lassen. Sie ist von Amerika nach München geflogen. Das steht überall im Internet.
Der Patient ist für sich selbst verantwortlich den besten Arzt auszuwählen und auszusortieren. Das gilt für alle Operationen. Schöne Weihnachtszeit.
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 29.11.2018
Hallo Kosmetikerin.
Ich stimme Ihnen zu, dass man als Patient auch eine Verantwortung hat, sich einen Chirgren zu suchen, der den gewünschten Eingriff oft und erfahren macht. Und auch darin, dass Prof Gress für Intimchirurgie sehr gut ist. Aber der Facharzttitel für Platische (und Wiederherstellungs-)Chirurgie ist sicher nicht das entscheidende Qualitätsmerkmal, weder für Itimchirurgie, noch für Brustvergrösserungen....
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wolter. Berlin/Zürich
[Link anzeigen]
+49-30-88001855
 
anonym  sagt am 30.11.2018
Hallo, bin mit meiner handvollen Brust zufrieden. Brauche da keine Beratung von Ihnen. Trotzdem danke. Wenn man mittlere oder kleine innere Schamlippen hat, dann hat man keine OP nötig. Meine inneren Schamlippen waren um die 5 cm lang. Nun habe ich die Hälfte:) und beide sind symmetrisch!!!
Ich kann in diesem Bereich nur Herrn Prof. Dr. Gress aus München empfehlen!!! Im Januar 2018 hatte ich schon Glück gehabt einen OP-Termin für Mai 2018 zu bekommen!!! Hatte an Sie keine Frage gestellt, Herr Wolter. Trotzdem schöne Weihnachten. Mit freundlichen Grüßen, Kosmetikerin2018
 
Lalilustig  sagt am 18.01.2019
Hallo,
ich hatte eine Schamlippen-Operation bei Frau Nijboer. Vorneweg, sie ist menschlich sehr nett und gewiss eine gute Chirurgin. Aber ich muss leider sagen, dass es bei mir ziemlich katastrophal lief. Von der OP vor der ich 3h vorher warten musste und den teilweise nicht so netten Sprechstundenhilfen (teilweise auch nett), die sich scheinbar auch lustig über mich machten, als ich nervös wurde, bis zur OP selbst. Eine sehr nette OP-Schwester, aber vorher wurde mir nicht gesagt, wie viel entfernt werden soll, und dann erst kurz vorher eingezeichnet. Ziemlich radikal, daran habe ich sie daran gehindert und wir haben uns auf weniger geeinigt. Dann die OP, war alles vollkommen in Ordnung, nur nahm sie nicht selbstauflösende Fäden und nähte auch nicht sehr exakt, damit es schwellen kann. Naija eine Woche später, nachdem es etwas entzündet war, kamen die Fäden raus (Schmerzen!!!) und ab da öffneten sich die Wunden dann komplett. Ich bin nicht mehr zu ihr gegangen, das Vertrauen war weg. Habe nach einem neuen Arzt gesucht, der auch wirklich plastischer Chirurg ist und es da nun, in einer richtigen Tagesklinik, korrigieren lassen. Dazu musste es aber erst mal abheilen, sprich 6 Wochen mit gespaltenen Schamlippen und Schmerzen und jetzt muss wieder Alles heilen. Insgesamt mindestens 3 Monat also Schmerzen, Komplikationen und auch ab und auch Verzweiflung, viel höhere Kosten als geplant. (der Chirurg war alleine 1 1/2 mal so teuer, nur für das Nachbessern, aber wenn mir Jemand erspart, sowas nochmal zu machen, bin ich bereit mehr zu zahlen.
Zusammengefasst: Finger weg, lieber einen richtigen plastischen Chirurgen nehmen, wobei sie persönlich sehr nett ist.
Beste Grüße
 
anonym  sagt am 18.01.2019
Die Persönlichkeit des Arztes ist doch nicht entscheidend! Entweder man lässt den Intimbereich gar nicht operieren oder dann nur vom Schamlippenspezialisten. Alles andere macht überhaupt keinen Sinn und ist mehr als schädlich! Ich war bei Prof. Dr. Gress wegen seiner einmaligen Operationstechnik. Keine Komplikationen! Alles weich! Schönheitsoperationen bitte ernst nehmen und nicht verwechseln mit einer Beautybehandlung!!
 
Lalilustig2  sagt am 19.01.2019
Hallo Kosmetikerin,

da haben sie sicherlich recht. Prof. Gress ist bestimmt auch sehr gut, aber ich habe jetzt zum Beispiel auch einen sehr guten Arzt gefunden, bei dem die Betreuung sehr gut ist und der sehr professionell ist.
Zu ihrem Kommentar: Persönlichkeit ist sicherlich nicht alles, aber gerade in so einem Bereich möchte ich mich auch wohl fühlen. Und glauben sie mir, dass das kein Beautyeingriff ist, weiß ich und das war auch nicht mein Grund. Spätestens nach 2 Monaten Schmerzen, ist einem das noch mehr bewusst. ;)
 
anonym  sagt am 19.01.2019
Gut, dass es ihnen wieder gut geht.
Bei Prof. Dr. Gress habe ich mich sehr wohl gefühlt und ich musste nur 2 Tage Schmerztabletten nehmen und 4 Tage Antibiotikum. Bei mir waren es selbstauflösende Fäden und am Op-Tag hat er mir nochmal alles erklärt. Das Vernähen an den empfindlichen Schamlippen muss man können, sonst erhält man das gewünschte Ergebnis nicht, deshalb habe ich mich für ihn entschieden. Sehr fein vernäht. Meine Flügelform ist wie gezeichnet. Ich war aber auch nicht voroperiert wie sie.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?