Bruststraffung mit Implantat und sehr unglücklich - Korrektur-OP geplant

13 Beiträge - 2116 Aufrufe
?
Franzi85  fragt am 07.01.2014
Hallo,

ich habe Ende August 2013 eine Bruststraffung mit Implantaten vornehmen lassen. Leider bin ich mit dem Ergebnis sehr unzufrieden. Die Brüste sind zu groß, sitzen zu hoch und sehen dadurch unnatürlich lang aus und die Brustwarze schaut nach unten. Ich bin 28 Jahre und hatte vor der OP eine 80c, die leider sehr gehangen haben.

Ich wollte durch die OP straffere Brüste, aber nicht unbedingt ein größeres Körbchen. Daher wollte ich eigentlich nur eine Straffung durchführen lassen. Mein Arzt hat mir empfohlen flache runde Implantate cc300 (12,8cm) unter den Brustmuskel zu legen, weil allein durch die Straffung kein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden konnte. Die Implantatgröße hat er durch Ausmessen der Brüste ermittelt (ich glaube 13,5 cm). Ich habe einen breiten Brustkorb und einen sehr kräftigen, trainierten Oberkörper mit breiten Schultern. Ich bin 1,73cm groß und wiege 69 kg. Ich habe meine Zweifel an der Implantatgröße angebracht und ausdrücklich gesagt, dass ich keine wesentlich größeren Brüste haben will.Er meinte kleinere Implantate würden die Brust nicht komplett ausfüllen. Für mich war das alles sehr schlüssig und der Arzt hat sehr kompetent gewirkt. Somit habe ich seinem Vorschlag zugestimmt.

Leider bin ich mit dem Ergebnis unzufrieden da die Brüste zu groß sind (80e). Außerdem fangen die Brüste sehr weit oben an. Darüber hinaus sitzen die Brüste sehr eng zusammen. Ich finde in keinem Laden einen passenden BH. Ein D Körchen reicht oben nicht. Ein E Körbchen ist in der Brustfalte zu groß.

Mein Arzt hat mir jetzt eine Korrektur angeboten. Er meinte, dass meine Brüste grundsätzlich (auch vor der OP) sehr hoch sitzen bzw. die Brustfalte sehr hoch liegt. Dazu kommt mein breiter Brustkorb. Er will jetzt die Implantate wechseln und runde mit nach oben flach auslaufendem Profil nehmen, um die Fülle im Dekolte zu reduzieren.

Hat Jemand Erfahrungen? Kann der Implantatwechsel wieder zu einer natürlichen Form der Brust führen? Können die Implantate in der alten Tasche wieder nach oben rutschen? Oder soll ich die Impalntate ersatzlos entfernen lassen? Gibt es Patienten für die es einfach keine passenden Implantate gint? Wer kann mir helfen? Welche Implantate sind grundsätzlich für Patienten wie mich (breiter Brustkorb) zu empfehlen? Finde die Situation unerträglich, dass meine Brüste eine handbreit unter dem Schlüsselbein beginnen.
 
maximinou  sagt am 09.01.2014
Hallo Franzi, das ist echt Mist. Finde es auch schade, dass hier bis jetzt noch keiner ein paar aufmunternde oder beratende Worte verfasst hat :-(
Vielleicht liegt das aber auch daran, dass du hier die erste bist (soweit ich mitgelesen habe), die ihre Brüste nach der OP zu groß findet. Meistens ist es genau das Gegenteil. Hab noch etwas Geduld. Vielleicht findet sich ein PC oder eine Leidensgenossin, die dir hilfreiche Tipps geben kann.

LG
 
traum83  sagt am 09.01.2014
Liebe Franzi85,
Ich hatte auch vor einem Jahr eine Bruststraffung mit vergrößerung und musste drei nachkorrekturen durchführen lassen, habe auch mal spasseshalber mir vor der dritten nachkorrektur eine zweite meinung eingeholt und der Arzt meinte auch das wenn man beide Op´s also die straffung mit vergrößerung in einem macht ist sie warscheinlichkeit sehr groß das man mehrmals nachkorrigieren muss. Die Implis sind dir zu weit oben angewachsen so war es bei mir auch der Arzt muss dir einfach nur die implis lösen und weiter runterziehen und somit klärt sich auch bestimmt das mit der brustwarze denn wenn das impli weiter runter kommt geht die warze weiter hoch und dann kann das mit der Größe auch schon wieder ganz ander aussehn, als meine zu weit oben waren sahen sie auch viel größer aus als jetzt.
Mach dich nicht verrückt und geh am besten nochmal zu deinem PC und sag ihm alles was du hier geschrieben hast denn für eine nachkorrektur zahlst du nichts (also ich habe nichts bezahlt)
Ach ja das tut auch überhaupt nicht weh, ich brauchte weder schmerzmittel oder sonst noch was.Wenn du beim Arzt warst kannst du ja gerne wieder berichten würde mich interessieren was er gesagt hat.

LG
Portrait Dr. med. Petra Berger, Ästhetische Chirurgie - Plastische Chirurgie Frankfurt Zürich Palma de Mallorca, Frankfurt, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. Berger  sagt am 09.01.2014
guten tag,

oh weh oh weh, tut mir sehr leid, dass es bei ihnen so gelaufen ist. solche geschichten hoert man aber leider oefters. ich frage mich dann immer, warum noch zusaetzlich ein implantat (und in ihrem fall auch noch ein flaches) dazukommt, wenn sie doch eh schon eine grosse brust haben. das ist doch nicht logisch und das ist bis auf wenige sonderfaelle vollkommen unnoetig. man kann eine brust sehr wohl ohne implantat straffen und eine schoene form hinbekommen. dazu muss man sich natuerlich beim thema bruststraffung mit verschiedenen op techniken befassen und diese beherrschen. viele patientinnen wollen naemlich gar keine groessere brust und auch keinen fremdkoerper, sie wollen einfach eine straffere brust. ich frage mich jetzt eben, ob sie dort, wo sie sind, richtig aufgehoben sind. vielleicht moechten sie ihren befund noch anderswo vorstellen und sich eine zweitmeinung einholen, damit sie nicht noch weitere probe operationen ueber sich ergehen lassen muessen.

gerne koennen sie mir natuerlich ihre bilder schicken unter info(at)[Link anzeigen]

beste gruesse und alles gute fuer sie

dr petra berger,
fachaerztin fuer plastische und aesthetische chirurgie
frankfurt/ zuerich
[Link anzeigen]
info(at)[Link anzeigen]
 
alia  sagt am 10.01.2014
Hallo Frau Berger!
Danke vorab das sie mir mehrmals geantwortet haben u an alle Mädels auch Riesen dank!
Also meine Frage habe eine brustvergrosserung hinter mir u meine hängen u wenn würde Ne Straffung mit Implantat in Frage kommen oder explantation! Aber meine Frage jetzt stimmt das dass man wie oben geschrieben das ohne nach Korrektur diese Kombi ob nicht erfolgreich hin bekommt??? Habe ich nie gehört? Bitte um Auskunft
 
alia  sagt am 10.01.2014
Kombi op meinte ich Straffung mit implis
 
Isabel90  sagt am 24.04.2014
Hallo,
ich habe mir im Dezember die Brüste straffen lassen, inkl. Implantate. Nun ist mir ein Impli verrutscht. Die Straffung erfolgte nur über bzw um die Brustwarzen herum.
Leider haben sich meine Brustwarzen dadurch verzogen.
Morgen werde ich zum 2. mal operiert. Da mein Busen immer noch nicht die "Position" bzw. Straffe hat, die ich mir gewünscht habe, lasse ich mir noch mehr Haut wegschneiden und somit mehr straffen.
Ich habe gehört, dass eine solche OP- Methode mit weiteren Op´s verbunden ist. Nur blod, dass ich die Korrektur auch noch bezahlen muss :(
 
boomi  sagt am 24.04.2014
hallo, ich hab hier auch schon mal über meine straffung inkl. implantaten berichtet. bei mir erfolgte die straffung auch "nur" um die bw herum. ich war auch von anfang an nicht zufrieden, da sie immer noch hängen und eine absolut blöde form haben. auch wurde mir eine korrektur angeboten, und zwar auch wieder nur um die bw rum. darauf hin war ich dann bei einem anderen pc um mir eine zweite meinung einzuholen. der wiederum meinte ich solle das lassen, da es gar nix bringt. ich bräuchte den t-schnitt ( der übrigens vor meiner op auch ausgemacht war - schriftlich - ) und ohne den läuft gar nix, das einzige das passieren kann ist das sich der brustwarzenhof in die länge zieht. die korrektur hätte ich außerdem auch bezahlen müssen. ich bin nach wie vor der meinung das nicht jeder pc ahnung vom straffen hat. ich lasse mir mit sicherheit nochmal die brüste straffen, aber nur mit dem t-schnitt, und mit sicherheit nicht nochmal von meinem pfuscher von der ersten op
isabel90 berichte doch mal wie deine korrektur ausgegangen ist, würd mich echt interessieren.
lg boomi
 
pomme  sagt am 15.05.2014
Hallo ich bin im Juni 2013 operiert worden ,undzwar BV mit Straffung.Heute sieht es so scheisse aus habe oben sehr viel Dekollte und nach unten laufend gar keine Fülle.Ich habe auf jeder seite 520 grosse Impliss unterhalb des Brustmuskel.Jetzt habe ich im August eine Bruststraffung.Ich habe so eine Angst das es nicht klappt das meine Brust im unteren Bereich trotzdem noch ohne Füllung ist weil es ist alles andere wie schön möchte mich garnich mehr vor meinem Mann zeigen,bitte Expertenrat wäre mir sehr wichtig L.G.
 
Isabel90  sagt am 15.05.2014
Hallo :-)
Kommenden Freitag ist meine Op 3 Wochen her.
Ich hatte zuvor ja auch den T-Schnitt schriftlich festgehalten, die Ärzte haben während der OP dann einfach entschieden, mir nur um die Brustwarzen herum zu schneiden. Heute kann ich sagen, lass Dir auf jeeeeeden Fal den T-Schnitt machen. Ich habe jetzt eine ganz tolle Brust-Form. Die Brustwarzen sind immer noch ziemlich groß, aber nicht mehr vernarbt/gewulzt und vor allem ziemlich gleichmäßig. Im übrigen hatte ich vor der OP auch ein pralles Dekollete und nach unten hin einen weichen "Schlauch". das ist jetzt alles weg!!!
 
Isabel90  sagt am 15.05.2014
520er Implis setzt in Deutschland aber niemand ein, oder? Warst Du im Ausland?
 
Isabel90  sagt am 15.05.2014
Fall - mit zwei "L" natürlich. :-))
 
Isabel90  sagt am 15.05.2014
Achso, dieser Schlauch ist ja nur, weil die Straffung nur um die Brustwarzen erfolgt ist und untenrum deine Haut noch genauso schlaff wie vorher ist. Mit dem T-Schnitt hat sich die Sache dann erledigt, es lohnt sich. LG

Jetzt antworten

Teilen