Youtube
Folgen Sie uns auf  

Brüste nach zweiter BV nicht gleich groß :-(

2 Beiträge - 223 Aufrufe
?
Kotek11  fragt am 05.01.2019
Guten Abend,

nach langem überlegen und vor allem langer Geld sparerei habe ich mir endlich meinen größten Traum von einer schönen vollen Brust erfüllt. Naja, dachte ich zumindest. Leider war alles ganz anders als gedacht. Ich bekam viel weniger ml. Das Ergebnis war leider überhaupt nicht zufrieden stellend. Gut, ich habe vorher ein 75/A gehabt. Eigentlich hätte mir klar sein müssen, dass ich von einem A Körbchen nie auf ein E-F Körbchen komme. Mein PC hat dies vorher aber nie erwähnt. Es wurde immer gesagt, dass so viel rein kommt, wie auch rein passt. Daher bekam ich 375ml pro Seite. Das zweite Problem war aber auch, dass die rechte Brust deutlich kleiner war als die linke. Die Antwort darauf von meinem PC war: das kommt von ihrer Skoliose.
Zu meiner Skoliose: Ich bekam meine Brustwirbelsäule versteift. Vor der Op ist mir nie ein so derartiger Unterschied aufgefallen. Ich habe während meiner Schwangerschaft ein wunderschönes C Körbchen gehabt und da hat man so gut wie gar keinen Unterschied gesehen. Zumindest nicht so gravierend. Allerdings habe ich fast 5 Monate nur mit der linken Brust gestillt, da ich da einfach mehr Milcheinschuss hatte.
Nun habe ich mich vor einem Monat nocheinmal operieren lassen, da mich die ganze Situation fertig gemacht hat und ich mich einfach total unwohl gefühlt habe. Mein Mann hat mir hierfür extra einen Kredit genommen, da er mich nicht so leiden lassen wollte. Kurz vor der Op hat mein PC mir auch noch gesagt, dass in die rechte Brust wohl ca 50 ml mehr rein müssen. (Ich mich gefreut das endlich alles perfekt wird). Nachdem ich aufgewacht bin erfuhr ich, dass ich pro Seite 600ml bekommen habe. Allerdings sind beide Implantate gleich da angeblich das Gewebe rechts und links gleich ist???
Später bekam ich dann nochmal gesagt, dass ich immer einen Unterschied haben werde, da dies von meiner Skoliose her käme.

Ich bin echt verzweifelt. Ich habe inzwischen so viel Geld für meine Brüste bezahlt und bin immernoch nicht glücklich, obwohl wir doch vor der Op darüber gesprochen haben in die eine Seite mehr reinzu packen. Was soll ich nun tun? Kann dies echt von der Skoliose kommen? Und wenn ja, kann man so etwas wirklich bei Skoliosepatienten NIE ausgleichen? Denn wenn ja, dann hätte mein PC mir dies ruhig vorher sagen können dann hätte ich mir auch alles sparen können. Welche Möglichkeiten hätte ich jetzt noch? Wäre eine dritte Op nicht gefährlich für den Körper? Sowas ist ja schließlich kein Spatziergang...

Vielleicht hat/hatte jemand ja auch Skoliose und eine Brustvergrößerung hinter sich. Eventuell könntet ihr berichten???
Vielen dank im vorraus

Lg Kotek11
Portrait Dr. med. Mark A. Wolter, Tätigkeitsschwerpunkt: Ästhetisch-plastische Chirurgie, Berlin, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Wolter  sagt am 14.01.2019
hallo kotek.
gerne können sie mir Bilder von dem Befund vorher und nach der 2. op an drwolter@[Link anzeigen] schicken, dann kann ich ihnen eine Einschätzung geben. grundsätzlich sollte man eine Asymmetrie ausgeglichen - die Ursache ist dabei unerheblich - also ob knöchern der durch skoliose oder durch weniger Gewebe bedingt....
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Mark Wolter Berlin/Zürich

Chirurgie-Ästhetische Operationen
[Link anzeigen]
0049-30-88001855

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?