Flüssigkeit um Brustimplantat

3 Beiträge - 366 Aufrufe
?
Akela  fragt am 07.02.2017
Vor ca 6 Wochen traten erstmalig bei mir ( Brust OP liegt ca 5 Jahre zurück ) Flüssigkeitsansammlungen um das li. Brustimplantat auf,
diese wurde punktiert, Flüssigkeit untersucht, enthält keine Keime oder Bakterien, keine Schmerzen, nur Druckgefühl und Spannung durch Brustvergrösserung.. leider kam es nach ca einer Woche erneut zur Flüssigkeitsansammlung, wieder punktiert, diesmal beidseitig.. Flüssigkeit linke Brust ca 120mi rechts ca 60ml.. Nun meine Frage.. hat jemand in dieser Richtung Erfahrung..
Hilft eine weitere Punktion, kann Flüssigkeit von selbst verschwinden, hilft Antibiotika , Kortison oder sonstige " Wundermittel" oder ist schlußendlich ein Implantatwechsel nötig ?
Freue mich über Antworten, Erfahrungen und eventuelle Lösungen..
Liebe Grüße,
 
Alice.b  sagt am 23.01.2019
Hallo, habe momentan das gleiche Problem , dass sich neben meinem Implantat links Flüssigkeit befindet.
Wie bist du damals vorgegangen und hast du einen Implantat-Wechsel durchgeführt? Nach der 2ten OP war der Schmerz genauso wie bei der erstens?/

LG
 
Nadjarv89  sagt am 07.02.2019
Bei mir ist es ähnlich mein Allergan Implantat ist 8 Jahre alt, und ich habe immer wieder Schmerzen auch Schwellungen die sich anhäufen..

Auf dem Ultraschall sieht man eine Ausbuchtung in der sich laut mein
es Frauenarztes auch etwas befindet er sich aber nicht sicher ist, da die sonstige Implanathülle ganz zu sein scheint. Er schickte mich darauf hin zum Radiologen der nochmal einen Ultraschall machte, dieser sage dann zwar keine Flüssigkeit, aber er kennt sich auch nicht mit Burstimplanaten aus?! Dh ich weiß genau so wenig wie davor =(

Jetzt antworten

Teilen