Youtube
Folgen Sie uns auf  

Kahle Stelle am Hinterkopf durch Saugglockenentbindung

6 Beiträge - 2597 Aufrufe
?
Shyu  fragt am 12.04.2010
Guten Tag,

Seit meiner Geburt habe ich auf dem Hinterkopf eine 5-Mark große Narbe (ich wurde mit der Saugglocke entbunden). Auf der Stelle wachsen keine Haare und sobald die Sonne scheint bekomme ich dort schnell einen Sonnenbrand.
Zudem belastet diese Stelle mich. Da ich gerne Kurhaarfrisuren trage, habe ich jeden tag auf´s neue Probleme diese Stelle zu verstecken...

Kann man da etwas machen? Mein Hautarzt meint, dass die Stelle zu groß ist, um sie heraus zu schneiden.

Vielen Dank schon einmal im Voraus,

eure Shyu
 
An-Finner12  sagt am 13.04.2010
Guten Tag,
auch bei Vernarbungen, z.B. durch Unfälle oder nach Operationen, ist eine Haartransplantation möglich.
Zwar ist die Anwuchsrate in Narben meist nicht so gut wie bei gesunder Haut, deshalb wird meist erst eine Testzone behandelt oder weniger dicht transplantiert (wegen der Durchblutung).
Wenn diese Haare gut angewachsen sind, können weitere Haarwurzeln transplantiert werden.
Ansonsten läuft das Ganze wie bei einer normalen Haartransplantation in örtlicher Betäubung ab.
Stellen Sie sich mal bei einer Praxis für Haartransplantation persönlich zur Beratung und Planung vor.
MFG, Dr. Finner
Portrait Dr. Andreas M. Finner, Trichomed® Praxis für Dermatologie, Ästhetik, Haarmedizin und Haartransplantation, Klinik am Wittenbergplatz, Berlin, Hautarzt (Facharzt für Dermatologie)
Dr. Finner  sagt am 13.04.2010
Guten Tag,
auch bei Vernarbungen, z.B. durch Unfälle oder nach Operationen, ist eine Haartransplantation möglich.
Zwar ist die Anwuchsrate in Narben meist nicht so gut wie bei gesunder Haut, deshalb wird meist erst eine Testzone behandelt oder weniger dicht transplantiert (wegen der Durchblutung).
Wenn diese Haare gut angewachsen sind, können weitere Haarwurzeln transplantiert werden.
Ansonsten läuft das Ganze wie bei einer normalen Haartransplantation in örtlicher Betäubung ab.
Stellen Sie sich mal bei einer Praxis für Haartransplantation persönlich zur Beratung und Planung vor.
MFG, Dr. Finner
 
Mambakids  sagt am 20.07.2010
Danke Herr Dr. Finner, ich habe ein ähnliches Problem hier. Würde sich eine Transplantation denn dann wirklich lohnen?
 
An-Finner  sagt am 22.07.2010
Guten Tag,
ja in der Regel sind die Chancen und Ergebnisse einer Haartransplantation bei solchen Vernarbungen gut, stellen sie sich mal persönlich zur Beurteilung vor.
MFG, Dr. Finner
 
Nadineee28  sagt am 16.08.2015
Hallo Shyu ,

Mein Freund hat vor einer Weile eine Haatransplantation in Istanbul, der hatte ebenfalls eine riesige narbe an der kein Haar wuchs. Wir haben gemeinsam ein Reisepaket gebucht, in dem die die Flughafentransfers, die Hotelübernachtungen und die Medizin inklusive waren. Die Haartransplantation selbstverständlich auch:) Naja, das ist nun nebensächlich. Es ist jetzt eine Weile her. An der Stelle, wo er kahl war, wächst nun sein Haar. Es ist also alles in Ordung und wir sind ziemlich zufrieden.

Die Ärztin bei der sich mein Freund hat behandeln lassen heisst Songül Alci, hier die Website, falls du Interesse hast: http://d[Link anzeigen]
Die ist wohl spezialisiert auf solche Sonderfälle.

Sie war wirklich professionell und mein Freund hat sich sehr aufgehoben bei ihr gefühlt. Die macht das wohl auch schon seit Jahren.. Ich mochte sie auch sehr und kann Sie nur weiterempfehlen. Andere kenne ich leider nicht, die Frau Alci hat mir mein Arbeitskollege empfohlen, der war wohl auch bei ihr. Mein Freund läuft nun auch wieder ohne Cappy rum, das mag ich natürlich besonders:)) Der hat sich nämlich vorher auch sehr unwohl gefühlt und das hat unsere Beziehung auch sehr belastet.
Naja, ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Ebenfalls hoffe ich, dass du dein Problem lösen kannst.

Liebe Grüße,

deine Nadine

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?