Youtube
Folgen Sie uns auf  

Yoga

Lesezeit: 2 Min.

Yoga - ganzheitliche Entspannung aus dem fernen Indien

Yoga zählt zu den indischen Weisheiten, die auf eine etwa 5000 Jahre alte Geschichte zurückblicken können. Das Sanskrit bedeutet im Yoga soviel wie Vereinigung und so sind auch die Inhalte des Yoga zu sehen: Die Vereinigung von Geist und Körper in einem harmonischen Zusammenspiel, das sich nicht nur während der Yoga- Übungen zeigt, sondern bei Praktizieren gänzlich durch den Alltag zieht.

Yoga beinhaltet neben der indischen philosophischen Lehre unterschiedliche Übungen mit den Namen Niyama, Yama, Asanas, Pranayama, Kriyas, Pratyahara oder auch die Askese und die Meditation. Zu den populärsten Varianten zählen das Hatha- Yoga und das Asanas, die besonders in den westlichen Ländern ausgeführt werden und sich einer gesteigerten Beliebtheit erfreuen. Das Yoga- Konzept beruht hierbei auf die Ganzheit des Menschen, die sich aus der Seele, dem Geist und dem Körper zusammensetzt und alle drei in einen stimmigen Einklang bringen soll. Unterricht wird zumeist die verschiedenen Atemübungen, Übungen der Meditation, Asanas und auch Phasen der Tiefenentspannung.

Yoga und seine Auswirkungen

Nachweislich zeigt sich durch die regelmäßige Ausübung des Yoga eine positive Auswirkung auf zahlreiche körperliche oder seelische Vorgänge. Durch Yoga kann man beispielsweise körperliche Erkrankungen sehr gut lindern: Chronische Rücken- oder auch Kopfschmerzen, Durchblutungsstörungen, Depressionen und Angstzustände oder auch Schlafstörungen sind nur einige der Symptome oder Erkrankungen, die mit Yoga verbessert werden können. Auch eine höhere Beweglichkeit und sanfte Muskelstimulation sind Effekte von Yoga, die eine geradere Körperhaltung ebenso mit sich bringen als auch eine erhöhte Stressresistenz. Ferner trainiert man mit Yoga seine körperliche Ausdauer und den Gleichgewichtssinn, baut wichtige Muskeln im Bauch- und Rückenbereich auf und findet gerade auch durch die meditativen Übungen zu einer inneren Ausgeglichenheit.

Extra- Tipp

Yoga kann auf eine vielfältige Weise den Körper und die Psyche unterstützen, allerdings sind durch falsch ausgeführte Übungen auch Schäden möglich, weshalb man Yoga am besten unter der Anleitung eines Yoga- Lehrers erlernen sollte. Ist man über das Studium des Anfängers hinweg, dann lassen sich die verschiedenen Übungen auch Zuhause oder unterwegs durchführen. Yoga nur der Übungen wegen zu machen ist bei den meisten Menschen jedoch weniger der ausschlaggebende Punkt, wenn sie sich für das Yoga interessieren. Die ganzheitliche Philosophie bringt zumeist eine Veränderung in der kompletten Lebensführung mit sich, was heißt, dass man wesentlich bewusster mit sich und anderen Menschen umgeht und auch die Langsamkeit etwas in seinen Alltag einbringt. Ein sehr wertvoller Aspekt um etwa Zivilisationskrankheiten im Vorfeld vorbeugend begegnen zu können.



Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?
Schönheitschirurg
Portrait Dr. med. Edwin J. Messer, Fronhofklinik, Praxis Dr. E. J. Messer, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Bad Dürkheim, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. E. Messer
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 67098 Bad Dürkheim
Portrait Andreas Schmidt-Barbo, Praxisklinik Dr. Wagner, Büren, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie A. Schmidt-Barbo
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 33142 Büren
Portrait Dr. Christian Döbler, Praxis Dr. Döbler, Wuppertal, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Europäischer Facharzt / Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS) Dr. C. Döbler
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Europäischer Facharzt / Fellow of the European Board of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS)
in 42285 Wuppertal
Alle anzeigen Zufall