Youtube
Folgen Sie uns auf  

Lichttherapie

Lesezeit: 1 Min.

Lichttherapie - Therapie gegen Schlafstörungen und Depressionen

Die Lichttherapie, die auch unter dem Begriff therapeutische Lichtdusche bekannt ist, gehört zu den wissenschaftlich medizinischen Verfahren die anerkannt beispielsweise bei Schlafstörungen oder auch Depressionen erfolgreich eingesetzt werden. Sowohl Schlafstörungen als auch Depressionen verursachen bei den Betroffenen oftmals großen Stress, der mit der Lichttherapie effektiv reduziert und damit behandelt werden kann.

In der Regel wird die Lichttherapie von einem Psychiater durchgeführt, der den Patienten über einen bestimmten Zeitraum der Lichttherapie aussetzt. Eine abgewandelte Form mit dem Namen Phototherapie wird bei schweren Erkrankungen wie etwa Psoriasis oder auch Neurodermitis eingesetzt. Auch bei einem so genannten Jet- Lag nach Langstreckenflügen ist die Lichttherapie ebenso geeignet, wie auch während dieser Flüge. Hier haben sich einige Fluggesellschaften darauf eingestellt und bieten spezielle Kopfbedeckungen an, an denen eine Lichtquelle fixiert ist.

Lichttherapie und die Wirkung

Über einen festgelegten Zeitraum wird der Patient der Lichttherapie unterzogen. Hierbei sitzt man in etwa einem Meter Abstand zur Lampe, sodass die Lichtquelle die Netzhaut trifft, wobei man allerdings nicht direkt hineinsehen muss. Eine Sitzung dauert jeweils 20 bis 60min und sollte am besten gleich nach dem Aufstehen durchgeführt werden, da angenommen wird, dass das körpereigene Melatonin für die Schlafbeschwerden oder auch Depressionen mitverantwortlich ist.

Die Wirkung der Lichttherapie zeigt sich beispielsweise in einer verbesserten Stimmung, einen tieferen Schlaf und auch eine Erhöhung der allgemeinen Aktivität. Die Dosierung liegt bei der Lichttherapie bei etwa 10.000 Lux innerhalb 30 min oder auch für zwei Stunden lang mit einer Bestrahlung von 2.500Lux. Sehr gut zeigt sich die Wirkung der Lichttherapie auch bei der Winterdepression, die lediglich mit Beginn der kalten und dunklen Jahreszeit eintritt und zum Frühlingsbeginn wieder endet. Regelmäßig unter der Lichtdusche beeinflusst neben dem Melatonin auch das Serotonin, dass unter anderem für die Stimmungslage mit verantwortlich ist.

Extra- Tipp

Eine Lichttherapie kann nicht nur bei einem Therapeuten durchgeführt werden, sondern kann auch mit einer Lichttherapielampe in den eigenen vier Wänden eine heilsame Unterstützung bieten. Diese Variante bietet den Vorteil, dass man sich beispielsweise die Lampe direkt an das Bett stellen kann und gleich nach dem Aufwachen die wohltuende Lichtbestrahlung genießen kann. Entsprechende Lichttherapielampen sind über den Handel und das Internet erhältlich.



Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?
Schönheitschirurg
Portrait Dr. med. Chung Suk Yun, YUNDÉ aesthetic surgery., Frankfurt, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. C. Yun
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 60313 Frankfurt
Portrait Robert Grabs, Ästhetisch Plastische Chirurgie, im Lusanum, Ludwigshafen, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie R. Grabs
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 67061 Ludwigshafen
Portrait Prof. Dr. med. Goetz A. Giessler, Klinikum Kassel GNH, Klinik für Plastisch-rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie, Kassel, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Europäischer Facharzt für Plastische Chirurgie (FEBOPRAS) Prof. Dr. G. Giessler
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Europäischer Facharzt für Plastische Chirurgie (FEBOPRAS)
in 34125 Kassel
Alle anzeigen Zufall