Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gegen Gesichtsfalten: Botox®-Behandlung vom Spezialisten

Lesezeit: 3 Min.

In der Ästhetikwelt Berlin setzt Dr. Lange auf langjährige Erfahrung und eine individuelle Behandlung

Zur Glättung von Gesichtsfalten hat sich der Einsatz von Botox® in der ästhetischen Faltenbehandlung bewährt. Der Wirkstoff entspannt die Muskeln und mildert dadurch unerwünschte Falten ohne einen maskenartigen Effekt zu hinterlassen. Wichtig ist, sich in die Hände eines erfahrenen Spezialisten zu begeben, um Risiken zu vermeiden und ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Dr. Karsten Lange aus Berlin verfügt über 20 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet und hat bereits mehrere Tausend Botox-Behandlungen durchgeführt.

Herr Dr. Lange, wie wirkt Botox® eigentlich genau?

Botulinumtoxin (Botox®) wird bereits seit den 1980er-Jahren in der Medizin, zum Beispiel gegen Spastiken, eingesetzt. Es wirkt wie ein Betäubungsmittel, das die Muskulatur erschlaffen lässt. Seit Anfang der 2000er-Jahre wird es auch für kosmetische Zwecke genutzt. Dadurch, dass einige Gesichtsmuskeln temporär unbeweglich gemacht werden, entspannt sich das Gesicht. Vorhandene Falten werden so geglättet und das Entstehen neuer Falten wird verhindert. Übrigens kann man mit Botulinumtoxin auch Schweißdrüsen lahmlegen und damit Menschen mit einer sogenannten Hyperhidrose von übermäßigem Schwitzen befreien.

Welche Gesichtsfalten eignen sich für eine Behandlung mit Botox®?

Am häufigsten wird die Behandlung von Stirnfalten durchgeführt. Es können sowohl die horizontalen Denkerfalten geglättet werden als auch die vertikale Glabellafalte zwischen den Augen. Aber auch gegen die kleinen Krähenfüße um die Augen oder den Mund wirkt Botox® sehr gut. In einem Beratungsgespräch zeigen wir Ihnen gerne, welche Ergebnisse mit Botulinumtoxin erzielt werden können.

Wie läuft die Behandlung mit Botox® ab?

Während Sie bequem in einem Stuhl sitzen, wird der Wirkstoff mit einer sehr feinen Nadel in die entsprechenden Muskeln gespritzt. Schmerzen entstehen bis auf die minimalen Stiche dabei keine. Es kann anschließend zu Schwellungen im behandelten Bereich kommen. Deshalb empfiehlt es sich, die Stellen nach der Behandlung noch ein bisschen zu kühlen. In einigen Fällen können sich auch kleine Blutergüsse bilden.

Hat sich die Botox®-Behandlung in den letzten Jahren verändert?

Botox® wird heute viel selektiver angewandt als früher. Das Ergebnis soll ja nicht glatt und künstlich aussehen, sondern natürlich wirken. Schließlich wollen Sie nicht, dass Ihnen jeder sofort ansieht, dass Sie eine Botox®-Behandlung hatten. Sie wollen frischer und jünger aussehen, aber nicht maskenhaft. So ein Ergebnis kann man nur mit einer sehr individuellen Behandlung erzielen, die langjährige Erfahrung erfordert.

Ist die Behandlung mit Botox® nicht gefährlich?

Auch wenn der Name den Zusatz "toxin" enthält - erst die Dosis macht das Gift. Bei einer Gesichtsbehandlung kommt so wenig Botulinumtoxin zum Einsatz, dass es absolut ungefährlich ist. Bei uns in der Ästhetikwelt Berlin werden ausschließlich hochwertige Markenprodukte wie Botox®, Vistabel®, Dysport®, Xeomin®, Azzalure® oder Bocouture® verwendet. Selbstverständlich sind wir, was aktuelle Studien zu Faltenbehandlungen betrifft, stets auf dem Laufenden und führen auch selbst Studien durch, sodass wir die Risiken sehr gut einschätzen können.

Worauf sollte man achten, wenn man sich einer Botox®-Behandlung unterziehen möchte?

Wichtig ist natürlich, dass man einen Arzt wählt, der langjährige Erfahrung mit Botox®-Behandlungen hat. In der Ästhetikwelt Berlin führen unsere Ärzte täglich zwanzig bis fünfzig Behandlungen mit Botox® durch. Wir haben zwanzig Jahre Erfahrung damit. Ich selbst habe mehrere Tausend Botox®-Behandlungen durchgeführt. Ein erfahrener Arzt sieht sich das Gesicht eines Klienten an und weiß genau, wo er die Injektionen setzen muss, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Was sind die Vorteile einer Botox®-Behandlung, Herr Dr. Lange?

Eine Botox®-Behandlung geht schnell und man ist anschließend sofort wieder gesellschaftsfähig. Man spricht ja heute auch gerne von „Botox® to go“. Das heißt, wenn Sie in der Mittagspause Zeit haben, machen Sie mit uns einen Termin. Je nachdem, welche Behandlung Sie wünschen, sind Sie nach spätestens einer halben Stunde fertig  und können am Nachmittag weiterarbeiten. Im Vergleich zu einem chirurgischen Facelift haben Sie keine langen Ausfallzeiten bei der Arbeit, keine Schmerzen und keinerlei Narkoserisiko.

Und wie lange hält das Ergebnis?

Die Wirkung des Botox® hält rund drei bis sechs Monate an. Das ist ein bisschen abhängig vom Hauttyp und von den individuellen Lebensumständen. Wird die Behandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt, dann hält der straffende Effekt länger an.

Was kostet eine Botox®-Behandlung?

Kosten und Dauer einer Behandlung sind abhängig vom Bereich, der mit Botox® behandelt werden soll. Das heißt die Kosten errechnen sich unter anderem durch die Menge des benötigten Botox®. Gerne klären wir die Kosten in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Weitere Informationen unter:

Ästhetikwelt Berlin
Hauptstrasse 93 / Innsbrucker Platz
12159 Berlin 

Tel: 030 - 85 10 25 50
Mail: info@aesthetikwelt-berlin.de
Web: www.die-schoenheitsspezialisten.com

War dieser Artikel hilfreich?