Youtube
Folgen Sie uns auf  

Erneut schlechtes Resultat durch Dr. Bachtiari - Hilfe gesucht

13 Beiträge - 265 Aufrufe
?
lesley_1989  fragt am 27.12.2018
Hallo zusammen, ich brauche dringend Rat und eure Hilfe betreffend meinen zwei Brust-Korrekturen die ich bei Dr. Bachtiari hatte.

Kurz zu meiner Ausgangslage:

Ich hatte meine erste Brust-OP im März 2015 in Prag bei Dr. Kufa. Ich habe Allergan 385 ml ÜBM erhalten. Schon ein paar Monate nach der OP habe ich gemerkt, dass die Implantate ziemlich abgesackt sind und hinuntergerutscht. Auch merkte ich schnell, dass ich grössere Implantate wollte.

Ich habe mich dann für eine 2. OP bei Dr. Bachtiari im März 2016 entschieden um die Implantate komplett unter den Muskel zu legen. Bei der OP gab es Komplikationen da links bei mir kein Brustmuskel vorhanden war (warum auch immer??) und deswegen musste er eine Art Netz einbauen welches stützt und den Muskel ersetzt. Ich habe Motiva High Profile 750 ml erhalten. Nach der Operation hatte ich von Anfang an ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis: Die Implantate haben sich von Anfang an nicht richtig gesetzt, waren platt gedrückt und oval und links ist es extrem in die Achsel statt nach unten gerutscht. Ziemlich bald war alles hängend - links doppelt so fest da die Haut begonnen hat über das Implantat zu hängen, weil dies nicht wie erwartet runtergerutscht ist. Und das hat sich dann immer mehr verschlimmert... Ich bin 2.5 Jahre so rumgelaufen, habe mich extrem geschämt da es sehr unsymmetrisch war und im Bikini sehr aufgefallen ist. Eine Brust war rund und die andere war hängend und platt gedrückt. Dies war schlimm für mich und ich wusste ich muss es irgendwann korrigieren - hatte aber Angst vor einer 3. OP und einem erneuten Eingriff.

Ich habe mich dann dafür entschieden die Korrektur zu machen, welche im August erfolgte. Ich habe 610 ml ultrahigh UBM PU Implantate von Polytech erhalten. Dr. Bachtiari hat mir die PU Implantate empfohlen, da er meinte so kann man das Ergebnis von Anfang an voraussagen, da die sich festkleben und nichts mehr verrutschen wird. Ebenfalls musste er eine kleine Straffung über die Brustwarze vornehmen - rechts 4cm und links wo es so extrem hängend war 8cm.

Als ich zwei Wochen nach der OP die Tapes abnehmen durfte, war genau wie vor der OP wieder ein Unterschied der Brüste zu erkennen: Die rechte Brust hat sich sehr schön in die Falte gesetzt und ist rund und prall. Die linke Brust jedoch, sitzt schon wieder höher und das Gewebe hängt über dem Implantat rüber. Die Brust ist wieder platt gedrückt.... Auch kann ich dort sehr fest die Implantat Ränder spüren, das Implantat schwappt irgendwie rum und ich kann fast drunter fassen.... Ich merk wie links das Implantat extrem hart ist und sich abzeichnet als hätte es nicht genug Platz... es möchte sich tiefer setzen und in die Falte rein aber kann irgendwie nicht deswegen hängt es drüber….

Wenn ich auf dem Bauch liege dann wellt es ganz stark und hat extreme Dellen. Auch der Frauenarzt hat mir das auf dem Ultraschall bestätigt. Es fühlt sich sehr ungesund und fehlerhaft an. Die ganze Brust ist verformt!!! Meine Narben um die Brustwarze tut links bis heute noch weh und ist immer noch sehr grob und stark sichtbar, was mir auch noch Sorge bereitet. Ebenfalls habe ich Schmerzen wenn ich auf der linken Brust seitlich liege und kann deswegen fast nicht so schlafen.....

Es war mein grösster Wunsch endlich gleichmässige und symmetrische Brüste zu haben - deswegen habe ich nun eine 3. OP in Kauf genommen und jetzt stehe ich da mit Brüsten die fast wieder wie vorher aussehen - und in einem Jahr wieder genauso schlimm wie vor der Korrektur sind.

Ich bin 2.5 Jahre mit zwei unterschiedlichen unsymmetrischen Brüsten rumgelaufen, was mich psychisch sehr belastet hat und ich mich dafür sehr geschämt habe. Ich habe allen Mut und alle Kraft zusammen genommen und mich für diese Korrektur bei Dr. Bachtiari entschieden. Ich habe noch einmal Geld in die Hand genommen, noch einmal zwei Wochen Ferien von meinem Arbeitgeber bezogen, die Reise nach Dortmund angetreten, ein Hotel und einen Flug für mich und meine Kollegin bezahlt, meine dritte Brust-Operation mit meiner dritten Vollnarkose in Kauf genommen, des Weiteren habe ich jetzt noch zwei hässliche Narben um die Brustwarze und das Ergebnis ist genau wie vorher: Die linke Brust hängt drüber, ist platt gedrückt, ist sehr unsymmetrisch im Vergleich zu der Rechten, ist überhaupt nicht prall und schwappt auf die Seite raus. Was soll das? Ich bin wirklich fassungslos und sowas von enttäuscht!

Kann mir jemand weiterhelfen? Was kann ich hier tun bzw. vorgehen? Dr. Bachtiari lässt dies kalt und meint es sei alles in Ordnung und besser geht es nicht, was ich eine Frechheit finde. Er weist jedigliche Schuld von sich! Es ist ja offensichtlich, dass zweimal der gleiche Fehler gemacht wurde und dies kein schönes und zufriedenstellendes Ergebnis ist.

Ich bin einfach nur enttäuscht und ratlos und weiss nicht was ich machen soll...
Weiter so rumzulaufen und sich zu schämen und sich hässlich deswegen zu finden ist ja auch keine Lösung und kein tolles Leben... dazu hab ich noch Schmerzen also das Resultat ist NOCH SCHLECHTER als vor der OP.... ;(

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Liebe Grüsse
Lesley
 
Serenissima  sagt am 29.12.2018
Liebe lesley, das ist eine sehr unschöne Geschichte , die mehrere Fragen aufwirft. Zunächst einmal , das Fehlen eines Brustmuskel gibt es eigentlich nur beim Poland Syndrom und geht mit noch mehr klinischen Zeichen einher, die vorher hätten auffallen müssen. Spätestens dein Erstoperateur hätte es gesehen , auch wenn er die Implantate subglandulär gelegt hat. Als du gemerkt hast , das dein Gewebe die Implantate nicht halten kann , ist der Entschluss zu noch größeren Implantaten für mich nicht nachvollziehbar . Ein schwaches Gewebe wird mit noch mehr Gewicht nicht straffer. Erstens passt so ein großes Implantat nicht zur Gänze unter den Muskel und das soll es bei einer grenzwertig straffungswürdigen Brust auch gar nicht. Ein Netz als Gewebeersatz ist manchmal das letzte Mittel , ersetzt aber niemals den Muskel und es verwundert mich sehr , dass es so einfach verfügbar war. Fakt ist das es jetzt schwer wird jemanden zu finden , der das korrigieren möchte und wenn wird es richtig teuer. Nach meiner Meinung gibt es nur einen Weg , deutliche Implantatverkleinerung mit allen Schwierigkeiten die dazu gehören , plus Straffung und zwar richtig. Nicht um die Brustwarze rum, das ist keine Straffung bei Hautüberschuss , nimmt Projektion und erzeugt durch die daraus resultierenden Spannung breite Narben. Ich wünsche dir sehr das du einen fähigen Chirurgen findest der sich mit Geduld und Geschick und zuletzt auch dem nötigen Sinn für Ästhetik sich deinem Problem annimmt und dich glücklich macht
Alles Liebe für dich.
 
Kosmetikerin2018  sagt am 30.12.2018
@Serenissima
Warum bist du gegen meine Schamlippenverkleinerung? Frauen die 3 mal oder mehr an der Brust operiert sind, sowas findest du legitim? Wahrscheinlich stimmt was bei dir nicht!
 
Tonya22  sagt am 30.12.2018
Kosmetiketin, du Forentroll! Niemand hat was gegen dein SL-Korrektur....weiss gar nicht wie du darauf kommst....und wo ist der Zusammenhang zu diesem Beitrag? Du machst nur mal wieder Ärger wie eh und je....Lass es bleiben; denn du nervst und bietest keine Hilfe....ganz im Gegenteil!
 
Kosmetikerin2018  sagt am 30.12.2018
Tonya22, du Forentroll2.0! Ich hatte Miley1 geraten zu Prof. Gress wegen ihrer SL-Korrektur zu gehen! Was willst du überhaupt? Falls du auf Krawall aus bist mit deinen Beschimpfungen dann tust du mir Leid!
 
Tonya22  sagt am 30.12.2018
In diesem Beitrag geht es nicht um SL und deinen Dr. Gress und hier ist auch keine Miley....einfach weiter Mist reden. Sonst läufts bei dir?
 
Kosmetikerin2018  sagt am 30.12.2018
Tonya22 oder Forentroll2.0! Du scheinst auf Krawall aus zu sein, da du mich angeschrieben hast. Bemitleidenswert, du Forentroll.
 
Tonya22  sagt am 30.12.2018
Du bist echt lächerlich.....n psychoforum wär was....;) happy sunday
 
Serenissima  sagt am 30.12.2018
Jetzt nochmal für Blöde , damit auch du es verstehst : Mich interessieren weder deine Privatnachrichten ; noch deine Schamlippen. Du spielst nicht in meiner Liga. Und jetzt tu allen vernünftigen Forenteilnehmern den Gefallen und verschwinde.
 
Kosmetikerin2018  sagt am 30.12.2018
@Serenissima
Wer bist du, dass du hier Bestimmungen, Aufforderungen, Beschimpfungen machen darfst? Du darfst niemanden beleidigen! Du hast mich angeschrieben und mich unentwegt beleidigt!
 
Serenissima  sagt am 30.12.2018
Ich habe dir keine einzige PrivatNachricht geschrieben und dabei wird es auch bleiben !
 
Kosmetikerin2018  sagt am 30.12.2018
@Serenissima
Ich habe dir gar nichts getan. Und dabei wird es auch bleiben.
 
Laki  sagt am 17.01.2019
Es tut mir leid zu lesen,was Du alles durchmachen mußt!Ich selber hatte vor zwei Jahren eine Brustvergrößerung bei Dr.Bachtiarie & ich muß sagen,meine Erfahrungen ähneln Deinen sehr ! Ich habe von Anfang an große Probleme mit der rechten Seite,starke Schmerzen,die bis heute nicht nachgelasssen haben und beide Brüste sind abgesackt und es fühlt sich an als hätte ich Steine in den Brüsten! War „mehrmals „ zur Kontrolle und immer würde ich damit abgefertigt, daß alles in Ordnung ist und wenn ich gesagt habe,daß es doch nicht sein kann,daß ich nach 1/5Jahren immer noch so starke Schmerzen habe,wurde er patzig! Das war beim letzten Termin! Mittlerweile bin ich echt verzweifelt und war auch schon in einer Brustklinik,wo mir eine Kspselfibrose diagnostiziert wurde! Habe in den letzten Tagen ganze 27mal in der Praxis Bachtiarie angerufen um einen erneuten Termin zu vereinbaren,aber ich erreiche nie jemanden und bis jetzt ist auch kein Rückruf erfolgt obwohl ich jedesmal aufs Band gesprochen und um Rückruf gebeten habe!!! Da kommt einem langsam der Verdacht,der gute Dr.hat einfach keinen Bock auf „Problem-Patienten“!!! Fühle mich total im Stich gelassen und weuß auch nicht mehr weiter ! Wäre bereit mich nochmals operieren zu lassen, aber wo und wen kann man auf diesem Gebiet wirklich vertrauen??? L.G. Laki

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?