Youtube
Folgen Sie uns auf  

Informationen für Besucher

Warum gibt es das Portal der Schönheit?

Die Zahl der Menschen, die sich einer ästhetischen Behandlung oder Operation unterziehen, hat zugenommen. Im Jahr 2001 wurden über 400.000 Schönheitsoperationen in Deutschland durchgeführt. Inzwischen sollen es mehr als 1.000.000 sein.

Damit ist die Schönheitschirurgie ein wachsender Markt in der Medizin.

Die Entwicklung der Schönheitschirurgie in Deutschland

Die Schönheitschirurgie hat in den letzen Jahren einen Boom erlebt, den es in dieser Form im medizinischen Sektor noch nicht gab. Diesen Trend haben nur wenige vermutet.  Sehr lange war die Schönheitschirurgie ein kleiner Teil der Plastischen Chirurgie. In den 70er Jahren gab es in Deutschland nur vereinzelt Ärzte, die ausschließlich ästhetische Operationen anboten.

Durch das zunehmende Interesse an ästhetischen Operationen und Behandlungen, hat auch die Zahl der Ärzte, die in diesem Bereich Leistungen anbieten, zugenommen. Eine geregelte Weiterbildung zum "Facharzt für Schönheitschirurgie" gab es in Deutschland nicht und deshalb war der Begriff "Schönheitschirurg" lange Zeit nicht geschützt. So haben Fachärzte unterschiedlicher Fachrichtung (Plastische Chirurgen, Chirurgen, HNO-Ärzte, Hautärzte, Mund- Kiefer- Gesichtschirurgen, Frauenärzte) Schönheitsoperationen angeboten.

Die Konsequenz dieser Entwicklung war, dass im Markt der Schönheitschirurgie Verwirrung herrschte. Wer darf nun Schönheitsoperationen anbieten? Gibt es wirklich Scharlatane unter den Ärzten? Gibt es "echte" und "unechte" Schönheitschirurgen?

Lange Zeit galt und gilt immer noch, dass Plastische Chirurgen die "echten" Schönheitschirurgen sind. Aber so einfach ist das nicht. Plastische Chirurgen sind ohne Frage sehr gut ausgebildete Ärzte. Doch die Weiterbildung zum Facharzt für Plastische Chirurgie hat den Schwerpunkt in der Plastischen Chirurgie und deckt nur einen Teilbereich der ästhetischen Chirurgie ab.

Leidtragende dieser Situation waren die Patienten, die es sehr schwer hatten, sich zu orientieren.

Die aktuelle Situation

Der Deutsche Ärztetag hat nun eine Entscheidung getroffen, die Patienten die Wahl des Arztes erleichtern soll. Die Bezeichnung "Facharzt für Plastische Chirurgie" wird nun erweitert und heißt "Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie". Somit ist der Begriff "Schönheitschirurg" geschützt und kann von Ärzten anderer Fachrichtungen nicht verwendet werden.

Diese Entwicklung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Dennoch bleibt die Tatsache, dass die Weiterbildung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie den Schwerpunkt in der Plastischen Chirurgie hat und die ästhetische Chirurgie in der Weiterbildungsordnung und auch in der Realität eine untergeordnete Rolle spielt.

Auch andere Fachrichtungen haben durchaus ihre Berechtigung ästhetisch tätig zu sein. Es leuchtet ein, dass ein Facharzt für Dermatologie (Hautarzt) qualifiziert ist, Laserbehandlungen anzubieten. Und wieso soll ein Hals-Nasen-Ohren keine ästhetischen Nasenkorrekturen anbieten, so doch die Nase zum seinem Spezialgebiet gehört? HNO-Ärzte und Mund-, Kiefer,- Gesichtschirurgen konnten sich in diesem Bereich durch den Erwerb der Zusatzqualifikation "Plastische Operationen" weiterbilden.

Der nächste deutsche Ärztetag (im Jahr 2006) entscheidet darüber, ob auch die Zusatzbezeichnung "Plastische Operationen" in die Zusatzbezeichnung "Plastische und Ästhetische Operationen" erweitert wird. Auch wird darüber diskutiert, ob man anderen Fachrichtungen (z. B. Hautärzte) die Möglichkeit gibt, diese Zusatzbezeichnung zu erwerben.

Fakt derzeit ist, so viel einfacher ist es für den Patienten nicht geworden. Einen Facharzt für ästhetische Chirurgie (mit Schwerpunkt der ästhetischen Chirurgie in der Ausbildung) gibt es nicht. So muss der Patient sehr differenziert entscheiden, je nachdem welche Operation er anstrebt. Allerdings wird es für Ärzte ohne entsprechende Qualifikation schwieriger in diesem Sektor unbemerkt Leistungen anzubieten.

Festzuhalten bleibt auch, dass auch die Wege der Weiterbildung sehr unterschiedlich sind. D.h. auch die Qualität der ärztlichen Leistungen bei gleicher Qualifikation unterscheidet sich.

Was dieses Portal leisten will

Bei unserem Portal handelt es sich um ein personenspezifisches Fachärzte-Portal. Wir halten eine personenspezifische Darstellung für äußerst wichtig. Nur diese Art der Darstellung schafft Transparenz.

Unser Anspruch: Informationen für Patienten transparent aufbereiten. Anders als Ärztevereinigungen und -verbände verfolgen wir dabei nicht die Interessen einzelner Gruppen oder Organisationen.

Jeder Arzt, der ästhetische Behandlungen/Operationen anbietet, kann sich in das Portal kostenlos eintragen. Erweiterte Eintragungen (mit Bildern) sind kostenpflichtig. Voraussetzung ist eine in Deutschland erworbene oder anerkannte Facharztbezeichnung, z. B. Facharzt für Dermatologie oder Chirurgie.

Fachärzte unterschiedlicher Richtung bieten ästhetische Behandlungen/Operationen an. Wir überlassen es dem mündigen Patienten zu urteilen, welcher Facharzt für die gesuchte Behandlung geeignet ist.

Unsere Datenbank umfasst derzeit ca. 700 Ärzte. Sie wird regelmäßig aktualisiert. Sie haben die Möglichkeit auf unserer Seite nach einem Arzt zu suchen.

Was dieses Portal nicht leisten kann

Auf der Suche nach einem geeigneten Arzt, stellen Patienten immer wieder die gleiche Frage: "Kennen Sie einen guten Schönheitschirurgen?"

Unsere Auffassung ist: Es gibt keinen guten Schönheitschirurgen! Es gibt Fachärzte, die bestimmte Methoden besser als andere beherrschen. Das hängt von der Erfahrung, von der Qualifikation und natürlich auch vom handwerklichen Geschick ab. Deshalb ist eine pauschale Empfehlung gar nicht möglich.

Aber auch durch einen gut qualifizierten Arzt können individuelle Risiken nicht völlig ausgeschlossen werden!

Wir wollen und können Ihnen einzelne Ärzte nicht empfehlen. Wir bieten Ärzten lediglich die Möglichkeit, sich auf unserer Seite vorzustellen und haben bestimmte Mindestvoraussetzungen dafür. Wie Sie diese Informationen nutzen, möchten wir Ihnen überlassen.

Dennoch erhalten Sie von uns eine Hilfestellung worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Arzt aufsuchen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter "Der richtige Arzt".


 

Die Wahl des richtigen Schönheitschirurgen

» In Deutschland gestaltet sich die Suche nach einem Schönheitschirurgen schwierig. Fakt ist, es gibt keinen Facharzt für Schönheitschirurgie. Der ...

 

Empfehlungen der GÄCD

» Die Bezeichnung "Schönheitschirurg" ist in Deutschland nicht geschützt. In Deutschland dürfen sich Ärzte ohne nachweisbare Qualifikation so ...

 

Der Weg zum Facharzt

» Die Ausbildung zum Arzt Die Ausbildung zum Arzt erfolgt in Deutschland über das Medizin-Studium an einer Universität. Die Regelstudienzeit beträgt ...

 

Plastische Chirurgie

» Was genau ist die Plastische Chirurgie? Die Plastische Chirurgie basiert auf vier Säulen: Ästhetische Chirurgie Rekonstruktive Chirurgie ...

 

Ärztevereinigungen

» Sich im Dschungel der Ärztevereinigungen zurechtzufiinden, ist für den mündigen Patienten nicht einfach. Auf dem Markt findet er neben etablierten ...

 

Die Ärztekammern

» Ärztekammern sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Sie sind sozusagen die Selbstverwaltung der Ärzte. Sie haben viele Aufgaben, unter ...

 

Kassenärztliche Vereinigungen

» Sowohl die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) als auch die Kassenärztliche Vereinigungen (KVen) sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. ...

Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?