"Höcker" nach Nasenoperation =/

85 Beiträge - 16376 Aufrufe
?
kathrin77  fragt am 15.01.2010
Ich habe mir vor knapp 2 Wochen die Nase Operieren lassen. Nasenscheidewand begradigen, Höcker abraspeln und Nasenspitze anheben. Jetzt habe ich den Gibs abbekommen und musste feststellen das die Nase nicht viel andes aussieht wie vorhher. Zwar ist sie von vorne nicht mehr schief, aber ein deutlicher Höcker ist da. Der Arzt meinte, diesen abgeraspelt zu haben und das evtl. eine Nachkorrektur nach einem Jahr möglich wäre.... . Hat jemand die selbe Erfahrung gemacht und ging der Höcker von alleine weg? Der Höcker ist ziemlich hart und bläulich. Danke schon einmal!
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 15.01.2010
Hallo Kathrin,
möglicherweise ist der Höcker noch durch eine Schwellung bedingt, allerdings kann ein erfahrener Operateur dies schon jetzt ertasten! Schwellungen verschwinden noch.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
kathrin77  sagt am 15.01.2010
Ist es überhaupt möglich, das obwohl der Höcker abgetragen wurde, sich wieder ein neuer bildet?
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 15.01.2010
Hallo Kathrin,
es kann sich theoretisch ein "Pseudohöcker" bilden, der durch eine starke Vernarbung infolge eines Blutergusses auf dem Nasenrücken entsteht! Allerdings bildet er sich normalerweise erst nach frühestens 4 bis 6 Wochen!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
nution  sagt am 30.05.2010
hallo ich hab mal ne frage ist das normal das wenn man eine S-Förmige Septumdeviation , nasenscheidenwand verkrümmung und Nasenmuschelhyperplasie hat und die aok nichts dafür zahln will.Denn bei mir wurden die kosten abgelehnt ich glaub das soll wohl ein witz von der krankenkasse sein
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 30.05.2010
Hallo,
selbstverständlich muss die AOK die Kosten für eine Nasenscheidewandoperation übernehmen, allerdings nur, wenn über die Chip-Karte abgerechnet wird! Wenn Sie die Kosten erstattet haben möchten, müssen Sie das vorher mit Ihrer Kasse klären!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
nution12  sagt am 30.05.2010
hallo dr med marsch kann es sein das die aok kein geld bezahlt ,weil ich denen nur das bescheinigung vom HNO artzt gegeben habe, worin steht was ich für erkrankung an der nase habe .Muss ich der aok vll auch die röntgen bilder schicken, die ich machen musste wegen der NNH.Im brief von der AOK steht ich hätte keine plausible erklärung dafür das sie mir geld zahln sollten.Was soll das ich hab den doch ne bescheinigung vom HNO gegeben was wollen die noch ???
 
nejji  sagt am 01.06.2010
hallo wo macht man eigendlich eine Rhinomanometrie, bei einem HNO artzt oder woanders?
 
hiro  sagt am 01.06.2010
Guten tag weiß zufällig wer warum das im aok brief steht das man 4 gesichtsfotos in standartprojektion zur nasenformbeurteilung brauch?
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 02.06.2010
Hallo,
eine Rhinomanometrie können Sie bei fast jedem HNO-Arzt durchführen lassen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
Darius  sagt am 03.06.2010
"es kann sich theoretisch ein "Pseudohöcker" bilden, der durch eine starke Vernarbung infolge eines Blutergusses auf dem Nasenrücken entsteht! Allerdings bildet er sich normalerweise erst nach frühestens 4 bis 6 Wochen!"
Frage: Wie kann man diesen dann entfernen?
 
Makaria  sagt am 15.06.2010
hallo guten abend,

ich habe ein großes problem, ich hatte vor 5 Jahren eine Nasenop (mit 19) und nun hat sich die nase insgesamt wieder vergrößert.

doch damit konnte ich leben. heute hat sich die kosmetikerin ein wenig auf meiner nase abgestützt und nun hat sich ein knochen gebildet (der knochen war vorher auch schon auffällig, links ganz weit oben))

es ist ein großer knubbel , so dass es von der seite so aussieht als hätte ich einen starken höcker, was ist da passiert? brauche ich noch eine OP, oder einen gips?

vielen dank im voraus!!
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 16.06.2010
Hallo Makaria,
5 Jahre nach einer Nasenkorrektur kann sich kein "Knochen" bilden, wenn sich Ihre Kosmetikerin "ein wenig" auf Ihrer Nase abgestützt hat! Was wirklich passiert ist, können nur Sie beurteilen! Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Operateur oder einen erfahrenen Nasenchirurgen aufsuchen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
bonita  sagt am 25.06.2010
Hallo Dr. med Marsch ,ich habe mir vor 10 Jahren ein Muttermal auf meinen Nasenrücken weg machen lassen .Jetzt ist am Anfang des Nasenrückens eine Seite schmaler und das passt gar nicht zu meinem Gesicht.Könnten Sie mir bitte weiter helfen was ich dagegen tun kann!
Vielen Dank im voraus.
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 25.06.2010
Hallo,
leider kann ich ohne Untersuchung Ihnen nicht genau sagen, wie man die Situation verbessern kann. Möglisherweise kann man den Defekt mit einem Filler (Radiesse) ausgleichen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
mikki  sagt am 26.07.2010
hallo ich hab eine frage,wenn man einen großen nasenhöcker entfernt muss man dann, die nasenspitze anheben, ? und könnte ein höcker nach einer nasen op wieder entstehen?

mfg
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 27.07.2010
Hallo Mikki,
im Normalfall muss man die Nasenspitze nicht anheben, außer sie zeigt extrem nach unten! Wenn ein Höcker, bestehend aus einem knöchernen und knorpeligen Anteil, entfernt wurde, kann er sich nicht mehr bilden!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
Ul-Moeckel  sagt am 27.07.2010
Hallo Mikki,
in den meisten Fällen zeigt sich nach dem Abtragen eines Höckers, dass die Nase optisch läger wirkt als vorher("wir nennen das eine Sprungschanzennase"), weshalb aus meiner Erfahrung in den seltensten Fällen eine alleinige Abtragung des Höckers zu dem gewünschten natürlich aussehenden Ergebnis führt.
Sie können das selbst an einem Profilfoto probieren, und einfach mal den Höcker übermalen, dann sehen Sie was ich damit meine.
Ein entfernter(nicht gehobelter, sondern abgetragener) Höcker bildet sich nicht erneut.
Mit freundlichen Grüssen
Ihr Ulrich Möckel
 
mikkii  sagt am 27.07.2010
Guten Abend ich danke ihnen für die infos.Ich hätte da aber noch ne frage ,wenn ein höcker entfernt wird also abgetragen, ist die nase dann gerade oder gebogen? weil es würde doch komich aussehn, wenn sie gerade wäre oder nicht?

mfg mikki
Ul-Moeckel  sagt am 28.07.2010
Hallo Mikki
Ich bin nicht sicher, ob ich Ihre Frage richtig verstehe, aber das hängt davon ab, wieviel vom knöchern-knorpligen Nasenrücken(Höcker) abgetragen wird, ob der Nasenrücken dann gerade oder geschwungen ist.
Trotzdem, auch mit einem "Schwung" wirkt die Nase dann oft zu lang!!
MfG
Ihr Ulrich Möckel
 
jennifer20  sagt am 28.07.2010
Hallo mein name ist jennifer und ich bin 20 jahre alt,ich habe eine frage, wegen einer höckernase undzwar wollte ich wissen ob eine höckernase mit der zeit größer werden könnte.

mfg jenni
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 29.07.2010
Hallo Jenni,
nach dem Abschluß des Wachstumsalters, also normalerweise nach dem 18. Lebensjahr, kann eine Höckernase nicht mehr größer werden!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
timo  sagt am 30.07.2010
Guten tag mein name ist Timo und ich bin 21 jahre alt, ich habe seit längeren Probleme mit der atmung der nase ich kann sehr schlecht durch die Nase atmen,mal ist die linke seite zu mal die rechte und öfters beide gleichzeitig, dann bin ich zum Hno Arzt gegangen der mir dann bestätigt hat das meine nasenscheidenwand ein knick hat die S förmig ist und zu große nasenmucheln,Und die nase ist zu schmal sodass da beim leichten biegen der nase keine luft reinkommt, und ein höcker den ich bei einem unfall bekommen habe, der zusätzlich die nase beim atmen behindert.Der HNO arzt hat mir gesagt das ich ohne eine op nicht drum rumm kommen könnte, nun hab ich einen brief der aok brandenburg gesendet damit sie die kosten der operation übernehmen sollen, die aok hat aber 2 mal abgelehnt und die begründung dafür ist Die Septorhinoplastik ist midizinisch nicht begründet , ich hab denen schon alles mögliche geschickt ich habe röntgen bilder der nase gemacht eine NHH eine nasendurchflussmessung , und dennoch übernehmen sie nicht die kosten dafür.Könnte mir irgend jemand sagen warum sie nicht die kosten übernehmen, normalerweiße sollten sie die kosten dafür übernehmen oder nicht ?

mfg
Portrait Dr. med. Jürgen Marsch, EdR-Klinik im Girardethaus, Essen, HNO-Arzt, Facharzt für HNO (Hals, Nase, Ohren)
Dr. med. Marsch  sagt am 01.08.2010
Hallo Timo,
die Begründung der krankenkasse ist korrekt! Eine Septumrhinoplastik ist nicht medizinisch begründet! Die Korrektur der Nasenscheidewand wird Ihre Atmungsprobleme beheben, die Korrektur der äußeren Nase ist eine kosmetische Maßnahme.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Marsch
 
timoo  sagt am 01.08.2010
Hallo Dr.Marsch wieso ist eine Septumrhinoplastik nicht begründet ich sagte den doch schwarz auf weiß, das ich den höcker durch einen unfall bekommen habe, an den ich nicht selbst schuld war, ich hab sogar fotos die sind nicht mal 1 jahr alt wo ich eine gerade nase habe,meine nase schmerzt ab und so am nasenbein, und man sieht eine rötung es ist nämlich beim unfall ein stück haut abgeschliffen worden,wissen sie zufällig was ich noch machen könnte damit sie die op bezahln. Die aok hat schon 2 mal abgelehnt ich mein es soll ja keine schönheits op sein, sondern ich möchte einfach nur meine alte nase wieder haben.

mfg Timo Horst

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?
Antworten unserer Experten

Nasenkorrektur

Fachwissen Nasenkorrektur »
Nasenkorrektur
Nasenkorrektur
Durch eine Nasenkorrektur lässt sich Ihr Aussehen wesentlich verändern. Nasenkorrekturen sind beliebte, aber sehr anspruchsvolle Eingriffe.