Youtube
Folgen Sie uns auf  

Haut zwischen den Brüsten immernoch gespannf!

6 Beiträge - 99 Aufrufe
?
Hamish  fragt am 04.08.2017
Hallo,

Meine Operation ist nun schon ganze 10 Monate her und ich bin zu 90% total happy mit meiner neuen Brust. Habe 450cc UBM (high profile) bekommen und trage jetzt 65E.

Was mir jedoch seit dem ersten Tag Post-OP aufgefallen ist (ich dachte es würde vergehen),ist dass die Haut zwischen meinen Brüsten sehr stark gepannt ist. Es fühlt sich manchmal an, als wär noch was darunter.

Verwunderlich ist auch, dass ich meine Brustposition leicht manipulieren kann, also ich kann sie weiter auseinanderziehen (dann liegt die Haut auch flach auf meinem Brustkorb) oder zusammendrücken, wobei die Haut dann wieder rausragt und es, krude gesagt, dann auch mal aussehen kann als hätte ich eine Monotitte und keine normale Brust. Wenn ich die Brüste zur Seite drücke, sodass die Haut gedehnt ist, wandern sie meistens wieder langsam Richtung Mitte.

Weiß jemand, woran das liegt und was ich machen kann?
 
Hamish  sagt am 11.08.2017
Hallo,
Eine professionelle Antwort wäre sehr erwünscht! Hat irgendein Chirug, der das liest, eine Ahnung woran es liegen könnte!
Portrait Dr. med. Gerrit Reppenhagen, Privatpraxis im Ruhrgebiet Dr. med. Gerrit M. Reppenhagen, Ruhr-OP, Mülheim an der Ruhr, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Reppenhagen  sagt am 11.08.2017
Hallo Hamish,
dieser Befund heißt Synmastie, d.h. es besteht eine Brücke zwischen den Brüsten.
Meist ist das ein problem, wenn man zu weit nach innen präpariert hat und eine Verbindung der Implanatlager dadurch entstanden ist.
Nach 10Monaten wird sich jetzt auch nichts mehr ändern.
Wenn Sie mit dem jetzigen Zustand leben können, würde ich es dabei belassen.
Die Korrektur würde mit anderen Implantaten und Unterbrustmuskellage efolgen.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Reppenhagen
 
Marie13  sagt am 11.08.2017
Hallo Dr Reppenhagem ich habe einen sehr dringend Fall zu fragen und zwar ich hatte eine brustvergrösung gehabt dabei ist direkt am erste Tag bemerkte ich es ist alles schiefgegangen war alles geschwollen und taub es war alles heiß und Roth im bis Bauch runter seit dem kann mich kaum bewegen am Oberkörper und es hat sich extrem verhärtet auch zwischen die brüste und um die Brüste herum unten am Axel am Flanken mit taubheits Gefühle überall am Oberkörper ist die Gewebe sehr fest geklebt und hart das ist jetzt 3 Monate die verhärtungen bestehen die Gewebe Schwellung versteht auch noch WIRD das wieder normal weisch ? Wie kann sowas entstehen?
Portrait Dr. med. Gerrit Reppenhagen, Privatpraxis im Ruhrgebiet Dr. med. Gerrit M. Reppenhagen, Ruhr-OP, Mülheim an der Ruhr, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Chirurg (Facharzt für Chirurgie)
Dr. Reppenhagen  sagt am 11.08.2017
Hallo Marie,
eventuell war es direkt nach der Op ein sehr großer Bluterguss,
den man hätte entfernen müssen.
Nach 3 Monaten sollten die Verhärtungen nahezu weg sein.
Lassen sie einen Ultraschall machen und man kann sehen was die Ursache ist.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Reppenhagen
 
Marie13  sagt am 11.08.2017
Sind sie in der Meinung das die verhärtung weg geht denn es macht meine leben extrem schwer die Ärzte sagen war Flüssigkeit in die Gewebe eingelaufen irgendwie wie Gewebeödem

Ihre Antwort

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

War dieser Artikel hilfreich?